Das Theater Basel eröffnet Berliner Theatertreffen

Das Berliner Theatertreffen zeigt unter anderem auch zwei Inszenierungen aus der Schweiz.

Regisseur Simon Stone ist zum zweiten Mal zum Theatertreffen eingeladen.

Regisseur Simon Stone ist zum zweiten Mal zum Theatertreffen eingeladen. Bild: Nicole Pont

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Theater Basel wird das 54. Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen in Berlin eröffnen. Am 6. Mai ist zum Auftakt des Festivals Simon Stones Inszenierung «Drei Schwestern» nach Anton Tschechow zu sehen. Stone, seit 2015 Hausregisseur in Basel, habe Tschechows berühmten Klassiker aktualisiert, teilten die Berliner Festspiele am Donnerstag mit.

«Die dramatische Struktur und die Figurenkonstellationen des Originals hat er beibehalten, die Handlung aber in die Gegenwart versetzt und die Dialoge neu geschrieben.» Stone ist zum zweiten Mal zum Theatertreffen - der Leistungsschau der Bühnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - eingeladen.

Das Theatertreffen zeigt bis zum 21. Mai Highlights der Stadttheater und internationale Koproduktionen. Dazu gehören sechs Inszenierungen aus Deutschland, zwei Inszenierungen aus der Schweiz und zwei internationale Koproduktionen. Regisseure wie Johan Simons, Herbert Fritsch, Ersan Mondtag und Milo Rau werden ihre Arbeiten am Berliner Festival zeigen.

Nebens Stones Inszenierung steht auch das Stück «Die Vernichtung» von Mondtag und Olga Bach, das Konzert Theater Bern zeigte, im Programm. Ebenfalls aufgeführt werden «Traurige Zauberer» des Schweizer Regisseurs und Musikers Thom Luz, eine Inszenierung, die im Mai 2016 im Staatstheater Mainz uraufgeführt wurde. Und auch «Five Easy Pieces», eine Produktion des International Institute of Political Murder und CAMPO Gent unter der Regie des Berners Rau, wurde aus insgesamt 377 Inszenierungen ausgewählt. (amu/sda)

Erstellt: 02.03.2017, 13:25 Uhr

Kommentare

Blogs

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

Blog: Never Mind the Markets Zur Effizienz der bilateralen Verträge

Die Welt in Bildern

Ein Ohrenschmaus: Das Glastonbury-Festival mit über 100'000 Besuchern, ging heute nach fünf Tagen zu Ende.Ein Zuhörer beim Verlassen des Geländes (26. Juni 2017). Revellers and detritus are seen near the Pyramid Stage at Worthy Farm in Somerset during the Glastonbury Festival in Britain, June 26, 2017. REUTERS/Dylan Martinez
(Bild: Dylan Martinez) Mehr...