Überlegener Hamilton – Reifendesaster bei Ferrari

Verrückte Schlussminuten beim GP von Grossbritannien: Vettel hat einen Reifenschaden und Mercedes feiert einen Doppelsieg.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der aus der Pole-Position gestartete Hamilton, der schon das Qualifying klar dominiert hatte, siegte im Mercedes mit 14 Sekunden Vorsprung vor Teamkollege Valtteri Bottas, der nach einer Rückversetzung in der Startaufstellung wegen eines ausserterminlichen Getriebewechsels lediglich von Platz 9 ins Rennen gegangen war. Dritter wurde Kimi Räikkönen im Ferrari, obwohl er kurz Rennende seine Fahrt wegen eines Reifenproblems ein zweites Mal aufsuchen musste.

Noch schlimmer erging es Räikkönens Teamkollege. WM-Leader Sebastian Vettel lag vor der Schlussrunde auf Platz 4, musste nach einem Reifenschaden aber ebenfalls nochmals die Box aufsuchen. Mehr als der 7. Rang lag deshalb nicht drin.

Nur noch ein Punkt Vorsprung

Vettels Pech erlaubte Hamilton, mit seinem 57. Sieg in einem Formel-1-Rennen in der WM-Gesamtwertung bis auf einen Punkt zum Deutschen aufzuschliessen.

Das Fahrer-Duo von Sauber ging wie erwartet leer aus. Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson belegten mit einer Runde Rückstand die Plätze 14 und 17, verbleiben aber immerhin auf dem zweitletzten Platz vor McLaren in der Wertung der Konstrukteure. Stoffel Vandoorne verpasste die Punkteränge als Elfter knapp, Fernando Alonso wurde ein weiteres Mal der streikende Motor zum Verhängnis. Sauber hat fünf, McLaren zwei Punkte auf dem Konto.

Silverstone (ENG). Grand Prix von Grossbritannien: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes. 2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 14,063 zurück. 3. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 36,570. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 52,125. 5. Daniel Riccardo (AUS), Red Bull-Renault, 65,955. 6. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 68,109. 7. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 93,989. 8. eine Runde zurück: Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes. 9. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes. 10. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes. Ferner: 14. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 17. Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari. - 20 Fahrer gestartet, 17 klassiert.

WM-Stand: 1. Vettel 177. 2. Hamilton 176 3. Bottas 154. 4. Ricciardo 117. 5. Räikkönen 98. 6. Verstappen 57. 7. Perez 52. 8. Ocon 43. 9. Sainz 29. 10. Hülkenberg 26. 11. Massa 23. 12. Stroll 18. 13. Grosjean 18. 14. Magnussen 11. 15. Wehrlein 5. 16. Kwjat 4. 17. Alonso 2. - Teams: 1. Mercedes 330. 2. Ferrari 275. 3. Red Bull-Renault 174. 4. Force India-Mercedes 95. 5. Williams-Mercedes 41. 6. Toro Rosso-Renault 33. 7. Haas-Ferrari 29. 8. Renault 26. 9. Sauber-Ferrari 5. 10. McLaren-Honda 2 (jul/SDA)

Erstellt: 16.07.2017, 13:05 Uhr

Artikel zum Thema

Frédéric Vasseur neuer Teamchef bei Sauber

Der 49-jährige Frédéric Vasseur wird definitiv die Teamchef-Nachfolge der entlassenen Monisha Kaltenborn im Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber antreten. Vasseur hat eine grosse Motorsport-Erfahrung. Der Franzose führte beispielsweise in der GP2-Serie Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu den ersten zwei Titeln. Mehr...

Der junge Pechvogel im Schatten des WM-Duells

Viel hat man von Max Verstappen vor der Formel-1-Saison erwartet. Nun bremsen ihn fünf Ausfälle, zuletzt drei in Serie. Mehr...

Vettel: «Er hat zu früh gezuckt, wir alle waren uns sicher»

Valtteri Bottas gewinnt den grossen Preis von Österreich. Zu reden gab jedoch der Start des Finnen, der laut Sebastian Vettel irregulär war. Mehr...

Formel 1: GP England

NameTeamZeit
1.Lewis HamiltonMercedes 1:21:27.430
2.Valtteri BottasMercedes +14.063
3.Kimi RaeikkoenenFerrari +36.570
4.Max VerstappenRed Bull +52.125
5.Daniel RicciardoRed Bull +1:05.955
6.Nico HuelkenbergLotus Renault +1:08.109
7.Sebastian VettelFerrari +1:33.989
8.Esteban OconForce India+ 1 Runde
9.Sergio PerezForce India+ 1 Runde
10.Felipe MassaWilliams+ 1 Runde
Mehr...
Stand: 17.07.2017 07:35

Formel 1: WM-Stand Fahrer

NameTeamP
1.Lewis HamiltonMercedes72861
1.Lewis HamiltonMercedes381
3.Sebastian VettelFerrari72871
3.Sebastian VettelFerrari278
4.Kimi RaeikkoenenFerrari72871
4.Kimi RaeikkoenenFerrari150
5.Valtteri BottasMercedes72867
5.Valtteri BottasMercedes136
6.Felipe MassaWilliams72867
6.Felipe MassaWilliams121
Mehr...
Stand: 11.04.2016 10:40

Formel 1: GP England

NameTeamZeit
1.Lewis HamiltonMercedes 1:21:27.430
2.Valtteri BottasMercedes +14.063
3.Kimi RaeikkoenenFerrari +36.570
4.Max VerstappenRed Bull +52.125
5.Daniel RicciardoRed Bull +1:05.955
6.Nico HuelkenbergLotus Renault +1:08.109
7.Sebastian VettelFerrari +1:33.989
8.Esteban OconForce India+ 1 Runde
9.Sergio PerezForce India+ 1 Runde
10.Felipe MassaWilliams+ 1 Runde
Mehr...
Stand: 17.07.2017 07:35

Formel 1: WM-Stand Fahrer

NameTeamP
1.Lewis HamiltonMercedes72861
1.Lewis HamiltonMercedes381
3.Sebastian VettelFerrari72871
3.Sebastian VettelFerrari278
4.Kimi RaeikkoenenFerrari72871
4.Kimi RaeikkoenenFerrari150
5.Valtteri BottasMercedes72867
5.Valtteri BottasMercedes136
6.Felipe MassaWilliams72867
6.Felipe MassaWilliams121
Mehr...
Stand: 11.04.2016 10:40

Blogs

Mamablog Best of: Warum heissen alle Kinder gleich?

Blog Mag Made in America

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Lass mich nicht im Regen stehen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird vom Regen überrascht als sie die Wagner-Oper an den Bayreuther Festspielen anhören will. (25.Juli 2017)
(Bild: Michaela Rehle) Mehr...