Sport

Kloten schlägt den HCD überraschend klar

Aktualisiert am 30.01.2016

Die Flyers gewinnen zu Hause gleich mit 6:2 gegen Davos und gewinnen wichtige drei Punkte im Kampf um die Playoffs. baz.ch/Newsnet berichtete live. Die übrigen Partien sind ebenfalls zu Ende.

Kloten Flyers

6 : 2

HC Davos

  • 17. Vincent Praplan

    19. Vincent Praplan

    24. Matthias Bieber

    27. Matthias Bieber

    32. James Sheppard

    47. Corsin Casutt

  • 15. Enzo Corvi

    51. Marc Wieser

  • Die anderen Spiele
  • SC Bern - EV Zug5:2
  • EHC Biel - ZSC Lions5:5
  • Fribourg-Gottéron - HC Ambri-Piotta4:1
Die Klotener bejubeln eines ihrer sechs Tore gegen den HCD.

Die Klotener bejubeln eines ihrer sechs Tore gegen den HCD.

  • Als letztes Team am heutigen Abend machte auch Genf-Servette in der Verlängerung den Sieg über den HC Lugano klar – Daniel Rubin traf in der Verlängerung und sicherte seiner Equipe damit den Zusatzpunkt.

  • Die SCL Tigers konnten erst im Penaltyschiessen den Heimsieg gegen Lausanne sicherstellen. Während die Emmentaler zwei ihrer Versuche verwandelten scheiterten alle angetretenen Lausanner.

  • Biel gelang vielleicht die Überraschung des Abends mit einem 6:5-Sieg in der Verlängerung gegen den souveränen Leader ZSC Lions. Den entscheidenden Treffer markierte Huguenin nach vierzig Sekunden in der Overtime.

  • In den übrigen Partien siegte Fribourg-Gottéron mit 4:1 gegen Ambri-Piotta und der SCB mit 5:2 zu Hause gegen den EVZ.

  • 60'' Spielende

    Der HCD begann schwungvoller und konnte korrekterweise auch in der 15. Minute durch Corvi in Führung gehen. In der Folge spielte sich Kloten aber in einen wahren Rausch und kehrte die Partie durch die Doppelschläge von Praplan und Bieber im Mitteldrittel. Der klare 6:2-Sieg der Hausherren geht aufgrund dieser klaren Leistungssteigerung selbst in dieser Höhe in Ordnung. Die Effizienz der Klotener war über die gesamte Spielzeit herausragend.

  • 60'' Spielende

    Das Spiel ist vorbei, Kloten gewinnt klar und deutlich

  • 59'' Strafe

    Die Strafe gegen Picard beschert Kloten eine ruhige Schlussphase und ein weiteres Powerplay. Die Flyers halten die Scheibe in ihren Reihen und lassen die Zeit verstreichen.

  • 58''

    Kloten verwaltet seinen Vorsprung clever
    Zur Zeit gelingt aber beiden Teams nicht mehr viel, Kloten muss nicht mehr und die Davoser scheinen sich mit der drohenden Niederlage abgefunden zu haben. Nach dem kurzen Zwischenhoch mit dem Powerplay-Tor durch Wieser und dem vergebenen Penalty durch Setoguchi plätschert das Spiel jetzt etwas vor sich hin.

  • 55''

    Davos will es jetzt noch einmal wissen und krallt sich in der Klotener Zone fest – einen zwingenden Torschuss gelingt aber auch dieses Mal nicht.

  • 53'' Penalty

    Riesengelegenheit für Davos
    Setoguchi darf zum Penalty antreten, schafft es aber nicht, diesen an Martin Gerber vorbeizubringen.

  • 51'' Tor 6:2

    Tor Davos im Powerplay, Wieser macht den Anschlusstreffer für die Bündner.

  • 49'' Strafe

    Wegen Verschieben des Tores muss Collenberg zum zweiten Mal am heutigen Abend in die Box. Die Davoser dürfen sich also nochmal versuchen im Überzahlspiel.

