Sport

Kristoffersen gewinnt den Nachtslalom

Aktualisiert am 26.01.2016

Henrik Kristoffersen siegt in Schladming vor Marcel Hirscher. Daniel Yule wird 13., Ramon Zenhäusern 17.

Favoritenshow in Schladming: Henrik Kristoffersen jubelt nach dem zweiten Lauf. (26. Januar 2016)

Favoritenshow in Schladming: Henrik Kristoffersen jubelt nach dem zweiten Lauf. (26. Januar 2016)
Bild: Keystone

Artikel zum Thema

Teilen und kommentieren

Stichworte

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Henrik Kristoffersen gewann auch den Weltcup-Nachtslalom in Schladming. Der Norweger siegte vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Vorjahressieger Alexander Choroschilow aus Russland. Der nach dem ersten Lauf führende Deutsche Felix Neureuther schied nach einem Einfädler aus.

Kristoffersen hatte nach dem ersten Lauf als Dritter 1,1 Sekunden hinter Neureuther gelegen. Am Ende stand er aber wieder zuoberst, zum sechsten Mal im siebenten Slalom des Winters. Noch grandioser war die Aufholjagd von Marcel Hirscher. Der Salzburger schien nach dem ersten Lauf aus der Entscheidung gefallen zu sein. Ihm wurde auf seiner ersten Fahrt die beschlagene Brille zum Verhängnis. Grund dafür war die falsche Montage des Glases. Der dafür zuständige Servicemann vertauschte versehentlich die Innen- und die Aussenseite. Hirscher büsste mit dem «Blindflug» über zweieinhalb Sekunden auf Neureuther ein, was lediglich zu Zwischenrang 22 reichte. Doch im zweiten Lauf machte der Salzburger mit Laufbestzeit gleich 20 Plätze gut.

Yule und Zenhäusern mit guten zweiten Läufen

Zwei Tage, nachdem im Slalom in Kitzbühel kein Schweizer im Schlussklassement aufgeschienen war, vermochten die Fahrer von Swiss-Ski erneut nicht zu überzeugen. Bestklassierter war Daniel Yule als Dreizehnter. Ramon Zenhäusern wurde Siebzehnter. Luca Aerni schied im zweiten Durchgang aus, nachdem er im ersten Lauf Platz 23 eingenommen hatte.

Marc Gini, Marc Rochat und Markus Vogel verpassten wie der Liechtensteiner Marco Pfiffner die Qualifikation für den zweiten Durchgang, Bernhard Niederberger und Reto Schmidiger schieden schon im ersten Lauf aus. (dia/si)

Erstellt: 26.01.2016, 18:52 Uhr

0

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Werbung
Noch keine Kommentare

Sport