Christoph Blocher vergnügt sich in «Das Zelt»

Aktualisiert am 23.03.2012

Von der Hausdurchsuchung lässt sich Christoph Blocher offenbar nicht die Laune verderben. Bei der Jubiläumsgala von «Das Zelt» plauderte er locker über sein Freizeitprogramm.

Christoph Blochers Freizeitprogramm. (Video: Keystone)
Video: Keystone

Dossiers

Artikel zum Thema

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Stichworte

«Ich habe gerne ein bisschen Abwechslung. Wir haben uns angemeldet und machen uns heute einen schönen Abend», sagte Christoph Blocher an der Gala zum 10. Jubiläum von «Das Zelt», als hätte es nie eine Hausdurchsuchung gegeben. Er habe nämlich immer eine gute Zeit in «Das Zelt», und so ein Engagement müsse man unterstützen.

Davon, dass es bei ihm privat drunter und drüber gehe, wollte er nichts wissen. «Es ist halt ein wenig unangenehm, und man hat viel Juristisches», sagte er, aber das gehöre dazu. Wenn man etwas verändern wolle, gebe es jeweils viele Gegner, die einem ein Bein stellen wollten. Es brauche nun einfach ein bisschen Zeit.

In der Zwischenzeit lässt sich Christoph Blocher jedoch nicht die Laune verderben. «Ich vergesse solche Dinge schnell.» Zum Beispiel mit einem Abend wie dem gestrigen. Er möge Komiker, die seien ein Aufsteller für ihn. Dann erzählte er noch, wie er sich am liebsten entspannt: «Ich gehe oft in die Natur und lese viel. Also ganz andere Dinge, die ich sonst in der Politik so tue.» (dj)

Erstellt: 23.03.2012, 10:40 Uhr

Meistgelesen in der Rubrik Kultur

Populär auf Facebook Privatsphäre

BaZ Tennis

Tickets zu gewinnen

Abonnement

Service

Agenda

Kino

Kultur

Umfrage

Was halten Sie von der Audioqualität der digitalen Musik?




Umfrage

Wie stehen Sie zu Schönheitsoperationen?