Zusatzkredit für Verlegung der Rheinstrasse

Für die Verlegung der Rheinstrasse in Gebiet Salina Raurica hat der Baselbieter Landrat am Donnerstag einen Zusatz-Projektierungskredit von 900'000 Franken bewilligt.

40 Millionen Franken für eine rote Linie: So soll die neue Rheinstrasse verlaufen.

40 Millionen Franken für eine rote Linie: So soll die neue Rheinstrasse verlaufen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Weitere 400'000 Franken sind für ein Mobilitäts- und Verkehrsmanagement sowie die Prüfung künftiger Verkehrsoptionen vorgesehen.

Im Gebiet Salina Raurica zwischen Augst und Schweizerhalle sollen Industrie-, Gewerbe-, Dienstleistungs- und Wohnnutzungen entstehen. Der Landrat hatte dafür 2009 einen Spezialrichtplan samt drei Millionen Franken Projektierungskredit beschlossen. Mit dem Zusatzkredit soll nun die Planung der Verlegung der Rheinstrasse fertiggestellt werden.

40-Millionen-Projekt

Statt wie bisher dem Rhein entlang soll die Strasse künftig entlang der Autobahn A2 geführt werden. Bisher besteht ein Vorprojekt; mit dem zusätzlichen Projektierungskredit genehmigte der Landrat am Donnerstag auch das Generelle Projekt. Für das noch zu erarbeitende Bauprojekt selbst werden die Kosten derzeit auf etwa 40 Millionen Franken geschätzt.

Bewilligt wurde zudem ein Kredit von 150'000 Franken zur Überprüfung weiterer Strassen-Optionen für den Fall, dass sich die derzeitigen Planannahmen ändern. 250'000 Franken sind für weitere Arbeiten an einem Mobilitäts- und Verkehrsmanagement gedacht. Im Gebiet Löli in Pratteln wird schliesslich die Grundwasseranreicherungszone in eine Grundwasserschutzzone umgewandelt. (ker/sda)

Erstellt: 19.03.2015, 16:48 Uhr

Artikel zum Thema

Rückbau der Rheinstrasse auf der langen Bank

Die Arbeiten sollen erst 2016 in Angriff genommen werden. Wie sehr die Rheinstrasse verändert werden soll, darüber scheiden sich die Geister. Mehr...

Interessen-Kollision auf der Rheinstrasse

Die Wirtschaftskammer Baselland lobt die Baselbieter Regierung, dass sie mit dem Rückbau der Rheinstrasse zuwartet. Der VCS hingegen wirft ihr Willkür vor. Mehr...

45 Millionen Franken klüger investieren

Die Autofahrer wählen ohne flankierende Massnahmen bereits die viel komfortablere Route über die neue A22. Der Rückbau der Rheinstrasse ist somit eine völlig unnötige Geldverschwendung. Ein Kommentar. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Lichtermeer: Kinder rennen durch eine Licht-Installation im Zoo von Sydney (21. Mai 2017).
(Bild: Wendell Teodoro) Mehr...