Sport

115 Basler Sportlerinnen und Sportler geehrt

Aktualisiert am 18.01.2016 1 Kommentar

In der St. Jakobshalle wurden die «Basler Sport-Champions 2015» ausgezeichnet. Neben den üblichen Verdächtigen wie Roger Federer und dem FC Basel gingen die Preise auch an zahlreiche andere Basler Talente.

Roger Federer ist Basler Sportler des Jahres 2015.

Roger Federer ist Basler Sportler des Jahres 2015.
Bild: AP

Artikel zum Thema

Teilen und kommentieren

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Der Regierungsrat zeichnete am Montag im Rahmen der «Basler Sport-Champions 2015» Sportlerinnen und Sportler aus, die im vergangenen Jahr nationale und internationale Erfolge verbuchen konnten. Dies teilte das Erziehungsdepartement am Montagabend mit. Insgesamt 115 Elite-Sportlerinnen und Sportler wurden in der St. Jakobshalle vor rund 400 Gästen vom Basler Sportminister und Regierungsrat Christoph Eymann und Peter Howald, Leiter des Sportamtes Basel-Stadt, geehrt. Die Gewinner der Auszeichnungen erhielten Urkunden und gravierte Edelstahlbecher.

Die Titel «Basler Sportler des Jahres» und «Basler Sportlerin des Jahres», verliehen durch die Vereinigung der Basler Sportjournalisten, gingen an Roger Federer (Tennis) und Karin Suter (Rollstuhl-Badminton). Mit dem Titel «Basler Nachwuchssportler des Jahres» geehrt wurden Salome Lang (Leichtathletik), Florian Faber (Bogenschiessen) und das Ultimate Frisbee Team von Freespeed Basel. Zur «Basler Mannschaft des Jahres» wurde die 1. Mannschaft des FC Basel gewählt.

Enge Zusammenarbeit mündet in festlichem Anlass

Auch in diesem Jahr wurde die Ehrung der Basler Sport-Champions in enger Zusammenarbeit zwischen dem Sportamt Basel-Stadt, Sport Basel – dem Dachverband des privatrechtlichen Sports – sowie der Vereinigung der Basler Sportjournalisten organisiert, wie es hiess. Sport Basel verlieh erneut den «Sport Basel-Preis». Diese Anerkennung für besondere Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit ging in diesem Jahr an Beat Vollenweider (Bogenschützen beider Basel).

Durch den festlichen Anlass in der St. Jakobshalle führten Catherine Thommen und Jakob Gubler. Für die musikalische Begleitung besorgt waren DJ Urs Böller und die Basler Tanzgruppe «Move the Girls». (las)

Erstellt: 18.01.2016, 22:10 Uhr

1

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Werbung

1 Kommentar

Ruedi Glaser

19.01.2016, 12:14 Uhr
Melden 8 Empfehlung 1

Es wäre noch interessant gewesen, würde mal ein Bild von jenen Topsportlern sehen, die man noch nicht so kennt, wie Salome Lang oder Florian Faber. Dies sage ich als treuer Federer-Verehrer, aber ihn sehen wir ja definitiv genug. Antworten



Umfrage

Die WM 2022 in Katar soll im Winter stattfinden. Stört Sie das?