Autor:: Jean-Martin Büttner

Jean-Martin Büttner (geb. 1959) wuchs in Basel zweisprachig auf. Er studierte in Zürich Psychologie, Psychopathologie und Englisch und dissertierte über «Sänger, Songs und triebhafte Rede. Rock als Erzählweise». Er arbeitete viele Jahre in den Ressorts Kultur und Inland, war Westschweizer Korrespondent, berichtete sechs Jahre aus dem Bundeshaus und arbeitet seither als Reporter. Er lebt in Zürich.


News

Daniel Vischer ist tot

Der ehemalige Nationalrat der Grünen wurde für seine klare Meinung und offene Haltung geschätzt. Er erlag einen Tag nach seinem 67. Geburtstag einer schweren Krankheit. Mehr...

Nachsingen heisst Deuten – Schweizer singen Dylan

Am Montagabend auf SRF gratulieren Schweizer Musikerinnen und Musiker wie Polo Hofer, Stephan Eicher, Shirley Grimes und andere Bob Dylan zum Geburtstag: Sie singen seine Songs. Mehr...

«KZ und solchen Mist»

Christoph Blocher sprach in der Talksendung von Roger Schawinski über seinen Nazivergleich. Und machte dabei alles schlimmer. Mehr...

Vals hat genug vom Dorfkrieg

Reportage Seit Jahren streiten die Valser um die Baupläne des Unternehmers Remo Stoffel. Jetzt lädt sein Mitarbeiter Pius Truffer die Gegner zum runden Tisch. Mehr...

Das Lächeln des Reformators

Playmobil hat Martin Luther als Spielfigur hergestellt. Die erste Auflage ist bereits ausverkauft. Mehr...

Interview

«Den Leuten gefällt, dass wir uns über sie lustig machen»

Serie Vincent Veillon (30) widerspricht seinem Vater Pierre-François (66) ungern. Trotzdem würde der Satiriker den SVP-Politiker nie in seine Sendung einladen. Mehr...

«Seine Kritik geht im Kapitalismus auf wie eine Brausetablette»

Regisseur Nicolas Wadimoff spricht darüber, wie schwierig es war, Distanz zu Jean Ziegler zu wahren. Mehr...

«Donald Trump erinnert mich an Beyoncé»

Der amerikanische Kulturtheoretiker Greil Marcus über das Dadaistische an Donald Trump, warum ihn die neuen Stars so wenig berühren – und wieso er Leonard Cohen hasst. Mehr...

«Der Drogenkonsum wird glorifiziert»

Interview Urs Rohr von der städtischen Suchtpräventionsstelle erklärt, warum Zürich keine ehemaligen Süchtigen mehr an die Schulen schickt. Mehr...

«Shakespeare ist ein wunderbares Gegenmittel»

Interview Wie hielt sein Publikum stundelang durch? Und tritt Shakespeare als Figur in seinen Stücken auf? Antworten auf alle wichtigen Fragen vom Experten Frank Günther. Mehr...

Hintergrund

Ein Pelikan namens Michael Jackson

Eine Reise durch Senegal löst einen Kulturschock aus, man fühlt sich wie Globi in Afrika. Dabei geht es dem Land doch gut. Mehr...

Keine Trauer, null Verständnis

Analyse Warum einen das Ende des Bergsteigers Ueli Steck kaltlassen kann. Mehr...

Der Bulle und das Mädchen

Zwei Statuen vor der New Yorker Börse sorgen für Streit und Erheiterung. Mehr...

Der Barmann ohne Unterleib

Porträt Sogar als Roboter ist der Schauspieler Michael Sheen der Beste. Mehr...

Die Katastrophe in Zeitlupe

Analyse Eine neue Theorie über den Untergang der Titanic weckt eine alte Faszination. Mehr...

Meinung

Gute Laune und Larmoyanz

Patent Ochsner gefielen sich im Garten des Landesmuseums. Mehr...

Die Freiheitsmaschine

Essay Das Velo amüsierte die Reichen, mobilisierte die Arbeiter und befreite die Frauen. Heute fahren wir alle damit herum. Etappen einer bewegten Geschichte. Mehr...

Seine Stimme klingt wissend, gefährlich, grossstädtisch

Essay Vor fünfzig Jahren veränderte Bob Dylan die Musik. Was sagen diese Aufnahmen über das Kreativsein? Mehr...

Der eingerahmte Tod

Analyse Diesmal traf es Nizza – wann passiert es wieder? Das Grauen verkommt zu einem Ritual von Abläufen. Mehr...

