Basel

Festnahmen im Basler Bahnhof

Aktualisiert am 24.07.2010 10 Kommentare

104 Personen haben Polizei und Grenzwachtkorps am Freitagabend im Basler Bahnhof SBB kontrolliert. Sechs von ihnen wurden festgenommen.

Bei der abendlichen Kontrolle blieben einige Personen im Netz der Polizei hängen.

Bei der abendlichen Kontrolle blieben einige Personen im Netz der Polizei hängen.
Bild: Keystone

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

19 von ihnen mussten für genauere Abklärungen mit auf den Polizeiposten im Bahnhof, und sechs wurden wegen «rechtswidrigen Aufenthalts» festgenommen. Um diese Fälle werde sich nun das Migrationsamt Basel-Stadt kümmern, teilte das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt am Samstag mit.

Bei der Kontrolle ging es darum, abzuklären, ob sich Personen illegal in der Schweiz und im Schengen-Raum aufhalten, ob ihre Ausweise echt sind und ob nach ihnen gefahndet wird. (jg/sda)

Erstellt: 24.07.2010, 17:06 Uhr

10

10 Kommentare

Christian Bernhardt

26.07.2010, 10:08 Uhr
Melden

Lieber Roland Rawyler: Würden Sie BAZ-Online öfter besuchen, dann wüssten Sie, dass ich das extrem ironisch gemeint und damit alles andere als das sagen wollte. Mir ist klar, dass Basel alles andere als sicher ist, aber leider gibt es zu viele (SP)-Wähler in dieser Stadt, die das ganz anders sehen. Und die schlafen immer noch hervorragend! Antworten


Hans Grieffert

26.07.2010, 14:59 Uhr
Melden

Vielleicht lesen ein Paar von Ihnen zu viel die BAZ und sehen deshalb die Stadt Basel nur noch als kriminelle Hochburg der Schweiz. Wir sprechen hier von einer Stadt. Mir persönlich ist keine Stadt bekannt, wo es 0 % Kriminalität gibt. Was mich zudem noch Wunder nimmt, ist, wie viele eigentl. wirklich die Stadt nachts besuchen. Ich gehe seit Jahren nachts nach Basel. Noch NIE etwas passiert. Antworten



Populär auf Facebook Privatsphäre

Umfrage

Im Kanton Zürich gibt es sie schon – jetzt will sie die Basler LDP auch in Basel, um einen Strassenstrich zu ­verhindern: die Sexboxen. Braucht es in Basel auch Sexboxen?



Abonnement

Service

Basel