Noch ein Rückschlag für Gladbach

Borussia Mönchengladbach verliert auch sein zweites Spiel der Bundesliga-Rückrunde. In Mainz unterliegt der personell dezimierte Vierte 0:1.

Im Angriff: Der Mainzer Jhon Andres Cordoba (l.) verfehlt mit seinem Schuss das Tor von den Fohlen knapp. (29. Januar 2016)

Im Angriff: Der Mainzer Jhon Andres Cordoba (l.) verfehlt mit seinem Schuss das Tor von den Fohlen knapp. (29. Januar 2016) Bild: Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ohne den gesperrten Schweizer Captain Granit Xhaka und mit sechs weiteren Absenzen setzte sich für die Gladbacher der Negativtrend vom Ende der Hinrunde fort. Die Mainzer präsentierten sich in einem packenden Bundesligaspiel mit vielen Torchancen und vor vielen Zuschauern robuster, lauf- sowie zweikampfstärker und etwas zielsicherer.

Beim Treffer nutzte Christian Clemens den ihm gewährten Platz in zentraler Position optimal aus. In seinem 100. Erstligaspiel erwischte der Mainzer Captain den überraschten Schweizer Goalie Yann Sommer mit einem Flatterball. Fabian Frei gab nach über viermonatiger Pause wegen einer Oberschenkel-Verletzung sein Comeback. Der Frauenfelder wurde elf Minuten vor Schluss eingewechselt.

Bundesliga. 19. Runde vom Freitag:
Mainz - Mönchengladbach 1:0 (1:0)

32'015 Zuschauer. - Tor: 21. Clemens 1:0. - Bemerkungen: Mainz mit Frei (ab 79.). Mönchengladbach mit Sommer und Drmic (ab 86.), ohne Granit Xhaka (gesperrt) und Elvedi (Ersatz).
(fal/sda)

(Erstellt: 29.01.2016, 22:46 Uhr)

Artikel zum Thema

Der böse, böse Jogi

Nachspielzeit Der Bundestrainer will dem verletzten Jérõme Boateng Mut machen. Doch dahinter versteckt sich ein perfider Angriff auf den FC Bayern. Das hat Karl-Heinz Rummenigge knallhart aufgedeckt. Zum Blog

Wie die Bayern dem DFB drohen

Die schwere Verletzung von Abwehrchef Jérôme Boateng löst in Deutschland eine hitzige Debatte aus. Mehr...

Beste Freunde

Analyse Der FC Bayern München holt sich einen Sponsor aus Katar ins Haus. Sklavenarbeit? Menschenrechte? Nicht so wichtig. Mehr...

Bundesliga

14. Runde

09.12.Eintracht Frankfurt - Hoffenheim0 : 0
10.12.Bayern München - VfL Wolfsburg- : -
10.12.1. FC Köln - Borussia Dortmund- : -
10.12.Hamburger SV - Augsburg- : -
10.12.Ingolstadt - RasenBallsport Leipzig- : -
10.12.SC Freiburg - Darmstadt- : -
10.12.Hertha BSC - Werder Bremen- : -
11.12.M'gladbach - Mainz 05- : -
11.12.Schalke 04 - Bayer Leverkusen- : -
Stand: 09.12.2016 22:21

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.RasenBallsport Leipzig13103029:1133
2.Bayern München1393129:930
3.Hertha BSC1383222:1327
4.Hoffenheim1468025:1426
5.Eintracht Frankfurt1475219:1126
6.Borussia Dortmund1373331:1524
7.1. FC Köln1364318:1222
8.Schalke 041352618:1517
9.Bayer Leverkusen1352620:2117
10.Mainz 051352623:2517
11.SC Freiburg1351717:2516
12.Augsburg1335511:1514
13.M'gladbach1334613:2213
14.Werder Bremen1332817:3211
15.VfL Wolfsburg1324712:1810
16.Darmstadt1322911:268
17.Hamburger SV1314810:277
18.Ingolstadt1313910:246
Stand: 09.12.2016 22:21

15. Runde

16.12.Hoffenheim - Borussia Dortmund- : -
17.12.Schalke 04 - SC Freiburg- : -
17.12.Mainz 05 - Hamburger SV- : -
17.12.Augsburg - M'gladbach- : -
17.12.Werder Bremen - 1. FC Köln- : -
17.12.RasenBallsport Leipzig - Hertha BSC- : -
17.12.VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt- : -
18.12.Darmstadt - Bayern München- : -
18.12.Bayer Leverkusen - Ingolstadt- : -

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Werbung

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Zwei Notenbanker, zwei Doktrinen

Politblog Die wirkliche Pisa-Lektion

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Bald platzen sie: Ein Junge bläst am Strand von Colombo (Sri Lanka) Seifenblasen in die Luft (8. Dezember 2016).
(Bild: Dinuka Liyanawatte) Mehr...