  • 48''

    Das muntere Toreschiessen geht auch im Schlussdrittel weiter. Dieses Mal entwischt Casutt der Davoser Hintermannschaft und trifft gekonnt unter die Querstange. So langsam bahnt sich für den HCD hier ein Debakel an.

  • 47'' Tor 6:1

    Es fällt das nächste Klotener Tor

  • 45''

    Momentan gelingt es noch keiner Mannschaft sich im Schlussdrittel klare Vorteile zu verschaffen. Eine schnelle Reaktion der Davoser bleibt auf jeden Fall noch aus.

  • 42''

    Genoni hat nach dem desolaten zweiten Drittel nun im Tor Platz für den jungen Gilles Senn gemacht.

  • 41''

    Das dritte Drittel hat begonnen, die Entscheidung in dieser Partie folgt jetzt.

  • In den übrigen Partien konnten die Zuger in Bern die Partie ausgleichen, es steht 2:2. Biel konnte das zweite Drittel gegen den ZSC mit 3:1 gewinnen und geht damit mit einer 4:3-Führung in die letzte Pause. Ambri-Piotta liegt in Fribourg 1:3 hinten und riskiert heute den Fall unter den Strich.

  • Im zweiten Drittel erwischt Kloten den HCD komplett auf dem falschen Fuss. Nachdem der erste Durchgang noch einigermassen ausgeglichen war, schossen die Flyer innert weniger als zehn Minuten drei Tore und verwandelten den Schluefweg in ein Tollhaus. Für die Bünder wird es jetzt extrem schwer, hier noch etwas zu holen.

  • 40'' Drittelsende

    Mit einer weiteren Klotener Chance durch Hollenstein geht das zweite Drittel zu Ende

  • 39'' Strafe

    Es folgt ein Powerplay für Kloten, Axelsson kommt wegen Reklamieren für zwei Minuten auf die Strafbank.

  • 38''

    Collenberg ist zurück von der Bank und Kloten ist damit wieder komplett.

  • 38''

    Im Prinzip muss der HCD noch vor der zweiten Pause treffen, um hier vielleicht doch noch etwas mitzunehmen. Bis anhin sieht es aber nicht danach aus, stattdessen kommen die Klotener in Unterzahl zu einer guten Gelegenheit durch Bieber.

  • 37'' Strafe

    Erste Strafe für Kloten in dieser Begegnung, Collenberg muss in die Kühlbox. Kann der HCD im Powerplay verkürzen?

  • 35''

    Davos ist bemüht, noch einmal zurückzufinden in dieses Spiel. Ambühl scheitert aber mit einem «Buebetrickli» an Martin Gerber.

  • 33''

    Die Flyers spielen sich in einen Rausch und treffen nun fast nach Belieben. Sheppard kann von den Davosern völlig unbedrängt vor Genonis Tor fahren und schiesst den Puck unten rechts am Davoser Schlussmann vorbei in Netz.

  • 32'' Tor 5:1

    Schon wieder Tor für Kloten

  • 28''

    Jetzt kommt's knüppeldick für die Davoser: Kaum ist ihr Timeout vorbei lassen sie Bieber entwischen und der lässt sich nicht zweimal bitten und verlädt Genoni zum vierten Klotener Treffer des Abends. Wie Praplan ist damit auch Bieber Doppeltorschütze in diesem Spiel.

  • 27'' Tor 4:1

    Tor für die Flyers durch Bieber

  • 27''

    Jetzt nimmt Del Curto sein Timeout und unterbricht damit auch die Stärkephase der Klotener.

  • 26''

    Wie zu erwarten bei diesem Spielstand ist die Stimmung im Schluefweg so gut wie selten in den letzten Wochen. Die Fans haben Feuer gefangen und peitschen die Flyers weiter nach vorne.

  • 25''

    Wiederum haben die Davoser ein Chancenplus und die Flieger treffen. Praplan erweist sich dieses Mal als starker Vorbereiter und legt Bieber den dritten Klotener Treffer des Abends auf.

  • 24'' Tor 3:1

    Matthias Bieber macht das Tor für Kloten

  • 23''

    Die Davoser haben guten Grund, sich in diesem Spiel nochmals so richtig reinzuhängen, für sie geht es um den Heimvorteil in den Playoffs. Erste Chancen im zweiten Drittel wie soeben von Jörg zeugen zumindest vom Siegeswillen des HCD.

