41 Tote bei IS-Anschlag nach Fussballspiel im Irak

In einem Ort südlich von Bagdad zündete ein Attentäter in einem Fussballstadion eine Bombe. Der IS bekennt sich zu der Tat.

Mindestens 41 Tote und doppelt 105 Verletzte: Anschlag auf Fussballspiel in Al Iskandariyah.

Mindestens 41 Tote und doppelt 105 Verletzte: Anschlag auf Fussballspiel in Al Iskandariyah. Bild: Karim Kadim/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Selbstmordanschlag in einem Dorf südlich von Bagdad sind nach Angaben von Polizei und Rettungskräften mindestens 41 Menschen getötet worden. Der Attentäter habe sich während der Siegerehrung nach einem Fussballspiel in einer Menschenmenge in die Luft gesprengt, sagte ein Polizist. Das Dorf liegt etwa 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad.

Neben den Todesopfern gab es dem Polizisten zufolge 105 Verletzte. Rettungsdienste bestätigten die Zahl der Opfer. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu der Tat, wie die auf die Beobachtung von Extremistenseiten im Internet spezialisierte Organisation Site mitteilte.

Ein Augenzeuge hat den Anschlag gefilmt. (Quelle: Reuters)

Der IS überzieht Bagdad und Umgebung seit Monaten mit Selbstmordanschlägen. Regierungsoffensiven haben die Terrormiliz im Norden und Westen des Landes in die Defensive gedrängt. (ofi/AFP)

(Erstellt: 25.03.2016, 19:18 Uhr)

Artikel zum Thema

IS tötet in Bagdad 33 Menschen

Zwei Selbstmordattentäter sprengten sich bei einem Markt in Bagdad in die Luft. Ausserdem brachte der Islamische Staat vorübergehend eine Armeestellung unter seine Kontrolle. Mehr...

32 Tote und dutzende Verletzte im Irak

Der Montag war einer der blutigsten Tage für den Irak seit langem: IS-Angreifer stürmten ein Einkaufszentrum in Bagdad, Attentäter sprengten sich in der Provinz Dijala in die Luft. Mehr...

Selbstmordanschläge in Bagdad – 24 Tote

Bei einer Detonation in Bagdad sterben 24 Menschen. Ein zweiter Selbstmordattentäter wird vor der Zündung gestoppt. Der IS bekennt sich zum Anschlag. Mehr...

Die Welt in Bildern

Die Kläuse sind los: Kostümiert rennen Hunderte Santa-Run-Teilnehmer durch die Strassen Athens. (4. Dezember 2016)
(Bild: Yorgos Karahalis/AP Photo) Mehr...