Diese Drohne lässt sich mit Gedanken steuern

Natalia Kosmina forscht an der Möglichkeit, technische Geräte allein mithilfe von Gedanken zu steuern.

Gedankenexperiment: Wenn man sich in Gedanken den Himmel vorstellt, fliegt die Drohne nach oben. Video: Tamedia/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 26-jährige Wissenschaftlerin bringt eine Drohne mit ihren Gedanken zum Fliegen. Ein Computer empfängt die elektrischen Impulse im Gehirn und leitet sie an die Drohne weiter. Um die Drohne zu starten, soll man sich den Himmel vorstellen und in Gedanken nach oben schauen. Bleibt man in einem neutralen Zustand, fliegt die Drohne nach vorne. Die junge Frau, die bereits einen Doktortitel in Computerwissenschaften hat, erhofft sich mit ihrer Forschung technische Hilfsmittel für Behinderte entwickeln zu können.

(vk/AFP)

Erstellt: 06.12.2016, 07:40 Uhr

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Blogs

Von Kopf bis Fuss Wollen Frauen wirklich eine Lustpille?

Sweet Home Zeit für einen Frühlingsbrunch!

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...