Federer verletzte sich auf einem Familienausflug

Nach seinem Aus beim Australian Open musste Roger Federer sein Knie operieren lassen. Er hat sich offenbar auf einem Spaziergang mit seinen Mädchen verletzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach seinem Ausscheiden im Halbfinal des Grand-Slam-Turniers von Melbourne kam die Schocknachricht: Roger Federer musste wegen eines Meniskusrisses ins Spital. Nun ist bekannt geworden, wie er sich verletzt hat: Auf einem Spaziergang mit seinen Töchtern Charlene und Myla, berichtet «Le Matin».

Der Tennisspieler hatte in Melbourne mit seiner Familie einen Ausflug in einen Park gemacht, nachdem er gegen Novak Djokovic gescheitert war. Dabei soll er sich die Verletzung zugezogen haben.

Federer musste sich anschliessend in der Schweiz operieren lassen und fällt nun voraussichtlich bis Ende Februar aus. «Obschon das ein Rückschlag ist, bin ich dankbar, dass ich bis jetzt in meiner Karriere meistens gesund war», schrieb Federer einen Tag nach der Operation.

I want to inform you that yesterday I underwent arthroscopic surgery on my knee. I injured my knee the day after the...

Posted by Roger Federer on Mittwoch, 3. Februar 2016

Seine Ärzte hätten ihm versichert, dass die Operation erfolgreich verlaufen sei und er schon bald wieder auf die Tour werde zurückkehren können.

Federer lieferte via Twitter noch seine eigene Version. Eine Geschichte aus Emoticons.

(ij)

(Erstellt: 04.02.2016, 09:47 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Operation bei Federer

Der Schweizer Tennis-Star verletzte sich am Tag nach dem Australian-Open-Aus und musste deshalb unters Messer. Mehr...

«Federer muss sich jetzt gedulden»

Interview Roger Federer wurde operiert. Welche Prognose Sportchirurg Bruno Waespe dem Tennis-Star stellt. Mehr...

Werbung

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Lässt Zucker die Haut altern?
Blog Mag Taugen Sie fürs Weisse Haus?

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Hart im Nehmen: Ein Schwimmer im chinesischen Shenyang nutzt eine aufgebrochene Stelle in einem zugefrorenen See, um ein paar Längen zu absolvieren. (9. Dezember 2016)
(Bild: Sheng Li) Mehr...