Sport

Vonn schwer gestürzt – Gut unspektakulär

Aktualisiert am 27.02.2016

Beim Super-G in Soldeu ist Linsey Vonn nach Sturz ausgeschieden. Lara Gut fällt weit zurück, Federica Brignone siegt. baz.ch/Newsnet berichtete live.

Grosses Pech: Lindsey Vonn hat sich nach dem Sturz in Andorra verletzt. (27. Februar 2016)

Grosses Pech: Lindsey Vonn hat sich nach dem Sturz in Andorra verletzt. (27. Februar 2016)
Bild: Screenshot srf

(ks)

  • Klassement  

    RNameZeit
    1.ITAFederica Brignone 57.33
    2.USALaurenne Ross +0.13
    3.AUTTamara Tippler +0.37
    4.ITASofia Goggia +0.44
    5.ITAElena Fanchini +0.51
    6.ITAJohanna Schnarf +0.69
    7.GERViktoria Rebensburg +0.82
    8.FRARomane Miradoli +0.83
    9.SWEKajsa Kling +0.98
    10.ITAElena Curtoni +0.99
    Mehr...
    Stand: 27.02.2016 15:19

  • Zusammenfassung  

    Lara Gut bleibt beim Super-G in Soldeu ohne Chance. Die Tessinerin belegt im Schneetreiben von Andorra Platz 16, doch im Kampf um die grosse Kristallkugel war sie trotzdem die Gewinnerin.

    Das Pech der Lindsey Vonn könnte zum Glück der Schweizerin werden. Die unmittelbar vor ihr gestartete Amerikanerin, die durch einen Sturz ausschied und mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden musste, wird möglicherweise nicht mehr um den Gesamt-Weltcup fahren können.

    Als Schneepflug unterwegs

    Gut selber wurde nach langem Unterbruch ins Rennen geschickt, und war so natürlich ohne Chance, um den Sieg mitzukämpfen. Quasi als Schneepflug kämpfte sich die Tessinerin über die Runden, eine Vorfahrerin war nach dem Zwischenfall mit Vonn nicht über die Piste gelassen worden. Platz 16 war für Gut letztlich nebensächlich. Wichtig war, dass sie ohne Verletzung ins Ziel kam. Im Gesamt-Weltcup liegt die beste Schweizer Skifahrerin nur noch 8 Punkte hinter Lindsey Vonn.

    Siegerin dieses irregulären Rennens war die Italienerin Federica Brignone, die mit Nummer 8 bei noch besseren Bedingungen eine Bestzeit vorgelegt hatte, an welche die Top-Fahrerinnen nicht mehr annähernd herankamen. Die Italienerin errang so ihren zweiten Weltcupsieg, nachdem sie vergangenen Oktober den Riesenslalom in Sölden für sich entschieden hatte. Im Super-G war Brignone zuvor nie über Rang 6 hinaus gekommen. Die weiteren Podiumsplätze belegten die Amerikanerin Laurenne Ross und die Österreicherin Tamara Tippler.

    Neben Gut sicherte sich aus dem Swiss-Ski-Team einzig Corinne Suter, auch sie mit Nummer 30 krass benachteiligt, als 25. ein paar Weltcuppunkte. Joana Hählen und Fabienne Suter, beide mit tiefen Nummern gestartet, hatten die Situation nicht nutzen können. Beide schieden aus. (sda/ks/fal)

  • 1. Bilanz  

    Der Gesamt-Weltcup wird in diesem Winter möglicherweise nicht auf der Piste entschieden. Die Amerikanerin Lindsey Vonn stürzt beim Super-G in Soldeu in Andorra schwer und musste mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden.

    Aufgrund der schlechten Pisten- und Wetterverhältnisse war es nach diesem Unterbruch nicht mehr möglich aufs Podest zu fahren. Lara Gut fährt auf den 16. Rang und kann die Gesamtweltcupführung nicht übernehmen. F. Suter und Hählen scheiden aus.

    Federica Brignone gewinnt den Super-G vor Laurenne Ross und Tamara Tippler.

  • 31 Shiffrin  

    Die amerikanische Slalom-Spezialistin fährt heute ihren zweiten Super-G diese Saison. Ein 25. Zwischenrang für Shiffrin.

  • 30 Suter  

    Die vierte Schweizerin kann nicht überzeugen, 24. Rang.

  • 29 Mowinckel  

    Eine starke Leistung der Norwegerin, sie erreicht den 17. Zwischenrang.

  • 27 Siebenhofer 28 Piot  

    Die zwei Fahrerinnen klassifizieren sich zuhinderst.

