Noch eine SVP-Kantonalpartei schert aus

Nach der SVP Baselland befürwortet jetzt auch die SVP Aargau die Ecopop-Initiative. Das Ja fiel deutlich aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SVP Aargau ist sowohl für die Ecopop-, als auch für die Gold-Initiative. Mit diesen, am Parteitag vom Mittwochabend in Eiken AG gefassten Parolen, weicht die Kantonalpartei von der SVP Schweiz ab.

Das Ja zu Ecopop fiel mit 93 zu 59 Stimmen deutlich aus. Die Mutterpartei hatte sich an einer Delegiertenversammlung vom 23. August in Unterägeri ZG mit 298 zu 80 Stimmen gegen diese Vorlage ausgesprochen. Die Initiative wurde damals von einer Mehrheit der Delegierten als zu starr und weltfremd abgelehnt.

Pauschalbesteuerung soll bleiben

Noch deutlicher wurde mit 125 zu 20 Stimmen die Ja-Parole zur Gold-Initiative gefasst. Die Aargauer SVP folgt damit ihrem Nationalrat Luzi Stamm, der zusammen mit SVP-Nationalrat Lukas Reimann (SG) und dem ehemaligen SVP-Nationalrat Ulrich Schlüer (ZH) zu den Initianten zählt.

Die SVP Schweiz hatte die Nein-Parole beschlossen. Allerdings fiel der letzten Freitag vom SVP-Zentralvorstand in Rothenturm SZ getroffene Entscheid mit 35 zu 34 Stimmen äusserst knapp aus.

Keine Differenz gab es zur Mutterpartei hinsichtlich der Pauschalbesteuerung. Die SVP Aargau lehnt die Abschaffung wie die SVP Schweiz klar ab. Die Nein-Parole kam mit 141 zu 10 Stimmen zu Stande. Alle drei Vorlagen kommen am 30. November national zur Abstimmung. (ldc/sda)

Erstellt: 29.10.2014, 22:51 Uhr

Artikel zum Thema

58 Prozent sagen laut SRG Nein zu Ecopop

Eine Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger will die Ecopop-Initiative ablehnen. Dies zeigt die erste Trendumfrage der SRG. Mehr...

«Hüslipop» – eine Initiative hat den falschen Namen

Analyse Ecopop beruht auf dem Nachkriegsweltbild, das Städte als Moloch verteufelte und jedem ein Haus im Grünen versprach. Mehr...

Blog

Kommentare

Die Welt in Bildern

Abgetaucht: In Zürich geniesst man die sommerlichen Temperaturen mit einem Bad im See. (26. Mai 2017)
(Bild: Walter Bieri) Mehr...