Qantas-Jumbo sackt ab – 15 Verletzte

Eine Boeing 747 der australischen Fluglinie gerät in heftige Turbulenzen. Das Sicherheitssystem löst Alarm aus, der vor einem Strömungsabriss und einem Absturz warnt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wegen eines Zwischenfalls mit 15 Verletzten an Bord eines Jumbojets hat die australische Luftsicherheitsbehörde offizielle Ermittlungen eingeleitet. Die Maschine der australischen Fluglinie Qantas war am vergangenen Freitag auf dem Flug von Melbourne nach Hongkong in Turbulenzen geraten, wie die Behörde heute mitteilte.

Das Sicherheitssystem löste einen automatischen Alarm aus, der vor einem sogenannten Strömungsabriss und einem Absturz warnt. Die Piloten schalteten die automatische Steuerung aus und flogen die Maschine manuell weiter. Der Jumbo konnte dann sicher landen.

Laut dem Newsportal 9news.com.au gerieten die Passagiere in Panik, als das Flugzeug zu schütteln begann. Gemäss einer Passagierin fingen die Reisenden an zu schreien und weinen.

Stick-Shaker-Alarm

Nach Angaben der Flugsicherheitsbehörde ATSB dauerte der Zwischenfall, der sich hundert Kilometer vor der Landung in Hongkong ereignete, etwa zwei Minuten. 15 Passagiere hätten dabei «kleinere Verletzungen» erlitten. Ein Fluggast wurde nach der Landung ins Spital gebracht. Zusätzlich zur Aufsichtsbehörde kündigte am Donnerstag auch Qantas interne Ermittlungen an.

Gewarnt wurden die Piloten durch einen sogenannten Stick Shaker – ein heftiges, automatisches Rütteln des Steuerknüppels. Dazu ertönt in der Regel auch noch ein akustischer Alarm. Experten zufolge sind solche Zwischenfälle sehr selten. Meist werden sie durch die Wetterlage ausgelöst.

Stick-Shaker-Warnung in einem Flugsimulator. (Quelle: Youtube/MPL Simulator Solutions) (nag/SDA)

Erstellt: 13.04.2017, 08:16 Uhr

Artikel zum Thema

United verzichtet künftig auf den Einsatz von Polizisten

Video Die Aufnahmen gingen um die Welt: Polizisten zerren einen Mann rabiat aus einem Flugzeug in Chicago. United Airlines zieht nun Konsequenzen. Mehr...

United wirft Passagier mit Gewalt aus Flugzeug

Video Weil ein Flug von Chicago nach Louisville überbucht war, zwang United Airlines vier Passagiere zum Aussteigen. Nicht alle taten dies freiwillig. Mehr...

Sitzen gelassen, weil überbucht – so viel Geld gibts

United liess einen Mann gewaltsam aus dem Flugzeug zerren. Wie man bei Überbuchung an Entschädigung kommt und was Passagiere sonst noch erhalten. Mehr...

Paid Post

Psychologie im Business

Ökonomie ist mehr als Aufwand und Ertrag, Effizienz, Güterknappheit und Ressourcen.

Kommentare

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Die Welt in Bildern

Pusteblume: Eine reife Löwenzahnpflanze wird in Düsseldorf von der Sonne beschienen. (27. April 2017)
(Bild: Martin Gerten (DPA, Keystone)) Mehr...