Liestal

Bundesrat Parmelin am «Chienbäse»

Mit dem «Chienbäse»-Umzug in Liestal hat die Fasnacht in der Region Basel wenige Stunden vor dem Morgenstreich bei leichtem Regen einen ersten Höhepunkt erlebt.

Feuerwagen und Chienbäse müssen durch das enge Törli in Liestal.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dem feurigen Spektakel in Liestal wohnte als Ehrengast auch Bundesrat Guy Parmelin bei. Der Vorsteher des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) verfolgte den Umzug trockenen Hauptes von einem Fenster aus im Obergeschoss einer Gaststätte beim «Törli». Dort hatte der Magistrat beste Sicht und bekam gleichzeitig die Hitze mit, die von den mehr als hundert Ster Holz ausgeht, die beim Umzug verbrannt werden.

Der «Chienbäse»-Umzug ist einer der spektakulärsten Feuerbräuche der Schweiz. Fackelträger mit 40 bis 70 Kilo schweren «Chienbäse» aus Föhrenscheiten und 17 eiserne Feuerwagen heizen den Schaulustigen ein. Das Holz wird jeweils von der Bürgergemeinde gespendet.

Dem rund einstündigen Spektakel wohnen entlang der einen Kilometer langen Route je nach Wetter 30'00 bis 50'000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei. Ein Gejohle setzt jeweils ein, wenn die Feuerwagen mit bis zu acht Ster Holz beladen mit Schwung durch das mittelalterliche Stadtor ins verdunkelte «Stedtli» gezogen werden.

Vor dem «Chienbäse» hat im Baselbieter Kantonshauptort am Sonntagnachmittag bereits ein grosser Fasnachtsumzug das Volk in seinem Bann gezogen. Am Montag um vier Uhr früh folgt als weiterer Höhepunkt der Morgenstreich in Basel. Er bildet den Auftakt zu den «drei scheenschte Dääg». (amu/sda)

Erstellt: 05.03.2017, 21:50 Uhr

Artikel zum Thema

Chienbäse-Umzug lässt Stedtli glühen

Liestal Trotz Wind, trotz Regen: Der Chienbäse-Umzug fand statt. Und es war heiss. Sehr heiss. Mehr...

Sorgen um Chienbäse-Umzug

Der starke Wind könnte am Sonntag dem Feuerspektakel im Stedtli von Liestal einen Strich durch die Rechnung machen. Mehr...

Kommentare

Blogs

Politblog Grünes Licht für Affenversuche

Mamablog Die beste Integration der Welt

Die Welt in Bildern

Mystischer Rauch: Eine Gläubige betet zum Gedenken an ihre verstorbene Mutter während des Muttertags in Kathmandu, Nepal (26. April 2017).
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...