Sport

Schwedischer Fussballprofi: «Ich bin schwul»

Von Sascha Rhyner. Aktualisiert am 09.03.2011

Der 20-jährige Anton Hysén outete sich in einem Interview mit dem schwedischen Fussballmagazin «Offside» als schwul und wundert sich, warum er der bisher Einzige ist.

Fussballer-Familie: Der frühere schwedische Nationalspieler und Liverpool-Profi Glenn Hysén ist der Vater des aktuellen Nationalspielers Tobias Hysén (links) und von Anton Hysén.

Fussballer-Familie: Der frühere schwedische Nationalspieler und Liverpool-Profi Glenn Hysén ist der Vater des aktuellen Nationalspielers Tobias Hysén (links) und von Anton Hysén.
Bild: Reuters

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Derzeit spielt Anton Hysén nur in der vierthöchsten Liga in Schweden bei Utsiktens BK, doch er galt einst als grosses Talent und gehörte auch der U-17-Nationalmannschaft an. Bei Häcken, einem Allsvenskan-Team aus Göteborg, erhielt er einen Lehrlingsvertrag. Doch zahlreiche Verletzungen bremsten die Karriere des jüngeren Bruders des aktuellen schwedischen Nationalspielers Tobias Hysén.

Schlagzeilen macht Anton Hysén nun mit seinem Coming-out im schwedischen Fussballmagazin «Offside». «Ich spiele vielleicht nicht in der höchsten Liga, aber ich will dennoch beweisen, dass es eine grosse Sache ist», so der Sohn des ehemaligen Nationalspielers Glenn Hysén. «Aber wo sind all die anderen. Das ist doch nicht normal, wenn man es sich genau überlegt», so Anton Hysén.

«Spornt mich nur noch mehr an»

Dass er mit seinem Coming-out wohl auch seiner Karriere keinen Gefallen tut, ist dem 20-Jährigen, der gerne wieder in den Spitzenfussball zurückkehren würde, bewusst. «Es gibt Leute, die Probleme mit Homosexuellen haben. Vielleicht ist ja tatsächlich ein Verein an mir interessiert, aber dann erfährt der Trainer, dass ich schwul bin, und der Klub ändert seine Meinung», glaubt Hysén. Trainer, Gegner und auch Mitspieler wüssten nun Bescheid. «Das ist überhaupt kein Problem. Sie können mich nennen, wie sie wollen, das spornt mich nur noch mehr an.» Zumindest bei Utsikten dürfte der Trainer kein Problem sein; es ist sein Vater.

Anton Hysén ist in einer Fussball-Familie aufgewachsen. Sein Vater spielte für IFK Göteborg, als der Verein europäisch noch eine Rolle spielte, Fiorentina und Liverpool. Nach seiner aktiven Karriere wurde er TV-Experte und war Trainer der Reality-Show «FCZ», in der 15 Männer, die noch nie Fussball gespielt hatten, zu einem Team geformt wurden. Auch Antons Brüder Tobias (Mittelfeldspieler bei Göteborg) und Alexander (Torhüter in Sundsvall) sind Fussballprofis. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 09.03.2011, 15:51 Uhr

FC Basel

Populär auf Facebook Privatsphäre

Abonnement

Service

Kino

Sport

Agenda

Programm & Resultate

Europa League Qualifikation
EndeYoung Boys - Debrecen3:1
EndeGrasshoppers - Club Brügge1:2
EndeTrnava - FC Zürich1:3
Stand: 21.08.2014 21:30
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Bundesliga
20:30Bayern München - VfL Wolfsburg
Stand: 24.06.2014 12:24
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Bundesliga
15:30Hoffenheim - Augsburg
15:30Eintracht Frankfurt - SC Freiburg
15:30Hannover 96 - Schalke 04
15:301. FC Köln - Hamburger SV
15:30Hertha BSC - Werder Bremen
Mehr...
Stand: 24.06.2014 12:34
Keine Daten vorhanden
GP Belgien
14:00Qualifikation
Stand: 22.08.2014 19:38
Keine Daten vorhanden