Scharfschützen umstellen Wohnhaus in Büron LU

Die Polizei rückte mit einem Grossaufgebot in der Luzerner Gemeinde Büron auf. Laut Zeugen hat sich ein bewaffneter Mann auf einem Balkon verschanzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Luzerner Gemeinde Büron LU ist die Polizei wegen mutmasslicher Drohungen eines Mannes gegenüber Drittpersonen mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Der Mann stellte sich am Nachmittag auf einem Polizeiposten. Verletzt wurde bislang niemand. Die Hintergründe sind unklar.

Ein Leservideo zeigt den Polizeieinsatz in Büron. (Video: Tamedia/Leserreporter)

Der Einsatz war am frühen Donnerstagnachmittag noch im Gang, wie ein Sprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Über das Polizeiaufgebot hatten mehrere Medien berichtet. Der Polizeieinsatz ist mittlerweile beendet.

Streit mit Bauarbeitern

Laut «20 Minuten» stand ein bewaffneter Mann auf einem Balkon. Dieser Mann soll sich mit den Arbeitern einer nahe gelegenen Baustelle gestritten haben. Dieser Streit sei eskaliert.

Ob der Gesuchte bewaffnet ist, wurde von der Polizeisprecher bisher nicht bestätigt. Teile des Dorfs wurden zeitweise abgesperrt. (chi/sda)

Erstellt: 18.05.2017, 13:43 Uhr

Artikel zum Thema

Krieg der Sniper

Zoom In der Schlacht um Mosul liefern sich Scharfschützen tödliche Katz-und-Maus-Spiele. Zum Blog

Mann bereitet Polterabend vor – mit Maschinenpistole

Mitten in Zürich setzte die Polizei am Freitagabend einen vermummten und bewaffneten Mann ausser Gefecht. Dabei wollte dieser nur einen Polterabend-Film drehen. Mehr...

Hat Basel die schlechteste Polizei der Schweiz?

Ein Schänder, ein Spitzel und Polizisten, die sich nehmen, was sie wollen – die Basler Polizei durchlebt schwierige Zeiten. Mehr...

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Blogs

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Welttheater Hongkong, die Eiskönigin

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...