Zugedröhnt im Weissen Haus

Kritik An Weihnachten 1970 empfing Richard Nixon Elvis Presley im Oval Office. Ein neuer Film banalisiert das Treffen zur Groteske. Eine Tragikomödie wäre besser gewesen. Mehr...

Service

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...


Daniel Vischer ist tot

Der ehemalige Nationalrat der Grünen wurde für seine klare Meinung und offene Haltung geschätzt. Er erlag einen Tag nach seinem 67. Geburtstag einer schweren Krankheit. Mehr...

Nachsingen heisst Deuten – Schweizer singen Dylan

Am Montagabend auf SRF gratulieren Schweizer Musikerinnen und Musiker wie Polo Hofer, Stephan Eicher, Shirley Grimes und andere Bob Dylan zum Geburtstag: Sie singen seine Songs. Mehr...

«KZ und solchen Mist»

Christoph Blocher sprach in der Talksendung von Roger Schawinski über seinen Nazivergleich. Und machte dabei alles schlimmer. Mehr...

Vals hat genug vom Dorfkrieg

Reportage Seit Jahren streiten die Valser um die Baupläne des Unternehmers Remo Stoffel. Jetzt lädt sein Mitarbeiter Pius Truffer die Gegner zum runden Tisch. Mehr...

Das Lächeln des Reformators

Playmobil hat Martin Luther als Spielfigur hergestellt. Die erste Auflage ist bereits ausverkauft. Mehr...

Video

Seine Sonne ging nie unter

Glenn Frey, Sänger, Gitarrist und Mitkomponist der Eagles, ist mit 67 Jahren an einer Kombination mehrerer Krankheiten gestorben. Der erklärte Hedonist wohnte bis zuletzt im Hotel California. Mehr...

Man muss ihn einfach gernhaben

Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards bringt erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder ein Soloalbum auf den Markt. Mehr...

Mit LSD gegen den Vergewaltiger

Neue Studien bestätigen, dass eine drogengestützte Psychotherapie schwer traumatisierten Patienten helfen kann. An einem Kongress in Basel geben sich Experten hoffnungsvoll. Mehr...

Die guten Tschetschenen von Kilchberg

Sie hat sich integriert, trotzdem droht einer Familie aus Tschetschenien die Rückschaffung. Eltern, Lehrer und Schüler wehren sich für sie. Mehr...

Der zweite Tod der Amy Winehouse

Der Dokumentarfilm «Amy» über die tragische Sängerin ist eindringlich gedreht. Nur reproduziert er die mediale Hetze, die er verurteilt. Mehr...

AC/DC oder das Prinzip von Schnitzel und Pommes frites

Kritik Die Australier tun, was sie am besten können. Und die Menge im Letzigrund tut, was sie nicht anders kann: Sie feiert. Mehr...

Ungerührt hecken sie ihre neuen Striche aus

Kritik Die Neuausgabe von «Charlie Hebdo»: Im vollen Umfang produziert, ungebremst im Ausdruck, schwankend in der Wirkung. Mehr...

Der weisse Bluesmann

Der texanische Gitarrist und Sänger Johnny Winter starb in der Nacht auf Mittwoch in Zürich. Er lernte von den Meistern. Mehr...

Basler Fussballfans versuchen den Befreiungsschlag

Nach dem Geisterspiel gegen Valencia und vor dem Cupfinal gegen Zürich geben sich Basler Fans der Muttenzer Kurve ein wenig selbstkritisch. Was ist davon zu halten? Mehr...

Die Bahn soll fahren, nicht spekulieren

Kommentar Reporter Jean-Martin Büttner über den Umgang mit Immobilien in den Städten. Mehr...

«Den Leuten gefällt, dass wir uns über sie lustig machen»

Serie Vincent Veillon (30) widerspricht seinem Vater Pierre-François (66) ungern. Trotzdem würde der Satiriker den SVP-Politiker nie in seine Sendung einladen. Mehr...

«Seine Kritik geht im Kapitalismus auf wie eine Brausetablette»

Regisseur Nicolas Wadimoff spricht darüber, wie schwierig es war, Distanz zu Jean Ziegler zu wahren. Mehr...

«Donald Trump erinnert mich an Beyoncé»

Der amerikanische Kulturtheoretiker Greil Marcus über das Dadaistische an Donald Trump, warum ihn die neuen Stars so wenig berühren – und wieso er Leonard Cohen hasst. Mehr...

«Der Drogenkonsum wird glorifiziert»

Interview Urs Rohr von der städtischen Suchtpräventionsstelle erklärt, warum Zürich keine ehemaligen Süchtigen mehr an die Schulen schickt. Mehr...

