Autor:: Paulina Szczesniak


News

Die Tür knallt vor der Nase zu

Beim diesjährigen Swiss Art Award gingen über die Hälfte der Preise an Frauen; auch die Romandie ist ordentlich vertreten. Doch haben die Richtigen gewonnen? Mehr...

Markenzeichen: Grössenwahn

Der Superkünstler Damien Hirst übertrifft sich mal wieder selbst. Mehr...

Das Kunstwunder von Paris

In einem Auktionshaus ist eine Zeichnung aufgetaucht, die ziemlich sicher vom Renaissancemeister Leonardo da Vinci stammt. Mehr...

Bilder ohne Ende

Am Freitag öffnet in den Zürcher Maag-Hallen mit der Photo 16 die grösste Fotografieschau der Schweiz ihre Tore. Mehr...

Mach emal öppis, Kunst!

Der renommierte Turner-Kunstpreis geht dieses Jahr an ein Architektenkollektiv. Mehr...

Interview

«Mädchen lieben pink, weil sie es überall zu sehen bekommen»

Interview US-Autor Tom Vanderbilt ergründet in seinem neuen Buch den menschlichen Geschmack. Die Erkenntnis: Wir sind nicht so raffiniert, wie wir glauben. Mehr...

«Konkrete Kunst ist stimulierend»

Interview Seit drei Jahren ist Sabine Schaschl Direktorin des Haus Konstruktiv. Das Museum wird dieses Jahr dreissig. Zeit, Bilanz zu ziehen. Mehr...

«Zwecks volkstümlicher Anbiederung»

In der Lohntransparenz-Debatte bei Kulturhäusern warf Bice Curiger dem «Tages-Anzeiger» Häme und Griesgram vor. Wir haben bei der Kuratorin nachgefragt. Mehr...

«Nicht auszuschliessen, dass die Bilder bereits in der Schweiz sind»

Interview In Madrid haben Diebe Gemälde von Francis Bacon im Wert von 32 Millionen Franken gestohlen. Juristin Nina M. Neuhaus über Lösegeld, Kleinganoven und Zollfreilager. Mehr...

Nachgefragt

Die Kunstschule der Generation Twitter

Interview Experiment an der ZHDK: Ab Herbstsemester 2016 geht der Bachelor-Studiengang Kunst & Medien neue Wege. Mehr...

Hintergrund

Sie brannte für Farben und Formeln

Marlow Moss war lesbisch, modebewusst und Mathematikfan. Und sie schuf ein malerisches Werk, das sogar Piet Mondrian inspirierte. Mehr...

Wir sind Familie

Fotoblog Der Schweizer Fotograf Dominik Schulthess hat während Jahren seine Verwandten rund um den Globus porträtiert. Zum Blog

Alles ist Dreck und Kunst

Jean Dubuffet war der erste Popstar der Kunst. Jetzt richtet die Fondation Beyeler in Riehen dem Vater der Art brut eine opulente Retrospektive aus. Mehr...

Eine Leading Lady für Venedig

Porträt Sie ist künstlerische Leiterin im Centre Pompidou und mag Chansons: Die Französin Christine Macel wird Kuratorin der Venedig-Biennale 2017. Das sind gute Neuigkeiten. Mehr...

Hilfe, unsere Kunst verschwindet im Sand!

Die Niederlande kaufen Rembrandt-Gemälde aus Frankreich, um sie den Ölscheichs vorzuenthalten. Frankreich ist brüskiert. Mehr...

Meinung

Herrje, ist das schön!

Morgen öffnet die Art Basel ihre Tore. Doch schon an den Preview Days wird klar: Nach politisch Brisantem muss man lange suchen. Mehr...

Schöne Rücken, wenig Rückgrat

War Francis Picabia genial oder einfach nur ein ausgebuffter Geschäftsmann? Das Kunsthaus Zürich widmet dem französischen Maler eine Retrospektive mit Dada-Fokus. Mehr...

Steckt man die Dinge zusammen, beginnen sie zu schweben

Die Fondation Beyeler stellt Alexander Calder und das Duo Fischli/Weiss nebeneinander. Spektakulär. Mehr...

