Bencic bringt die Schweiz wieder auf Kurs

Nachdem Roger Federer sein Einzel verloren hat, kann Belinda Bencic am Hopman Cup in Perth gegen Deutschland ausgleichen.

Erfolgreicher Auftritt: Belinda Benic lässt die Schweiz gegen Deutschland wieder hoffen. (4. Januar 2017)

Erfolgreicher Auftritt: Belinda Benic lässt die Schweiz gegen Deutschland wieder hoffen. (4. Januar 2017) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Niederlage von Roger Federer gegen Alexander Zverev machte Belinda Bencic mit ihrem Auftritt gegen Andrea Petkovic (WTA 55) wieder gut. Dank einem 6:3, 6:4 schaffte die 19-jährige aus Wollerau den Ausgleich für die Schweiz, womit das Mixed, das nach den Regeln des Fast4 Tennis gespielt wird, die Entscheidung bringen muss.

Bencic zeigte gegen Petkovic eine starke Leistung. Bis zum Stand von 6:4, 4:1 war sie die klar bessere Spielerin auf dem Platz. Aufgrund eines kleinen Durchhängers der Schweizerin und einer Steigerung ihrerseits schaffte Petkovic noch einmal den Ausgleich zum 4:4, ehe Bencic die Partie doch noch in zwei Sätzen zu ihren Gunsten entschied. Dabei verwertete sie gleich den ersten Matchball.

Für Bencic war es der zweite Sieg im zweiten Spiel in dieser Woche. Am Montag hatte sie sich gegen Heather Watson in drei Sätzen durchgesetzt. (fal/sda)

Erstellt: 04.01.2017, 14:44 Uhr

Artikel zum Thema

Erfolgreicher Start für Bencic und Federer

Perfekter Auftakt der Tennis-Saison für Roger Federer und Belinda Bencic: Die Schweizer bezwingen am Hopman Cup die Briten sowohl im Einzel als auch im Mixed. Mehr...

Bencic vom Platz gefegt

Belinda Bencic unterliegt Johanna Konta 2:6, 1:6. Damit scheidet sie wie im Vorjahr in der 3. Runde des US Open aus. Mehr...

Belinda Bencic auf dem Weg zurück zur Bestform

Die Ostschweizerin setzt sich gegen die Deutsche Andrea Petkovic mit 6:3, 6:2 durch und steht am US Open in der dritten Runde. Mehr...

Blogs

Von Kopf bis Fuss Wollen Frauen wirklich eine Lustpille?

Sweet Home Zeit für einen Frühlingsbrunch!

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...