  • 21''

    Das Spiel geht weiter, Davos gewinnt das erste Bully.

  • In den anderen Partien führen die ZSC Lions auswärts in Biel mit 2:1 während Ambri-Piotta durch Pestoni den Ausgleich zum 1:1 in Fribourg gelang. Der SCB geriet gegen Zug früh in Rückstand , konnte das Spiel aber drehen und führt zur ersten Pause mit 2:1.

  • Auch wenn die Davoser ihre PS bisher besser aufs Eis bekommen und mehr Dampf machen, führen die Flyers zur ersten Pause nicht unverdient. Ihre wenigen Chancen nutzten die Klotener eiskalt aus und wahren dank Praplans Doppelpack die Chance auf den Sieg. Damit können sie weiterhin auf einen Playoff-Platz hoffen.

  • 20'' Drittelsende

    Das erste Drittel ist vorbei, die Teams verlassen das Eis.

  • 19''

    Santala leitet den raschen Klotener Vorstoss ein, welchen Praplan nach Querpass von Hollenstein zu seinem zweiten Tor des Abends verwerten kann. Kloten dreht innert Minuten die Partie und bleibt weiter am Drücker.

  • 19'' Tor 2:1

    Tor Praplan, die Flyers führen erstmals

  • 18''

    Einmal mehr muss die erste Linie der Klotener einen Rückstand ausbügelb, Topscorer Santala legt die Scheibe für Praplan von rechts quer vors Tor wo der Nationalspieler über den Schoner von Genoni einschiessen kann.

  • 17'' Tor 1:1

    Tor für die Flyers, das Spiel ist wieder ausgeglichen

  • 16''

    Erneut ist es ein rascher Konter der Davoser den Enzo Corvi auf Vorlage von Ambühl verwerten kann.

  • 15'' Tor 0:1

    Der HCD trifft durch Corvi zur Führung

  • 13''

    Es folgt die grösste Chance der Klotener bisher: Sheppard kommt mit viel Zug in der Davoser Zone zum Abschluss und knallt den Puck ans Gehäuse – Kloten kommt der Führung immer näher.

  • 12''

    Rauferei vor dem Davoser Tor! Im Nachfassen kann Genoni die Scheibe aber blockieren und die Situation bereinigen.

  • 8''

    Entschieden lebhafter geht es in Biel zu und her, nach früher Führung der ZSC Lions konnten die Hausherren das Geschehen bereits wieder ausgleichen.

  • 7''

    Im Moment versucht Kloten zu Hause das Heft in die Hand zu nehmen und das Spiel aktiv zu gestalten, wobei sie sich aber immer wieder selbst im Weg stehen und unnötig die Scheibe hergeben. Genau auf diese Gelegenheiten warten die Davoser mit ihren pfeilschnellen Gegenangriffen.

  • 6''

    Nun folgt auch die erste Chance für die Davoser, Picard scheitert aber an Gerber, welcher die Scheibe zur Seite abwehren kann.

  • 4''

    Jetzt kommt mal ein Abschluss der Klotener von der blauen Linie, der Schuss ist aber keine Gefahr für Davos-Hüter Genoni.

  • 3''

    Die ersten Minuten sind noch ein vorsichtiges Abtasten, keines der Teams konnte sich bis anhin nennenswerte Chancen erspielen.

  • 1''

    Es geht los, die Partie in der Swiss-Arena ist lanciert.

  • Vor dem Spiel

    Ausgangslage
    Für die Kloten Flyers geht es in dieser kapitalen Partie um die letzte Gelegenheit, den Anschluss an den Strich und damit an die Playoff-Plätze nicht endgültig zu verlieren. Im Heimspiel gegen den HC Davos müssen nun unbedingt drei Punkte her. Der HCD hingegen hat sich nach einem kurzen Tief nach dem Spengler Cup wieder gefangen und konnte seine letzten drei Partien gewinnen.

Erstellt: 30.01.2016, 19:29 Uhr

Werbung

Sport