Basel

BVB und BLT rücken zusammen

Aktualisiert am 28.01.2016 16 Kommentare

Die beiden Transportunternehmen wollen ihre Werbeflächenvermarktung zusammenlegen. Im Rahmen einer gemeinsamen Gesellschaft strebt man einfacheren Zugang für Werbekunden und mehr Umsatz an.

Was in Zukunft in und auf dem ÖV beworben wird, wollen BVB und BLT zusammen organisieren.

Was in Zukunft in und auf dem ÖV beworben wird, wollen BVB und BLT zusammen organisieren.
Bild: zvg

Artikel zum Thema

Stichworte

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Teilen und kommentieren

Noch vor rund zwei Jahren waren die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) und die Baselland Transport AG (BLT) überhaupt nicht gut aufeinander zu sprechen. Streitpunkt war der Betrieb der damals neuen Gleise am Basler Margarethenstich. Inzwischen scheinen die beiden Transportunternehmen aber das Kriegsbeil begraben zu haben. Wie beide Verwaltungsräte am Donnerstag ankündigten, ist eine Zusammenlegung des Bereichs Verkehrsmittelwerbung geplant.

Die gemeinsame Gesellschaft «Moving Media Basel AG» soll ab April 2016 die Werbeflächen an und in Trams und Bussen aus einer Hand vermarkten. Für die Werbekunden würde sich damit ein einfacherer Zugang zu den Basler ÖV-Werbeflächen sowie eine grössere Reichweite für ihre Werbung eröffnen, hiess es weiter. Zudem verspreche man sich eine signifikante Ertragssteigerung im Bereich der Werbeeinnahmen. Zusammen erwirtschaften die beiden Unternehmen nach eigenen Angaben knapp 8 Millionen Franken mit Werbung.

Die gemeinsame Werbevertriebsgesellschaft soll als Aktiengesellschaft mit einem Betei- ligungsverhältnis von 66.6 Prozent (BVB) zu 33.4 Prozent (BLT) ausgestaltet werden. Geplant sind fünf Mitarbeiter im Endausbau und ein operativer Start im April 2016. ()

Erstellt: 28.01.2016, 12:15 Uhr

16

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Werbung

16 Kommentare

Matthias Vögtlin

28.01.2016, 12:45 Uhr
Melden 56 Empfehlung 25

Macht absolut Sinn. Wird Zeit, dass man endlich BLT und BVB fusioniert. Was sich hier die beiden Halbkantone bezüglich Alleingänge leisten, ist einfach ein Trauerspiel. Der ÖV der Regio Basel inklusive S-Bahn muss endlich aus einer Hand daherkommen. Die Region Nordwestschweiz mit dem TNW war mal führend, heute ist Zürich mit dem ZVV und Bern mit Libero weit, weit voraus! Antworten


Peter P. Bauer, Basel

28.01.2016, 17:59 Uhr
Melden 36 Empfehlung 9

Was im Kleinen beginnt, könnte später bei einer Fusion enden. Immerhin ein Anfang.
Der Margarethenstich ist unnötig und die Tram-Reklame sollte man auf das Tramdach beschränken.
Antworten



Umfrage

In beiden Basel steigt die Nachfrage nach Waffen. Erhöht Waffenbesitz Ihrer Ansicht nach die Sicherheit im Alltag?



Basel