Mexikanischer Politiker klettert auf US-Grenzzaun

Ein Parlamentarier zeigt Donald Trump, wie einfach es ist, über die amerikanisch-mexikanische Grenze zu kommen – ob mit oder ohne Mauer.

Will Trump aufzeigen, wie «absurd» sein Vorhaben ist: Der mexikanische Kongressabgeordnete Braulio Guerra. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der mexikanische Kongressabgeordnete Braulio Guerra ist auf den rund acht Meter hohen Zaun an der Grenze zwischen den USA und Mexiko geklettert. Oben angekommen, drehte er ein Video mit einer Message an Donald Trump. Er wolle zeigen, wie leicht es sei, über die Grenze zu kommen. Deshalb sei eine 15 Milliarden Dollar teure Mauer «unnötig und absurd». Wer auch immer in die USA wolle, könne ohne Probleme hinüberklettern, egal ob dort eine Mauer oder nur ein Zaun stehe, so der Politiker.

(ap)

Erstellt: 03.03.2017, 11:58 Uhr

Artikel zum Thema

Trumps Mauer: So sieht Mexikos Grenze heute aus

Video Die Grenze zwischen den USA und Mexiko ist rund 3200 Kilometer lang. Ein grosser Teil ist heute schon befestigt. Mehr...

Schweizer Zement für Trumps Mexiko-Mauer

Ein Dokument der US-Regierung zeigt: Ein Schweizer Zementhersteller will beim Mauerbau an der US-Südgrenze mitmischen. Es ist nicht die erste hiesige Firma. Mehr...

Trumps Bulldozer gegen das schrumpfende Mexiko-Problem

Donald Trump macht ernst mit seiner versprochenen Mauer zu Mexiko, obwohl die Zahl der illegalen Grenzübertritte auf einem 40-Jahre-Tief ist. Mehr...

Paid Post

Mit einem Klick aktuelle Trends handeln

Eröffnen Sie Ihr Trading-Konto bei Swissquote und suchen Sie sich Ihr Themen-Portfolio aus.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Moderne trifft auf Tradition: Ein Mönch im Hof des Kumbum Klosters in Xining (China) benutzt sein Iphone (23. April 2017).
(Bild: Wang He/Getty Images) Mehr...