Dornach

Lieferwagen gerät in Brand

In Dornach ist aus unbekannten Gründen am Mittwochmorgen ein Lieferwagen in Brand geraten.

Warum der Lieferwagen anfing zu brennen ist noch unklar.

Warum der Lieferwagen anfing zu brennen ist noch unklar. Bild: Polizei Solothurn

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Aus noch zu klärenden Gründen fing am Mittwochmorgen in Dornach ein Lieferwagen an zu brennen. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr Dornach erlitt das Fahrzeug Totalschaden, verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch nahm der Lenker eines Lieferwagens am Bruggweg in Dornach eine Rauchentwicklung aus dem Motorenraum seines Fahrzeuges wahr. Als er die Motorhaube öffnete, stellte er fest, dass es im Motorenbereich brennt. Angehörige der Feuerwehr Dornach konnten das Feuer in der Folge rasch löschen, trotzdem erlitt das Fahrzeug Totalschaden. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest und wird durch Spezialisten der Brandermittlung untersucht. (pre)

Erstellt: 17.05.2017, 15:52 Uhr

Artikel zum Thema

Brand in Kindergarten

Pratteln In einem Kindergarten in Pratteln ist am Montagmittag ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Mehr...

Brand in Hausdach

Hofstetten-Flüh Am Mittwochnachmittag kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Dach eines Einfamilienhauses. Mehr...

Hoher Sachschaden bei Autobrand

Pratteln Ein Auto ist am frühen Sonntagabend auf einem Parkplatz in Pratteln durch einen Brand komplett zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Blogs

History Reloaded Kampf gegen die Einheitswelt

Sweet Home Das tut einer Männerwohnung gut

Die Welt in Bildern

Abgetaucht: In Zürich geniesst man die sommerlichen Temperaturen mit einem Bad im See. (26. Mai 2017)
(Bild: Walter Bieri) Mehr...