Basel

Grosszügige Aussenanlage für Zolli-Affen

Aktualisiert am 23.09.2009 9 Kommentare

Ab 2010 will der Zoo Basel eine komplett neue Menschenaffen-Anlage für insgesamt 28 Millionen Franken bauen.

1/5 MA-Aussenanlagen_2.jpg
Die geplante Aussenanlage für Menschenaffen: Dort, wo die Javaneraffen waren und die Brillenbären (noch) sind, werden Freianlagen entstehen. Diese erheben sich bei Schimpansen und Gorillas bis elf Meter, bei den Orang-Utans sogar bis 16 Meter über den Boden.
Bild: Zoo Basel

   

Artikel zum Thema

Stichworte

Zeitplan des Umbaus

Januar 2010: Tahr-Haltung wird aufgegeben. Baubeginn Ersatzanlage Javaneraffen

April/Mai 2010: Baubeginn Affenhaus und Aussenanlage Menschenaffen. Brillenbären und Kanadische Otter gehen in andere Zoos.

Sommer 2011: Umbau Affenhaus abgeschlossen

Sommer 2012: Bezug und Einweihung Aussenanlagen

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Im Frühsommer 2010 bahnt sich für die Basler Zolli-Affen ein Umbruch an: Dann beginnt der Umbau des aus den 60er Jahren stammenden Affenhauses. Dabei wird die Gehegefläche von rund 340 auf 700 Quadratmeter verdoppelt. Zudem ersetzen naturnah gestaltete, 2000 Quadratmeter grosse Aussenflächen die heutigen 70-m2-Kojen.

Besucherinnen und Besucher sollen auf neu geschaffenen Wegen an die Begegnung mit den Menschenaffen herangeführt werden. Sie erhalten gitterfreien Einblick durch grosse Panoramafenster. Einer der Wege führt über das Dach des Affenhauses, wo Totenkopfäffchen, Wollaffen, Krallenäffchen und Klammeraffen im natürlichen Vegetationsraum aus nächster Nähe beobachtet werden können.

Javaneraffen wechseln den Felsen, Gorilladame Goma feiert

Die Aussenanlagen der Kleinaffen werden aufs künftig begehbare Dach des Affenhauses verlegt. Die Javaneraffen-Gruppe zieht in das heutige Gehege der Tahre (Himalaja-Ziegen) um, deren Haltung der Zoo aufgibt. Ganz weichen müssen auch die Meerkatzen, die den Kattas Platz machen. Der Um- und Ausbau soll 2012 fertig sein (siehe Kasten).

Am 23. September feiert zudem Gorilladame Goma ihren 50. Geburtstag. Der Jubilarin und ihren acht Familienmitgliedern wird am Mittwochnachmittag um drei Uhr ein Festmahl gereicht. Für Zoogäste stehen ebenfalls Häppchen bereit, dazu ein Film über Goma - wer selbentags Geburtstag hat, darf gratis in den «Zolli». (jg/sda/PD)

Erstellt: 23.09.2009, 14:03 Uhr

9

9 Kommentare

Rosa Stein

22.09.2009, 15:54 Uhr
Melden

endlich! Antworten


Marc Blattmann

22.09.2009, 15:38 Uhr
Melden

einfach nur toll :-) Antworten



Populär auf Facebook Privatsphäre

Basel

Agenda