Messi und Co. brauchen ein neues Wunder

Barcelona rennt im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Juventus einem Drei-Tore-Rückstand hinterher.

«Alles muss perfekt laufen»: Barca-Star Andrés Iniesta hofft auf ein Wunder. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der FC Barcelona strebt das nächste Wunder an. Nach dem 0:4 gegen Paris St-Germain will der spanische Meister im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League auch das 0:3 gegen Juventus Turin im eigenen Stadion aufholen. «Wir sind fähig in drei Minuten drei Tore zu erzielen», sagte Trainer Luis Enrique und schob einen Rat an das Publikum nach: «Man sollte das Stadion nicht vor dem Schlusspfiff verlassen.»

Wie viel daran wirklicher Glaube an die Wende ist und wie viel bloss die übliche Macho-Rhetorik, wird man am Abend womöglich schon vor dem Spiel wissen. Zum Beispiel wenn Luis Enrique die Aufstellung bekannt gibt. Spielt der FC Barcelona mit Lionel Messi oder ohne? Angeschlagen ist der Superstar aus Argentinien nicht, doch Luis Enrique liess einen Einsatz Messis von Beginn weg offen.

Womöglich stuft der Trainer den «Clasico» vom nächsten Sonntag gegen Real Madrid dann doch als wichtiger ein als die scheinbar unmögliche Aufholjagd gegen das Abwehrbollwerk des italienischen Titelträgers, der in dieser Saison in der Champions League in neun Spielen erst zwei Gegentore kassiert hat – und würde Messi entsprechend schonen.

Während die Präsenz des richtigen Messi ungewiss ist, meldete sich der «neue Messi aus Turin» am Dienstag zurück. Paulo Dybala, zweifacher Torschütze im Hinspiel, kann in Barcelona trotz Schlag auf den Knöchel spielen. Juventus-Trainer Max Allegri dürfte die gleichen elf Spieler auf den Platz schicken wie im Hinspiel. Das würde bedeuten, dass der Schweizer Stephan Lichtsteiner erneut nur Ersatz ist; auf der rechten Seite setzt Allegri auf das südamerikanische Tandem Dani Alves/Juan Cuadrado.

Dortmund braucht Sieg mit zwei Toren Differenz

Das Spiel von Borussia Dortmund in Monaco steht derzeit nicht im eigenen Fokus. Denn der BVB ist weiterhin daran, den Anschlag von letzter Woche zu verarbeiten.

Stell dir vor es ist Champions League und keiner denkt daran: Etwa so könnte man leicht überspitzt die Situation rund um Borussia Dortmund beschreiben. Eine Woche nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des Bundesligisten ist der Prozess der Verarbeitung längst nicht abgeschlossen und das Rückspiel in Monaco wird zur Nebensache.

«Wir haben keine Erwartung an die Mannschaft», sagte deshalb Sportdirektor Michael Zorc. Und Trainer Thomas Tuchel wünscht sich, dass man sich «irgendwann wieder traut, über Fussball zu reden». In dieser Woche ist es noch nicht so weit.

Die Ausgangslage ist gegen den Leader der Ligue 1, der in dieser Saison in der Champions League zu Hause ungeschlagen ist, ohnehin ungünstig. Nach dem 2:3 im Heimspiel braucht Dortmund in Monaco einen Sieg mit zwei Toren Differenz oder mit mindestens vier geschossenen Toren. «Wir sind keine Träumer und wissen, dass die Chance klein ist», urteilte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Eine Dortmunder Hoffnung ruht auf Stürmer Marco Reus, der am Samstag in der Meisterschaft gegen Eintracht Frankfurt nach einem Muskelfaserriss erstmals seit sechs Wochen in der Startformation stand und mit einem Treffer überzeugte.

Champions League, Viertelfinals-Rückspiele (heute 20.45 Uhr im Liveticker von baz.ch/Newsnet) : FC Barcelona – Juventus Turin Monaco – Borussia Dortmund. (nag/si)

Erstellt: 19.04.2017, 16:21 Uhr

Artikel zum Thema

Ronaldo-Show im Fussball-Wahnsinn

Video Nach drei Toren von Ronaldo und umstrittenen Entscheiden des Schiedsrichters bezwingt Real die Bayern in der Verlängerung. Mehr...

Das Gejammere der Bayern – und was sie dabei alles vergessen

Zwei Offsidetore und ein falscher Platzverweis? Ja, das gabs – neben ähnlich grossen Fehlentscheiden für die Münchner. Mehr...

«Wenn jemand von der Uefa im Bus gewesen wäre...»

Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp findet es daneben, dass die BVB-Spieler am Tag nach dem Angriff spielen mussten. Mehr...

