«Wir wollen nicht damit leben, dass uns die Angst vor dem Bösen lähmt»

Kanzlerin Angela Merkel geht bei der Todesfahrt von Berlin von einem Terroranschlag aus. Sie versucht, ihren Mitbürgern angesichts der «widerwärtigen» Tat Mut zu machen.

«Das wäre besonders widerwärtig»: Angela Merkel vor der Presse.

(rub/sda)

(Erstellt: 20.12.2016, 10:57 Uhr)

Artikel zum Thema

Verdächtiger führte mehrere Alias-Namen

Beim mutmasslichen Berliner Attentäter handelt es sich angeblich um einen 23-jährigen Flüchtling aus Pakistan. Den LKW soll er entführt haben. Mehr...

Anis Amri lebte zwei Wochen in der Schweiz

Terrorist Anis Amri hatte Angst vor der Schweizer Polizei. Der mutmassliche Attentäter von Berlin war auch hierzulande. Die News von der Tat bis Sonntagmorgen im Ticker. Mehr...

Infografik: Hier raste der LKW in die Menge

Eine Karte zeigt, wo und wie es genau zur Todesfahrt in einen Berliner Weihnachtsmarkt kam. Mehr...

Blogs

Welttheater Hongkong, die Eiskönigin

Beruf + Berufung Ein Management-Exorzist will die Macht neu verteilen

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...