Panorama

AF 445 statt AF 447: Air France ändert Flugnummer auf der tragischen Unglücksroute

Aktualisiert am 08.06.2009

Gestern hob Air France zum ersten Mal wieder zu einem Flug von Rio de Janeiro nach Paris ab. Mit neuer Flugnummer.

Hat keine Angst: Der Arzt Felipe Ceriolli.

Hat keine Angst: Der Arzt Felipe Ceriolli.

AF 447 gibt es nicht mehr. Nach dem tragischen Unglück vor Wochenfrist hat die französische Fluggesellschaft die Nummer für den Abendflug von Rio de Janeiro nach Paris geändert. Neu heisst er AF 445. Am Sonntagabend startete zum ersten Mal nach dem Absturz wieder ein Flugzeug zur elfstündigen Reise über den Atlantik.

Den meisten Passagieren war es mulmig, mit dem gleichen Flugzeugtyp, der gleichen Airline, die gleiche Strecke zu fliegen. Die Engländerin Annabel Masar etwa hatte sich eigentlich geschworen, nie mehr mit Air France zu reisen. «Ich habe nach anderen Flügen gesucht. Aber am gleichen Tag keine gefunden. Ich habe Angst, muss aber trotzdem einsteigen», verriet sie der brasilianischen Zeitung «O Globo».

Per Zufall den Unglücksflug verpasst

Mit an Bord von AF 445 war auch der Arzt Felipe Ceriolli. Er hätte eigentlich vor einer Woche mit dem Unglücksjet AF 447 fliegen sollen. Der 25-Jährige hatte gemäss «O Globo» bereits ein Ticket gekauft. Doch seine Mutter bat ihn, noch etwas länger zu bleiben, um die Familie in einem anderen Bundesstaat zu besuchen. «Auf eine gewisse Weise haben sie mein Leben gerettet», erzählte er dem Blatt. Trotzdem hat er nun keine Angst, wieder mit Air France zu fliegen.

AF 445 hob gestern Abend um 19:16 Uhr Lokalzeit in Brasilien ab. Heute morgen um 10:49 ist der Airbus A330-200 in Paris Charles de Gaulle gelandet - eine halbe Stunde früher als geplant. (se)

Erstellt: 08.06.2009, 13:52 Uhr

Populär auf Facebook Privatsphäre

Verzeichnis- & Serviceportal

Marktplatz

Panorama

Kino

Agenda

Abonnement

Service