Sport

«Liebe Fans, zieht euch warm an!»

Von Andreas W. Schmid. Aktualisiert am 24.11.2012

Der Langstrecken-Champion Viktor Röthlin plant, heute zum letzten Mal am Basler Stadtlauf zu starten. Der Marathonläufer trauert aber der alten Strecke nach.

Viktor Röthlin könnte heute zum letzten Mal als Aktiver am Basler Stadtlauf zu bewundern sein.

Viktor Röthlin könnte heute zum letzten Mal als Aktiver am Basler Stadtlauf zu bewundern sein.
Bild: Keystone

Artikel zum Thema

Teilen und kommentieren

Viktor Röthlin weiss Bescheid über seine lange Karriere, kennt die wichtigsten Eckdaten und Zeiten. Doch beim Basler Stadtlauf muss er passen. «Keine Ahnung», sagt der 38-jährige Marathon-Europameister, «wie oft ich schon dabei war.» Wir helfen ihm gerne auf die Sprünge, auch deshalb, weil Röth­lin wohl zum letzten Mal in Basel startet, wie er im Interview andeutet.

Das elektronische Archiv, in das wir zu diesem Zweck gestiegen sind, offenbart, dass der Obwaldner vor 16 Jahren erstmals am Basler Stadtlauf teilnahm und er es bei der Elite als Achter gleich in die Top Ten schaffte. Seitdem startete er weitere zehnmal in Basel und wurde zweimal Vierter, zweimal Fünfter und einmal Sechster. Würde er es heute Abend im Eliterennen um 20.30 Uhr mit Start am Münsterplatz und Ziel auf dem Marktplatz nochmals in die Top Ten schaffen, wäre das ein Spitzenresultat.

Viktor Röthlin, Sie tönen, um es salopp auszudrücken, geschafft!
Nein, gar nicht. Ich bin nicht geschafft, sondern gschaffig! Ich habe heute meinen Papi-Tag. Mein Töchterchen ist gerade am Spielen und ich räume die Wäsche in die Waschmaschine ein.

Sind Sie an einem Papi-Tag mehr in Bewegung als an einem normalen Tag?
Ich mache nicht mehr Kilometer, bewege mich aber den ganzen Tag, wenn auch anders.

Trainieren Sie seit der Geburt von Luna weniger?
Ich habe meinen Trainingsumfang sicher reduziert. Das hat aber weniger mit der Geburt meiner Tochter zu tun, sondern vielmehr mit dem Älterwerden. Ich erhole mich nicht mehr so schnell wie früher. Natürlich haben sich die Prioritäten verschoben. Wenn Luna krank ist, dann lässt man auch mal ein Training weg.

Sie sind 38. In Sportarten wie Fussball oder Tennis wäre Ihre Karriere vorbei. Im Langstreckenlaufen ist das anders: Da sind auch im sogenannt fortgeschrittenen Alter noch Bestleistungen möglich. Was ist bei Ihnen jetzt noch möglich?
Da kommt mir die Rotwein-Frage in den Sinn: Wann ist der Rotwein am besten? Die Frage ist für den Besitzer einer Flasche Wein auch schwierig zu beantworten. Man weiss zwar, wann der Rotwein gut sein könnte, aber nicht, ob er wirklich am besten ist. Man müsste schon zehn Flaschen haben und jedes Jahr eine aufmachen. Genau gleich verhält es sich beim Laufen. Man bräuchte, um das zu beantworten, zehn Röthlins und jeder hört in einem anderen Jahr auf. Weil es aber nur einen Röthlin gibt, kann ich nur allgemein antworten: Der europäische Läufer steht zwischen 30 und 40 auf dem Zenit.

Dann anders gefragt: Welches Jahr war das beste Ihrer Karriere?
Das war wohl 2008 …

… als Sie 34 waren …
… und ich meine Marathonbest­zeit von 2:07:23 Stunden lief und an Olympia Sechster wurde. Das stärkte mein Selbstvertrauen so sehr, dass ich im Jahr darauf sicher den Europarekord hätte angreifen können. Vielleicht wäre das dann mein bestes Jahr geworden. Doch es kam ja bekanntlich alles anders.

Wie sieht Ihr Trainingsumfang in dieser Woche aus?
Ich stecke bereits in der Vorbereitung für den Marathon in Japan in drei Monaten. In dieser Woche habe ich elf Trainingseinheiten und komme auf knapp 200 Kilometer. Der längste Longjog misst 30 Kilometer.

Wie sehr müssen Sie während einem solchen Longjog leiden?
Ich befinde mich noch im ersten von insgesamt drei Trainingsblöcken. Da geht es auch darum, sich wieder an die weiten Distanzen zu gewöhnen. Und das ist natürlich mit Leiden verbunden. So gesehen sind diese Trainingswochen nicht gerade die lustigsten.

Wie halten Sie trotzdem durch?
Ich laufe nach dem Motto: GMV – gesunder Menschenverstand läuft mit. Wenn es einmal an einem Tag nicht geht, ziehe ich es nicht auf Teufel komm raus durch. Dann lasse ich ein Training auch mal ohne schlechtes Gewissen sausen und mache am nächsten Tag ganz normal weiter. Problematisch würde es nur, wenn jedes zweite Training zur Ausnahme würde. Aber das ist ja nicht der Fall.