  • 26 Cook  

    Die Teamkollegin von Lindsey Vonn fährt im mittleren Teil eher schwach und muss sich mit einem 21. Rang begnügen.

  • 25 Merighetti  

    Die Italienerin übernimmt von Puchner den 20. Zwischenrang.

  • 24 Puchner  

    Die fünfte Österreicherin hat mit der schlechten Sicht zu kämpfen und fährt auf Rang 20.

  • 23 Worley  

    Die Piste ist mittlerweile deutlich langsamer geworden. Die Französin kommt als 14. ins Ziel.

  • 22 Rebensburg  

    Die Deutsche fährt auf einen passablen 7. Zwischenrang.

  • 21 Goergl  

    Die Österreicherin kommt als letzte ins Ziel, gleich nach Hütter.

  • 20 Weirather  

    Die Liechtensteinerin kommt auf den 12. Rang und verliert über eine Sekunde auf Brignone.

  • 19 Hütter  

    Die Österreicherin reiht sich zuhinderst ein.

  • 18 N. Fanchini  

    Auch Fanchini hat Mühe mit der schneebedeckten Piste und erreicht den 15. Zwischenrang.

  • 17 Gut  

    Lara Gut ist gestartet. Der Schneefall hat stark zugenommen, es hat entscheidend mehr Schnee auf der Piste. Sie landet auf dem 13. Zwischenrang.

  • Update  

    Lindsey Vonn wird im Rettungsschlitten in den Zielraum gefahren.

  • Rennunterbruch  

    Bange Minuten in Andorra, Lindsey Vonn liegt noch immer auf der Piste und wird behandelt.


  • 16 Vonn  

    Guter Start. Noch bessere zweite Zwischenzeit...doch dann scheidet sie aus! Sie bleibt auf der Piste liegen.

  • 15 Marsaglia  

    Der sechsten Italienerin ergeht es nicht besser, 12. Zwischenrang.

  • 14 Kling  

    Die grosse Schwedin fährt direkt vor Curtoni auf Rang 8.

  • 13 Curtoni  

    Sie fährt mit einer Sekunde Rückstand auf ihre Teamkollegin ins Ziel.

  • 12 Schnarf  

    Eine gute erste Zwischenzeit von Schnarf, jedoch verliert sie danach viel Zeit und ist auf dem 6. Rang.

  • 11 Tippler  

    Die Österreicherin verliert immer mehr Zeit über die Strecke und hat einen Rückstand von knapp 40 Hundertstel Sekunden im Ziel.

  • 10 Ross  

    Die US-Amerikanerin fährt gut im oberen Abschnitt, verliert aber Zeit und kommt als 2. ins Ziel.

  • 9 Stuhec  

    Der Schneefall nimmt zu, die Sicht nimmt ab. Stuhec ist deutlich geschlagen mit einer Sekunde Rückstand.

  • 8 Brignione  

    Die erfahrene Italienerin übernimmt die Führung.

  • 7 Bailet  

    Bailet fährt eine wacklige Fahrt und kommt mit viel Zeitverlust ins Ziel.

  • 6 Miradoli  

    Die Französin kommt mit einem Rückstand von 39 Hundertstel Sekunden ins Ziel, 3. Zwischenrang.

  • 5 F. Suter  

    Sie scheidet wie ihre Kollegin aus, ein enttäuschender Start für die Schweizerinnen.

  • 4 Hählen  

    Die erste Schweizerin startet mit grossen Problemen und scheidet aus.

  • 3 Venier  

    Die Österreicherin fährt auf den letzten Zwischenrang.

  • 2 Goggia  

    Goggia überholt ihre Teamkollegin und übernimmt die Führung.

  • 1 E. Fanchini  

    Die Italienerin fährt mit knapp unter einer Minute ins Ziel.

  • Ausgangslage  

    Mit dem Super-G in Soldeu geht das Duell Vonn-Gut in die nächste Runde. Vonn ist zurzeit 23 Punkte vor Gut im Gesamtweltcup und Lara Gut hat heute die Chance die Führung zu übernehmen.
    Die Schweizerinnen starten mit den Startnummern 4 (Joana Hählen), 5 (Fabienne Suter), 17 (Lara Gut) und 30 (Corinne Suter).

    Es wird vom Reservestart gestartet wobei Elena Fanchini dieses Rennen eröffnet.

  • Update  

    Aufgrund von starken Winden und Schneefalls wird der Super-G der Frauen in Soldeu um zwei Stunden verschoben. Die neue Startzeit ist auf 13.30 Uhr angesetzt.


Erstellt: 27.02.2016, 10:12 Uhr

Werbung

Sport