Höhere Passagierzahlen dank Einkaufstouristen

Die Verlängerung der Tramlinie 8 brachte den BVB im letzten Jahr einen deutlichen Passagierzuwachs. Mehr Passagiere transportiert haben aber auch einige Buslinien – zulasten der Trams.

Der Schnäppchenjäger-Express brachte den BVB einen deutlichen Passagierzuwachs.

Der Schnäppchenjäger-Express brachte den BVB einen deutlichen Passagierzuwachs. Bild: Florian Bärtschiger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) haben im vergangenen Jahr 133,8 Millionen Fahrgäste transportiert. Das bedeuten eine Zunahme um 1,6 Prozent gegenüber 2014. Hauptgrund sei die Verlängerung der Tramlinie 8 nach Weil am Rhein (D), teilten die BVB am Mittwoch mit: Der 8er habe fast zehn Prozent zugelegt.

Die gesamte Verkehrsleistung stieg um 4,5 Prozent auf 304,5 Millionen Personenkilometer. Das ist laut BVB eine «deutliche» Zunahme. Rund 70 Prozent der Fahrgäste entfielen auf die Tramlinien, 30 Prozent auf die Busse.

2014 waren die Passagierzahlen unter dem Strich noch um 0,7 Prozent leicht gesunken. 2015 legten insbesondere die grenzüberschreitenden Linien zu: neben dem 8er-Tram auch der 38er-Bus nach Grenzach-Wyhlen (D). Zudem profitierte die Buslinie 50 vom Passagierzuwachs am Flughafen. 38er und 50er fuhren 2015 auch dichter als davor.

Ebenfalls von markant mehr Verbindungen profitierte die Buslinie 48 zwischen Bahnhof SBB und Allschwil. Deren Passagierzahl verdoppelte sich fast mit einem Plus von 89 Prozent. Allerdings ging dies teilweise zulasten der Buslinie 33, die weniger häufig fuhr, sowie der Tramlinien 6 und 1, wie es weiter hiess.

Weiter zugelegt hat ferner die Buslinie 30, welche den Bahnhof SBB via Uni und Spitäler mit dem Badischen Bahnhof verbindet. Die meisten anderen Bus- und Tramlinien blieben etwa stabil. Leicht weniger gefragt waren die Tramlinien 3, 15/16 sowie 6. Teils seien Staus und Baustellen als Hintergrund zu sehen.

Insgesamt war das Passagierwachstum bei den Bussen mit 2,6 Prozent Plus grösser als bei den Trams mit 1,1 Prozent. Über das vergangene Geschäftsjahr wollen die BVB am 25. April detaillierter berichten. (amu/sda)

Erstellt: 24.02.2016, 11:38 Uhr

Artikel zum Thema

«Die Kunden kommen nicht nur mit dem Tram»

Unternehmer Daniel Blatter nennt Strasseninitiative gewerbefeindlich. Die Wirtschaft brauche die Parkplätze, die wegzufallen drohen für Kunden und Aussendienstler. Mehr...

«Achter» nach Weil: die Einkaufstouristen freuts

Vor allem Einkaufstouristen und Plauschfahrer sind die Kundschaft des nach Deutschland verlängerten 8er-Trams. Auf Pendler entfallen lediglich 10 Prozent. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Lehre oder Mittelschule?

Am ipso Haus des Lernens können sich Jugendliche gezielt auf den Übergang zu einer Lehre, Mittelschule oder einen gestalterischem Beruf vorbereiten.

Kommentare

Blogs

Geldblog Eine Aktie kommt in Fahrt

Die Welt in Bildern

Verlockend bunt: Eine Biene landet im Botanischen Garten von München auf der Blüte eines Zitronen-Zylinderputzers. (29. Mai 2017)
(Bild: Sven Hoppe/DPA) Mehr...