Magischer Nadal entzaubert Wawrinka

Rafael Nadal lässt Stan Wawrinka keine Chance und gewinnt seinen zehnten French-Open-Titel ohne Satzverlust. Im Final deklassiert er den Schweizer 6:2, 6:3, 6:1.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es gab am Sonntagnachmittag in Paris nur ganz wenige Momente, in welchen der 32-jährige Waadtländer mit dem «Monster Nadal» (Originalton Wawrinka) mithalten konnte. Vielmehr war es der ein Jahr jüngere Mallorquiner, der mit seinen Schlägen stetigen und gewaltigen Druck erzeugte.

Da kann Wawrinka nur applaudieren: Mit solchen Schlägen lässt Nadal den Schweizer verzweifeln. (Quelle: SRF)

Nadal feierte im über weite Strecken einseitigen Final nach 2:05 Stunden einen hochverdienten Sieg. Nach eher zaghaftem Beginn steigerte er sich auf sein allerhöchstes Niveau und zementierte seinen Status als Sandkönig eindrücklich.

Wawrinka fand kein Rezept

Wawrinka dagegen wirkte nach seinem Fünfsatzsieg im Halbfinal gegen Andy Murray in einigen Momenten nicht ganz frisch. Der Lausanner beging vor allem dann zu viele Fehler, wenn er zu den Bällen laufen musste, und suchte bis zuletzt ohne Erfolg nach einem Rezept gegen Nadals beeindruckende Dominanz. Am Ende hatte Nadal 37 Punkte mehr erzielt als Wawrinka.

Frustration pur: Wawrinka findet einfach kein Rezept gegen Nadal und zerstört sein Racket. (Quelle: SRF)

15. Major-Titel für Nadal

Für den Mallorquiner ist es der 15. Grand-Slam-Titel und der erste seit seinem letzten Triumph in Paris vor drei Jahren. Er steigt damit zur alleinigen Nummer 2 hinter Roger Federer (18) auf. Pete Sampras holte 14 Titel, Novak Djokovic und Roy Emerson folgen mit 12. Am French Open gewann Nadal alle seine zehn Endspiele, zum dritten Mal nach 2008 und 2010 eilte er ohne Satzverlust im gesamten Turnier zum Titel.

Nadal wird im Ranking vom Montag wieder als Nummer 2 geführt. Djokovic, der im Viertelfinal gegen Dominic Thiem ausgeschieden ist, verliert zwei Plätze und ist nur noch die Nummer 4. Roger Federer, der auf die Sand-Saison verzichtete, bleibt Fünfter. (lif/sda)

Erstellt: 11.06.2017, 14:48 Uhr

Artikel zum Thema

Stan, der Superheld

Kommentar An normalen Turnieren verliert Wawrinka oft die Geduld. Bei den Grand Slams ist er herausragend stark. Mehr...

Nadal demontiert Djokovic-Bezwinger

Der Traumfinal am French-Open ist perfekt. Rafael Nadal zeigt dem jungen Dominic Thiem seine Grenzen auf und trifft am Sonntag auf Stan Wawrinka. Mehr...

Wawrinkas schönste Punkte gegen Murray

Der spektakuläre Fünfsätzer von Stan Wawrinka und Andy Murray hat die Tennisherzen höher schlagen lassen. Die Videos der besten Ballwechsel. Mehr...

ATP Weltrangliste

RNameP
1.SCOAndy Murray9390
2.ESPRafael Nadal7285
3.SUIStan Wawrinka6175
4.SRBNovak Djokovic5805
5.SUIRoger Federer4765
6.CANMilos Raonic4150
7.CROMarin Cilic4025
8.AUTDominic Thiem3895
9.JPNKei Nishikori3785
10.FRAJo-Wilfried Tsonga3040
Mehr...
Stand: 19.06.2017 08:48

Paid Post

Mit Top-Behandlungen einfach und natürlich zur Sommerfigur

Wir wünschen einen schlanken Sommer! Höchste Zeit, sich selber in Form zu bringen. Die Spezialisten von slim&more unterstützen Sie mit einer kostenlosen Beratung und Figuranalyse am Bellevue Zürich.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Mit Selbstliebe an die Spitze

Blog Mag Achtung, Schnittwunden

Die Welt in Bildern

Feuer frei für Feuerwerk: Wenn die Griechen auf Hydra die Seeschlacht gegen die Türken vom 29. August 1824 nachspielen, versinkt die türkische Flotte mit viel Schall und Rauch im Meer (24. Juni 2017).
(Bild: Alkis Konstantinidis) Mehr...