Laufenburg (D)

Falsche Polizisten am Telefon

Fiese Betrüger gaben sich in Laufenburg (D) als Polizisten aus und versuchten, ältere Menschen abzuzocken.

Echte Polizisten würden nie versuchen, Menschen zur Herausgabe von Wertgegenständen zu überreden.

Echte Polizisten würden nie versuchen, Menschen zur Herausgabe von Wertgegenständen zu überreden. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Laufenburg (D) wurden in der letzten Woche mehrere Bürger von falschen Polizisten angerufen. Die Polizei warnt deshalb vor dieser «derzeit weit verbreiteten Betrugsmasche». Die Täter geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und versuchen das Vertrauen der Angerufenen zu erschleichen. Dabei gehen nutzen sie einen fiesen Trick: Mittels «Call-ID-Spoofing» wird die Nummer des Anrufers verändert und eine tatsächlich existierende Telefonnummer vorgetäuscht. Bei den Anrufen in Laufenburg, die allesamt am vergangenen Freitag zwischen 10.30 Uhr und 14.30 Uhr eingingen, sei die Telefonnummer des örtlichen Polizeipostens angezeigt worden.

Die Täter hätten versucht, «mit geschickter Gesprächsführung» an Geld und Wertsachen ihrer Opfer zu kommen. Bei den Opfern habe es sich zumeist um ältere Personen gehandelt. «Zu persönlichen Treffen kam es allerdings nicht», schreibt die Polizei.

Die Polizei rät, sich nicht unter Druck setzen zu lassen und das Gespräch zu beenden, wenn etwas merkwürdig erscheint. Zudem solle man am Telefon niemals über persönliche und finanzielle Verhältnisse sprechen oder Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen übergeben. (amu)

Erstellt: 11.07.2017, 14:14 Uhr

Artikel zum Thema

Enkeltrick-Betrüger im Baselbiet aktiv

Die Polizei stellt einen starken Anstieg an Betrugsfällen fest. Glücklicherweise fallen die meisten Opfer nicht auf den Trick herein. Mehr...

Enkeltrick-Betrüger ergaunern 60'000 Franken

In Birsfelden wurde ein 62-jähriger Mann um 60'000 Franken betrogen. Eine angebliche Nichte bat ihn um Geld für ein Autokauf. Solche Enkeltrick-Betrüger sind in der Region Basel wieder aktiv. Mehr...

Rentnerin um 180'000 Franken erleichtert

Ein Enkeltrick-Betrüger hat einer 74-jährigen Rentnerin in Basel insgesamt rekordverdächtige 180'000 Franken abgeknöpft. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Die Welt in Bildern

Ein Affe zwischen Schlangenstatuen: Ein Affe trinkt eine Flasche Milch, die ihm von einem Zuschauer des Hindu-Festivals Nag Panchami in Indien gegeben wurde. (27.Juli 2017)
(Bild: Abhishek N. Chinnappa) Mehr...