Satisfaction für Kuba

Die Rolling Stones geben ein Gratiskonzert auf Kuba. Der Auftritt vom 25. März in Havanna ist das erste Open Air Konzert einer britischen Band in Kuba und das grösste.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Während unserer langen Karriere haben wir an vielen speziellen Orten gespielt, aber das Konzert in Havanna wird ein ganz besonderes Ereignis für uns und hoffentlich für alle unsere Freunde in Kuba sein», hiess es in einer Mitteilung der Band vom Dienstag.

Stones-Frontmann Mick Jagger war im Oktober nach Havanna geflogen und hatte damit Spekulationen über einen bevorstehenden Auftritt ausgelöst. Gemäss Mitteilung wird das Stones-Konzert in Havanna der grösste Musik-Event in Kuba seit 1959. Fidel Castro hatte lange nichts für Rock oder Hippies übrig - eine Einstellung, die er später korrigierte und eine Statue von John Lennon in Havanna aufstellen liess.

Das Konzert findet nur wenige Tage nach dem ersten Besuch von US-Präsident Barack Obama in Kuba statt. Obama besucht den Karibikstaat am 21. und 22. März. Die Beziehungen zwischen den USA und Kuba verbesserten sich nach jahrzehntelanger Eiszeit in den vergangenen Monaten. (phz/sda)

Erstellt: 02.03.2016, 08:39 Uhr

Artikel zum Thema

Das Jahr der Unbefriedigten

1965 nahmen die Rolling Stones «(I Can’t Get No) Satisfaction» auf. Der Song war aber nur einer der Höhepunkte eines Jahres, das die Revolution von 1968 vorwegnahm und Pop zur prägenden Kunstform machte. Mehr...

Computeranalyse hält Hip-Hop für wichtiger als Beatles und Stones

Ein ungewöhnlicher Ansatz britischer Forscher über die Popkultur seit 1960 überrascht. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Die Welt in Bildern

Feuer frei für Feuerwerk: Wenn die Griechen auf Hydra die Seeschlacht gegen die Türken vom 29. August 1824 nachspielen, versinkt die türkische Flotte mit viel Schall und Rauch im Meer (24. Juni 2017).
(Bild: Alkis Konstantinidis) Mehr...