Messis Geniestreich sorgt für Ekstase

Das zweite Tor von Lionel Messi im CupAchtelfinal-Hinspiel gegen Espanyol Barcelona war so schön, dass der Kommentator kurz die Fassung verlor.

Traumtor: Ray Hudson, Kommentator des amerikanischen TV-Senders Bein Sports rastet ob Messis Freistosstor aus. Video: TA

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Noch vor wenigen Tagen waren Espanyol und FC Barcelona im Liga-Derby aufeinander getroffen. Mit einer harten Gangart, stets am Rande der Legalität, trieb der Aussenseiter Barça in den Wahnsinn und erkämpfte sich ein 0:0. Lionel Messi hatte die grosse Chance auf den Siegtreffer, scheiterte mit seinem Freistoss an der Latte. Bereits ein Spiel zuvor hatte der Argentinier mit Freistössen zweimal Aluminium getroffen.

Umfrage

Wer wird Weltfussballer 2015?





Besser lief es dem Ausnahmekönner im gestrigen Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey. Dieses Mal empfing der Titelverteidiger seinen Stadtrivalen im heimischen Camp Nou und schickte den erneut überhart auftretenden Gegner mit 4:1 nach Hause. Matchwinner war Messi, der die ersten beiden Tore selbst schoss und die nächsten beiden auf seine typische Art und Weise vorbereitete.

Die Highlights der Partie zwischen FC Barcelona und Espanyol Barcelona. Video: Youtube

Neben vielen Glanzmomenten war das 2:1 des 28-Jährigen das indiskutable Highlight der Partie. Aus beachtlicher Entfernung zirkelte er den Ball über die Mauer und via Lattenunterkante ins Tor. Espanyols Goalie Pau Lopez schien über Messis Galavorstellung derart bedient, dass er sich zu einer ungeahndeten Tätlichkeit hinreissen liess – und damit den Zorn des vierfachen Weltfussballers auf sich zog.

Espanyol-Goalie Pau Lopez tritt Lionel Messi auf den Knöchel. Video: Youtube. (fas)

(Erstellt: 07.01.2016, 09:21 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Djimisiti wechselt zu Atalanta Bergamo

News & Gerüchte Hoeness kommt schon Ende Februar aus der Haft +++ Zwei Schweizer EM-Tests +++ Embolo ist bei Dortmund ein Thema+++Verlässt Granit Xhaka Gladbach im Sommer?+++Ronaldos Tätlichkeit +++ Mehr...

Der kleine Gigant

Nachspielzeit Können 123 Experten aus 49 Ländern irren? Für den englischen «Guardian» ist die Sache jedenfalls klar: Lionel Messi ist der beste Fussballer des Jahres 2015. Zum Blog

Rekordmann Messi schiesst Barça zum Weltmeister-Titel

Der Superstar stellte im hart geführten Final der Club-WM gegen River Plate weitere Rekorde auf – einen davon teilt er unter anderem mit seinem Sturmpartner. Mehr...

Werbung

10% Rabatt! Jetzt profitieren

Auf Samsung Produkte Einkaufen wie es dir gefällt.

Werbung

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Smoke on the Water: Rauch steigt auf über einer Fabrikanlage in einem Vorort von Lille (5. Dezember 2016).
(Bild: Denis Charlet) Mehr...