Bombenalarm beim Weissen Haus

Beim Checkpoint zum Weissen Haus behauptete ein Mann, einen Sprengsatz im Auto zu haben. Er wurde verhaftet und der Wagen durchsucht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Mann wollte mit seinem Auto den Checkpoint zum Weissen Haus in der US-Hauptstadt Washington passieren. Er gab an, eine Bombe im Fahrzeug zu haben. Laut CNN wurde jedoch nichts Verdächtiges gefunden.

Dennoch wurde der Mann festgenommen und sein Auto durchsucht. Rund um den Regierungssitz von US-Präsident Donald Trump wurden in der Folge die Strassen gesperrt.

(chk)

Erstellt: 19.03.2017, 07:11 Uhr

Artikel zum Thema

Secret Service fasst Mann erst nach 17 Minuten

Video Nun wurden Details zur Sicherheitspanne beim Weissen Haus bekannt: Einem 26-jährigen Eindringling gelang es, über den Zaun zu klettern und an einem Türgriff zu rütteln. Mehr...

26-Jähriger klettert über Zaun des Weissen Hauses

Sicherheitskräfte haben einen Eindringling auf dem Gelände des Weissen Hauses festgenommen. Trump lobte ihre Arbeit. Mehr...

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Blogs

Outdoor So bewegen wir Facebook-Freunde

Blog Mag Originalität macht noch keine Kunst

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...