«Shakespeare ist ein wunderbares Gegenmittel»

Interview Wie hielt sein Publikum stundelang durch? Und tritt Shakespeare als Figur in seinen Stücken auf? Antworten auf alle wichtigen Fragen vom Experten Frank Günther. Mehr...

«Musik bietet die Chance, in Afrika zu bleiben»

Interview Marianne Berna und Thomas Burkhalter erklären, warum Afropfingsten, das wichtigste Schweizer Festival für afrikanische Musik, nicht mehr stattfindet. Mehr...

«Migrationskinder profitieren von einer konservativen Lehrmethode»

Interview Der schwedische Forscher Gabriel Heller Sahlgren fordert eine Rückbesinnung auf den autoritären Unterricht. Gescheite und gleichzeitig glückliche Schulkinder seien dennoch möglich. Mehr...

«Er ist der Forrest Gump der amerikanischen Politik»

Interview Der jüdische Komiker, Sänger und Krimiautor Kinky Friedman mag die ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Bill Clinton sehr. Von Barack Obama hält er hingegen wenig. Mehr...

«Die Stimmung ist am besten, wenn alle an der besten Zeitung arbeiten»

Wohin Arthur Rutishauser, kommender Chefredaktor von «Tages-Anzeiger» und «SonntagsZeitung», die beiden Zeitungen führen will. Mehr...

«Das Tempo der Übermittlung heizt die Gefühle an»

Der Paartherapeut Klaus Heer sagt, wie das Handy die Liebe verändert und warum SMS so gefährlich sein können. Mehr...

«Wilde im eigenen Land»

Interview Peter von Matt über die Faszination der Moderne für die Kunst psychotischer Menschen. Mehr...

«Es reicht nicht, den Managern ein paar E-Mails zu schicken»

Festivals Interview Mathieu Jaton und Thomas Dürr organisieren in Montreux und Interlaken zwei der grossen Musikfestivals im Land. Ein Gespräch über den harten Konkurrenzkampf im Geschäft. Mehr...

«Jeden Tag wird Jesus gekreuzigt»

Interview Christoph Blocher will die Schweiz retten, Jean Ziegler die ganze Welt. Grund genug für einen Streit. Mehr...

«Viele sind gegen Gewalt – und alle von ihr fasziniert»

Interview Der Polizei-Experte Markus Mohler analysiert den schwierigen Umgang mit gewaltbereiten Fussballfans und Demonstranten. Mehr...

«Statt Sklavenhalter hatten wir Königinnen»

Vor seinem gestrigen Konzert im Zürcher Volkshaus gab Rocksänger Eric Burdon ein exklusives Interview. Er sprach über sein Verhältnis zur schwarzen Musik und ihren Vertretern, die seine Freunde waren. Mehr...

Ein Pelikan namens Michael Jackson

Eine Reise durch Senegal löst einen Kulturschock aus, man fühlt sich wie Globi in Afrika. Dabei geht es dem Land doch gut. Mehr...

Keine Trauer, null Verständnis

Analyse Warum einen das Ende des Bergsteigers Ueli Steck kaltlassen kann. Mehr...

Der Bulle und das Mädchen

Zwei Statuen vor der New Yorker Börse sorgen für Streit und Erheiterung. Mehr...

Der Barmann ohne Unterleib

Porträt Sogar als Roboter ist der Schauspieler Michael Sheen der Beste. Mehr...

Die Katastrophe in Zeitlupe

Analyse Eine neue Theorie über den Untergang der Titanic weckt eine alte Faszination. Mehr...

Der Herr der Hunde

Porträt Regisseur Wes Anderson castet Yoko Ono als Tier. Mehr...

Der lachende Präsident

Amerikanische Präsidenten betreiben eine harte Politik und treffen schwere Entscheide. Umso wichtiger wird ihr Humor. Barack Obama hatte ihn. Mehr...

Der singende Pfadfinder

Porträt Zum ersten Mal führt Mani Matter eine Schweizer Hitparade an. Warum ihm dabei nicht wohl gewesen wäre. Und warum es trotzdem richtig ist. Mehr...

Der serielle Charmeur

Porträt Hugh Grant besucht das Zurich Film Festival. Der englische Schauspieler erfindet seine beste Rolle immer wieder neu. Mehr...

Jean Ziegler demontiert sich selbst

Respektvoll portraitiert Nicolas Wadimoff Jean Ziegler, seinen früheren Professor. Doch der Dokumentarfilmer schaut genau hin – und macht Widersprüche des alten Revolutionärs deutlich. Mehr...

