Ausland

Diskussion

Papst will künftig ein Pilger sein

Historisches Finale eines Pontifikats: Der Papst flog mit dem Helikopter zur Sommerresidenz Castel Gandolfo. Im Vatikan hat die Zeit des leeren Stuhls begonnen. Mehr...


Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.

4 Kommentare

marcello borer

09.03.2013, 18:59 Uhr
Melden

Schafft diesen Verein endlich ab.Jetzt wo der "Chef" zurückgetreten ist kann man den Verein dicht machen.Die dadurch entstehenden milliarden Gewinne müssen nur grecht an die Hilfbedürftigen verteilt werden.Ein alter Zopf weniger. mü Antworten


Samuel Ammon

01.03.2013, 10:49 Uhr
Melden 5 Empfehlung 15

Es ist mir eigentlich total egal, wohin er geflogen ist ! Wie kann man daraus nur so ein Theater machen. Von mir aus auch auf den Mond ! Antworten


walter bossert

01.03.2013, 09:36 Uhr
Melden 6 Empfehlung 13

Juhui, für unsere Presse ist das Frühlingsthema schon mal gerettet! Nun wird man nicht mehr viel anderes sehen, hören und lesen als vom alten und etwas später vom neuen Papst. Nichts gegen die Katholiken, aber ich bezahle auch,für die konsumierte Presse! Antworten


Peter Fässler

01.03.2013, 04:45 Uhr
Melden 6 Empfehlung 17

Interessant, dass neben Castel Gandolfos Lichtschalter auch die Schweigegelder für "Unregelmässigkeiten mit Chorknaben" aus Opferstöcken finanziert wird. Wie mein damals strenggläubiger Götti (Pate) sagte "Sono Corvi Neri tutti"; es sind alles schwarze Raben!
Hoffentlich spricht er sich nicht noch während der Sedisvakanz zum ersternannten Heiligen! Mal sehen, ob Sie das abdrucken!
Antworten



Zurück zur Story

Ausland

Populär auf Facebook Privatsphäre

Abonnement

Service

Kino

Agenda