Jetzt beliebt auf Facebook

Die 25 am häufigsten empfohlenen Artikel der letzten vier Wochen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jetzt beliebt auf Facebook

Die 25 am häufigsten empfohlenen Artikel der letzten vier Wochen.

Die Sätze, die den Bann brechen

«Ich bin empört! Über die ­herzlosen, vom Blatt abgelesenen Phrasen der ­Bundeskanzlerin»: Unser Autor Jörg Baberowski über die Reaktionen der Politiker auf das Attentat von Berlin.

19357 Empfehlungen

Merkels Tote

Der Anschlag von Berlin: Was wir daraus lernen – und manche unserer Politiker nie.

13424 Empfehlungen

Die grosse Völkerwanderung

Die EU hat für die Flüchtlingskrise ausser frommen Sprüchen keine Strategie zu bieten. Mit Gesinnungsterror wird jede freie Diskussion über das Thema unterdrückt.

7033 Empfehlungen

Gnadengewinsel

Es ist Zeit, dass sich der Westen von einigen Illusionen verabschiedet. Jihadisten besiegt man nicht mit kindischen Toleranzritualen.

7015 Empfehlungen

Der deutsche Winter-Albtraum

Deutschland machte sich zum offenen Tor für eine vermeintlich verfolgte Welt. Doch die Regierung eines Landes muss sich um die eigene Bevölkerung kümmern und nicht um das Elend der Welt.

4402 Empfehlungen

Musliminnen müssen in Schwimmunterricht

Obligatorischer Schwimmunterricht verletzt die Religionsfreiheit nicht: Der Europäische Gerichtshof gibt der Schweiz im Fall von zwei Schülerinnen aus Basel recht.

2949 Empfehlungen

Vorspiegelung falscher Tatsachen

Wie schlimm steht es in Eritrea? Wohl weniger schlimm, als unsere Regierung das erlaubt.

2195 Empfehlungen

Vor allem Wirtschaftsflüchtlinge

Die Menschenrechtslage in Eritrea sei besser, als es die UNO beschreibe sagen EU-Diplomaten und stellen damit die Asylpolitik von Bundesrätin Simonetta Sommaruge in Frage.

1847 Empfehlungen

Invasion der Memmen

Warnung: Dieser Text enthält ­möglicherweise verstörende Ansichten.

1674 Empfehlungen

Die Tyrannei des Status quo

Donald Trump ist Präsident. Was müssen wir mehr fürchten: Ihn oder seine Gegner?

1613 Empfehlungen

Anis Amri lebte zwei Wochen in der Schweiz

Terrorist Anis Amri hatte Angst vor der Schweizer Polizei. Der mutmassliche Attentäter von Berlin war auch hierzulande. Die News von der Tat bis Sonntagmorgen im Ticker.

1224 Empfehlungen

Das Gremium der Heuchler

Der UNO-Sicherheitsrat verurteilt Israel. Damit wird niemandem geholfen. Am wenigsten den Palästinensern.

1084 Empfehlungen

Schmutz-Dossier

Die linken Verlierer der US-Präsidentschaftswahlen sollten aufhören zu schäumen, zu weinen und zu drohen. Sie benehmen sich wie Kleinkinder, denen man den ­Schnuller weggenommen hat.

850 Empfehlungen

Riesenrente für Ex-VW-Chef

Der frühere VW-Chef Martin Winterkorn bekommt einem Bericht zufolge eine Betriebsrente von 1,1 Millionen Euro pro Jahr plus einen Dienstwagen – und das lebenslang.

699 Empfehlungen

Die Partei der Schadenskompensation

Als kleine Elite erlangten sie die Diskurshoheit in einem grossen Land. Nun haben Deutschlands Grüne aber ein Problem.

676 Empfehlungen

Stücki wird zum «Megaplex-Kino» umgebaut

Das Einkaufszentrum Stücki kommt aufgrund der Grenznähe auf keinen grünen Zweig. Nun verschwinden zwei Drittel der Verkaufsfläche zugunsten von 18 Kinosälen.

661 Empfehlungen

Baselland verbietet «Lies»-Aktionen nicht

Es fehlt die gesetzliche Grundlage, um Koran-Verteilaktionen von Salafisten verbieten zu können.

640 Empfehlungen

Geheimdienst zählt 480 gewaltbereite Islamisten

Die Zahl von Jihad-Sympathisanten in der Schweiz wächst rasant. Sie pflegen angeblich Kontakte zur IS-nahen Szene in Deutschland.

613 Empfehlungen

Flüchtlingskonvention als veraltet kritisiert

Das UNO-Abkommen von 1951 ist zu einer Zeit entstanden, als Migrationsbewegungen viel kleiner waren.

610 Empfehlungen

«Danke, #MerylStreep»

Plötzlich wurde es still im Saal, einige hatten Tränen in den Augen: Wie Meryl Streep auf der Golden-Globes-Bühne gegen Donald Trump ankämpfte. Der Angeschossene gab bald zurück.

591 Empfehlungen

Fakten und Fiktionen

Die Herrschaft des politisch Korrekten wurde erst durch das Informationsmonopol der Leitmedien möglich. Dieses Monopol ist brüchig geworden.

562 Empfehlungen

Totengräber der Demokratie, wie wir sie kennen

In Europa, mit Ausnahme der Schweiz, funktioniert Demokratie offenbar nur in wirtschaftlichen Schönwetterperioden. Jetzt droht ein perfekter Sturm aufzuziehen.

548 Empfehlungen

Schweizer rüsten mit Waffen auf

2016 haben viel mehr Schweizer einen Waffenerwerbsschein beantragt als im Vorjahr – auch Frauen. Die Gründe.

545 Empfehlungen

Vorwurf: Racial Profiling

Die deutsche Linke hat nach dem «Nafris»-Tweet der Kölner Polizei wieder zu ihrem Thema gefunden: der Fremde als Opfer.

543 Empfehlungen

Raser aus Mazedonien muss Schweiz verlassen

Nach einem tödlichen Autounfall hat die Schweiz einem Mann die Niederlassungsbewilligung entzogen. Zu Recht, entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.

526 Empfehlungen

Erstellt: 24.11.2010, 10:38 Uhr

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Werbung

Blogs

Blog Mag Total überschätzt

Von Kopf bis Fuss Ja, Schatz, du bist zu dick!

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Die Welt in Bildern

Rauchsäule: In der chilenischen Region O'Higgins verursachen zur Zeit Waldbrände riesige Rauchwolken. (20. Januar 2017)
(Bild: Moises Catrilaf) Mehr...