Wer hier fällt, steht nicht mehr auf

Das 41. Paléo-Festival von Nyon, wie immer ausverkauft, begann druckvoll. Über 120 Konzerte sind bis Sonntag zu hören. Mehr...

Unsterbliche Rockstars

Video Lou Reed, Mick Jagger, David Bowie: Sie werden alt oder sterben weg, die Stars der Sechziger und Siebziger. Wir lieben sie weiter. Mehr...

Eat Pray Divorce

Porträt Elizabeth Gilbert, die Autorin des Ratgeber-Bestsellers, trennt sich und schreibt darüber. Mehr...

Das absolute Meer

In der Nähe des portugiesischen Dorfes Cascais verkündet eine Schrifttafel das Ende Europas. Ufertage und Hügelbegehungen in der Umgebung von Lissabon. Mehr...

Die Rechnung der Milchmädchen geht auf

Porträt Peggy Smith und Sue Conley führen eine Käsefirma in den USA. So erfolgreich, dass Emmi diese jetzt kauft. Mehr...

Gute Laune und Larmoyanz

Patent Ochsner gefielen sich im Garten des Landesmuseums. Mehr...

Die Freiheitsmaschine

Essay Das Velo amüsierte die Reichen, mobilisierte die Arbeiter und befreite die Frauen. Heute fahren wir alle damit herum. Etappen einer bewegten Geschichte. Mehr...

Seine Stimme klingt wissend, gefährlich, grossstädtisch

Essay Vor fünfzig Jahren veränderte Bob Dylan die Musik. Was sagen diese Aufnahmen über das Kreativsein? Mehr...

Der eingerahmte Tod

Analyse Diesmal traf es Nizza – wann passiert es wieder? Das Grauen verkommt zu einem Ritual von Abläufen. Mehr...

Zugedröhnt im Weissen Haus

Kritik An Weihnachten 1970 empfing Richard Nixon Elvis Presley im Oval Office. Ein neuer Film banalisiert das Treffen zur Groteske. Eine Tragikomödie wäre besser gewesen. Mehr...

«Wir heissen Radiohead»

Die eigenwilligen Engländer gaben zum 40. Jubiläum des Open Airs St. Gallen unter widrigen Umständen ein anspruchsvolles Konzert. Mehr...

Die Sängerin und der Tod

Patti Smith war wieder hier, im Zürcher Volkshaus. Und sie war wieder wunderbar. Mehr...

Erst kam die Königin, dann der Regen

Mit Humor und Regenschirmen spielten Queen gegen das kalte Gewitter an, das die Menge am Openair in Hinwil durchnässte. Hommage an die Unverdrossenen. Mehr...

Wir toben mit Klopp

Kommentar Dass Liverpools Trainer nach dem Europa-League-Final die Fassung verlor, ist verständlich. Unverständlich hingegen, wie jemand immer noch gegen den Videobeweis sein kann. Mehr...

Wäre Parmelin Toni Brunner…

Kommentar Guy Parmelin wird nicht als Romand kritisiert, wie welsche Medien und Politiker behaupten. Sondern als Bürger im Bundesrat. Mehr...

Der scheue Pathetiker

Nach über 30 Jahren geht er wieder auf Welttournee und liefert Wohlklang ab, aber keine Spannung: Jeff Lynne und sein Electric Light Orchestra füllten gestern das Hallenstadion ab. Mehr...

Sein Chef ist anderthalb Jahre alt

Kritik Gabriel Vetter testete in Schaffhausen sein neues Programm. Darin raste der Slam-Poet in gewohnter Manier durch den Alltag und blieb dann vor einer neuen Hauptfigur stehen: seinem Sohn. Mehr...

Überschätzt: Bob Dylan, dieser Kojote

Serie Manche Dylan-Auftritte bleiben unvergessen, doch viele sind von seiner Schadensstimme geprägt: Ein Blöken, ein Japsen, ein Nölen. Mehr...

Aperöle statt schaffe

Analyse Warum wir lieber Velo fahren als Fahrrad und gmögige Gemeindepräsidenten toll finden. Ein Hauptverlesen. Mehr...

Sex, Drogen und sogar Rock 'n' Roll

«Vinyl», die von Martin Scorsese und Mick Jagger konzipierte Serie über das amerikanische Musikgeschäft in den Siebzigern, startet mit einem wuchtigen Pilotfilm. Mehr...

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...

Stichworte

Autoren


Umfrage

Trotz klarer Fakten gegen sich will Urs Hintermann alles richtig gemacht haben. Ist er noch glaubwürdig?



Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region