Schlaue Videokamera erkennt Verdächtige

Kameras können dank künstlicher Intelligenz gezielt Personen aus Menschenmengen herausfiltern.

Kann Personen herausfiltern: Überwachungssystem mit künstlicher Intelligenz. Video: Vizzr

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein vom Elektronikkonzern Hitachi entwickeltes Überwachungssystem hilft Wachpersonal, die Informationsflut zu bewältigen. Das System registriert von aufgenommenen Personen über 100 Parameter. Dazu gehören unter anderem Geschlecht, Alter, Frisur, Kleidungsstil und das Verhalten.

So kann ein verlorenes Kind schnell in einer Menschenmenge gefunden werden. Oder ein Verdächtiger wird aufgrund einer Augenzeugenbeschreibung erkannt. Hitachi entwickelte das Überwachungssystem im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Es soll in Stadien, Bahnhöfen und Einkaufszentren zum Einsatz kommen. (jd)

Erstellt: 13.04.2017, 08:34 Uhr

Artikel zum Thema

Die Roboterversteherin

Porträt Mithilfe der künstlichen Intelligenz können wir zu Superpersonen ­werden. Doch Forscherin Joanna Bryson warnt davor, dass sich die Technologie auch missbrauchen lässt. Mehr...

Was künstliche Intelligenz bewirken kann

Forscher haben herausgefunden, dass die Aggressivität umso stärker wird, je grösser und komplexer die künstliche Intelligenz ist. Mehr...

Das Auto denkt jetzt selbst

Künstliche Intelligenz ist der Schlüssel zum autonomen Fahren. An der Elektronikmesse CES in Las Vegas standen Neuerungen im Bereich der Sprach- und Bilderkennung im Zentrum des Interesses. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Politblog Grünes Licht für Affenversuche

Mamablog Die beste Integration der Welt

Die Welt in Bildern

Unendlicher Kürbis: Die Ausstellung «Infinity Mirrored Room - All the Eternal Love I Have for Pumpkins» des Japanischen Künstlers Yayoi Kusama wird im Hirshhorn Museum in Washington ausgestellt (25. April 2017).
(Bild: Joshua Roberts ) Mehr...