Champions League Endrunde

1/4. Runde

11.04.Juventus Turin - Barcelona3 : 0
12.04.Borussia Dortmund - AS Monaco2 : 3
12.04.Atletico Madrid - Leicester1 : 0
12.04.Bayern München - Real Madrid1 : 2
18.04.Leicester - Atletico Madrid1 : 1
18.04.Real Madrid - Bayern München4 : 2
19.04.Barcelona - Juventus Turin0 : 0
19.04.AS Monaco - Borussia Dortmund3 : 1
Stand: 19.04.2017 22:39

Champions League Grp. A

6. Runde

06.12.Paris Saint Germain - Ludogorets Razgrad2 : 2
06.12.FC Basel 1893 - Arsenal London1 : 4
Stand: 06.12.2016 22:38

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Arsenal London642018:614
2.Paris Saint Germain633013:712
3.Ludogorets Razgrad60336:153
4.FC Basel 189360243:122
Stand: 06.12.2016 22:38

Champions League Grp. B

6. Runde

06.12.Dynamo Kiev - Besiktas6 : 0
06.12.Benfica - SSC Neapel1 : 2
Stand: 06.12.2016 22:38

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.SSC Neapel632111:811
2.Benfica622210:108
3.Besiktas61419:147
4.Dynamo Kiev61238:65
Stand: 06.12.2016 22:38

Champions League Grp. C

6. Runde

06.12.Barcelona - M'gladbach4 : 0
06.12.Manchester City - Celtic Glasgow1 : 1
Stand: 06.12.2016 22:35

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Barcelona650120:415
2.Manchester City623112:109
3.M'gladbach61235:125
4.Celtic Glasgow60335:163
Stand: 06.12.2016 22:35

Champions League Grp. D

6. Runde

06.12.Bayern München - Atletico Madrid1 : 0
06.12.PSV Eindhoven - FK Rostow0 : 0
Stand: 06.12.2016 22:39

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Atletico Madrid65017:215
2.Bayern München640214:612
3.FK Rostow61236:125
4.PSV Eindhoven60244:112
Stand: 06.12.2016 22:39

Champions League Grp. E

6. Runde

07.12.Bayer Leverkusen - AS Monaco3 : 0
07.12.Tottenham - ZSKA Moskau3 : 1
Stand: 07.12.2016 22:37

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.AS Monaco63219:711
2.Bayer Leverkusen62408:410
3.Tottenham62136:67
4.ZSKA Moskau60335:113
Stand: 07.12.2016 22:37

Champions League Grp. F

6. Runde

07.12.Real Madrid - Borussia Dortmund2 : 2
07.12.Legia Warschau - Sporting CP1 : 0
Stand: 07.12.2016 22:38

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Borussia Dortmund642021:914
2.Real Madrid633016:1012
3.Legia Warschau61149:244
4.Sporting CP61055:83
Stand: 07.12.2016 22:39

Champions League Grp. G

6. Runde

07.12.Club Brügge - FC Kopenhagen0 : 2
07.12.FC Porto - Leicester5 : 0
Stand: 07.12.2016 22:35

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Leicester64117:613
2.FC Porto63219:311
3.FC Kopenhagen62317:29
4.Club Brügge60062:140
Stand: 07.12.2016 22:35

Champions League Grp. H

6. Runde

07.12.Lyon - Sevilla0 : 0
07.12.Juventus Turin - Dinamo Zagreb2 : 0
Stand: 07.12.2016 22:37

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Juventus Turin642011:214
2.Sevilla63217:311
3.Lyon62225:38
4.Dinamo Zagreb60060:150
Stand: 07.12.2016 22:37

Champions League Qualifikation

final. Runde

16.08.FC Kopenhagen - APOEL Nikosia1 : 0
16.08.Dinamo Zagreb - Salzburg1 : 1
16.08.FC FCSB - Manchester City0 : 5
16.08.Ajax Amsterdam - FK Rostow1 : 1
16.08.BSC Young Boys - M'gladbach1 : 3
17.08.Ludogorets Razgrad - Viktoria Pilsen2 : 0
17.08.Celtic Glasgow - Hapoel Beer Sheva5 : 2
17.08.Dundalk - Legia Warschau0 : 2
17.08.FC Porto - AS Rom1 : 1
17.08.FC Villarreal - AS Monaco1 : 2
23.08.Viktoria Pilsen - Ludogorets Razgrad2 : 2
23.08.Hapoel Beer Sheva - Celtic Glasgow2 : 0
23.08.Legia Warschau - Dundalk1 : 1
23.08.AS Rom - FC Porto0 : 3
23.08.AS Monaco - FC Villarreal1 : 0
24.08.APOEL Nikosia - FC Kopenhagen1 : 1
24.08.Salzburg - Dinamo Zagreb1 : 2
24.08.Manchester City - FC FCSB1 : 0
24.08.FK Rostow - Ajax Amsterdam4 : 1
24.08.M'gladbach - BSC Young Boys6 : 1
Stand: 24.08.2016 23:16

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Pusteblume: Eine reife Löwenzahnpflanze wird in Düsseldorf von der Sonne beschienen. (27. April 2017)
(Bild: Martin Gerten (DPA, Keystone)) Mehr...