Am Samstag rennen Sie erneut am Basler Stadtlauf mit. Worauf freuen Sie sich am meisten?
Auf die Freie Strasse und die Basler Läckerli.

Da dürfen Sie sich tatsächlich freuen: Die Elite läuft neu wieder über die Route den Rheinsprung hinauf, sodass Sie sechsmal die Freie Strasse passieren.
Ich finde das super. Ich hatte zwar Verständnis dafür, dass die Organisatoren wegen der vielen Läufer eine neue Strecke brauchten. Doch die Elite hätten sie weiter auf der alten Route laufen lassen können. Damit lag ich ihnen jahrelang im Ohr. Umso mehr freut es mich, dass wir nun wieder den Rheinsprung hinaufrennen. Zumal es sich wohl um meinen letzten Basler Stadtlauf handelt.

Sie sagen «wohl».
In meinem Kopf ist geplant, nächstes Jahr den Marathon von New York zu laufen und deshalb auf die Stadtläufe zu verzichten. Und im 2014 wird der EM-Marathon in Zürich das letzte Rennen meiner Karriere sein.

Dann lohnt es sich für die Zuschauer erst recht, am Stadtlauf mitzufiebern. Wie lautet Ihre ganz persönliche Botschaft an die Fans am Strassenrand?
Zieht euch warm an …

… weil es kalt wird am Samstag …
… nein, weil es windet, wenn wir so schnell an euch vorbeirennen.

Wie gut sind Sie am Berg?
Das werden wir am Samstag sehen. Klar ist, dass den Afrikanern diese steile Passage liegt, die fliegen mit der Leichtigkeit einer Wespenschar den Hügel hinauf. Ich selber freue mich auf den Rheinsprung, weil dort die Leute so dicht wie auf der Alpe d’Huez stehen. Speziell ist auch, dass es am Rheinsprung so dunkel ist. Umso schwieriger wurde es in einem Jahr, als ein Fernsehteam oben die Scheinwerfer voll auf uns Läufer richtete, sodass wir, die alle aus dem Dunkeln kamen, geblendet wurden und 40 Meter lang nichts mehr sahen. Ich hoffe, dass das dieses Mal nicht mehr der Fall sein wird.

Anfang nächsten Jahres fliegen Sie nach Kenia ins Trainingslager. Normalerweise verbrachten Sie zwei Monate dort, nun beschränken Sie sich auf drei Wochen. Sie werden zum ersten Mal länger von Frau und Kind getrennt sein. Was, wenn Sie das Heimweh packt?
Mein Rückflug ist vom Datum her variabel. Derzeit ist der 27. Januar eingetragen. Doch wenn ich es gar nicht aushalte, kann ich jederzeit früher heimkehren. Christian Belz flog, als er Vater war, bereits nach zwei Tagen wieder aus dem Trainingslager heim. Ich bin gespannt, wie ich es erlebe. Es ist schwierig, das vorher abzuschätzen. Auch wenn ich weiss, dass ich es für meinen Beruf und nicht einfach nur aus Spass tue. Ausserdem sage ich mir: Ein 08/15-Vater, der jeden Tag ganz normal arbeiten muss, sieht seine Kinder wohl weniger als ein Vater, der einmal weg ist und es sich sonst einteilen kann.

Zu Beginn machten Sie sich an der Waschmaschine zu schaffen. Am Ende des Gesprächs höre ich nun Geschirrgeklapper. Was tun Sie gerade?
Ich räume nun die Geschirrwaschmaschine aus. So, wie es sich für einen guten Hausmann gehört.

Die Rennen des 30. Basler Stadtlaufs finden heute ab 17 Uhr statt. Das Eliterennen startet um 20.30 Uhr. (Basler Zeitung)

Erstellt: 24.11.2012, 10:45 Uhr

0

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Noch keine Kommentare

Populär auf Facebook Privatsphäre

Sport

Programm & Resultate

Bundesliga
EndeBayern München - VfL Wolfsburg2:1
Stand: 22.08.2014 21:48
Keine Daten vorhanden
GP Belgien 2014 - Training 2
1:49.1891 Lewis Hamilton
1:49.7932 Nico Rosberg
1:49.9303 Fernando Alonso
Stand: 23.08.2014 21:46
Keine Daten vorhanden
Bundesliga
EndeHannover 96 - Schalke 042:1
EndeEintracht Frankfurt - SC Freiburg1:0
EndeHoffenheim - Augsburg2:0
EndeHertha BSC - Werder Bremen2:2
Ende1. FC Köln - Hamburger SV0:0
Mehr...
Stand: 23.08.2014 20:22
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Keine Daten vorhanden
Bundesliga
15:30Paderborn - Mainz 05
17:30M'gladbach - VfB Stuttgart
Stand: 24.06.2014 12:34
Keine Daten vorhanden
GP Belgien
14:00Rennen
Stand: 23.08.2014 21:46
Keine Daten vorhanden

Abonnement

Service

Kino