Die vergängliche Essenz des Lebens

Das Museum Rietberg nimmt sich in einer grossartigen Ausstellung der Gärten dieser Welt an. Eines der ausgestellten Kunstwerke besteht nur aus Blütenstaub. Mehr...

Frau Baron und ihr Siphon

Sie war brillant und schrecklich vulgär: Das Haus Konstruktiv widmet der Dada-Künstlerin Elsa von Freytag-Loringhoven eine Minischau. Mehr...

Service

Ein Jahr voller Sensationen

Wo gibt es 2017 die besten Ausstellungen? Eine To-see-Liste von Raffael bis Abramovic. Mehr...

So buchstabiert man Kunst

Von A wie Analyse bis Z wie Zusammenprall: Die Riesenkunstsause Manifesta in ihren alphabetischen Einzelteilen. Mehr...

Bildstrecken


Das Beste fürs Auge 2017
Ja, bei diesen Ausstellungen werden Sie an der Kasse Schlange stehen. Aber es lohnt sich!


Die Tür knallt vor der Nase zu

Beim diesjährigen Swiss Art Award gingen über die Hälfte der Preise an Frauen; auch die Romandie ist ordentlich vertreten. Doch haben die Richtigen gewonnen? Mehr...

Markenzeichen: Grössenwahn

Der Superkünstler Damien Hirst übertrifft sich mal wieder selbst. Mehr...

Das Kunstwunder von Paris

In einem Auktionshaus ist eine Zeichnung aufgetaucht, die ziemlich sicher vom Renaissancemeister Leonardo da Vinci stammt. Mehr...

Bilder ohne Ende

Am Freitag öffnet in den Zürcher Maag-Hallen mit der Photo 16 die grösste Fotografieschau der Schweiz ihre Tore. Mehr...

Mach emal öppis, Kunst!

Der renommierte Turner-Kunstpreis geht dieses Jahr an ein Architektenkollektiv. Mehr...

Tee reichen als Lebensschule

Soyu «Yumi» Mukai erfüllte sich ihren Kindheitstraum und wurde japanische Teemeisterin im Museum Rietberg. Die 57-Jährige sagt, sie habe es für ihre Seele getan. Mehr...

Programm der Manifesta 11 macht neugierig

Neun Monate vor der Eröffnung der Kunstbiennale berichtet Kurator Christian Jankowski an der Pressekonferenz vom Status quo und gibt erste Kostproben. Mehr...

Sünneli des Grauens

Der berühmte Künstler David Shrigley hat ein Maskottchen für einen schottischen Fussballclub entworfen. Die Fans sind entsetzt. Mehr...

«Allein denken ist kriminell»

Interview 20 Jahre dabei – und erstaunlich frisch: Peter Bläuer leitet seit zwei Jahrzehnten die Liste, die knackigste Satellitenmesse im Dunstkreis der Art Basel. Mehr...

Ein bisschen Schamane, ein bisschen Dandy

Die Fondation Beyeler zeigt eine Mega-Schau zu Paul Gauguin. Die Eröffnung fällt mit einer spektakulären Neuigkeit zusammen. Mehr...

Zwischen Ketchup und Karl Marx

Zuerst Kritik, dann doch noch Glamour: Was vom diesjährigen Turner Prize und dessen Gewinner Duncan Campbell zu halten ist. Mehr...

Kunst ist Geld ist Macht

Der drittmächtigste Mann der Kunstwelt ist ein Schweizer. Das findet zumindest die «Art Review». Mehr...

Hipper geht es kaum

Daniel Baumann löst Beatrix Ruf an der Spitze der Kunsthalle Zürich ab. Mehr...

Die mit der Tarantel auf der Scham

Die deutsche Künstlerin Rosemarie Trockel nahm in Zürich den Roswitha-Haftmann-Preis entgegen. Daneben blieb Zeit für ein Gespräch – über Feminismus, den irren Kunstmarkt und Meditation. Mehr...

Atom-Knatsch ist Pressebild des Jahres

Mark Henley gewinnt, wie schon 2012, den Swiss Press Photo Award. Das Schweizer Pressebild des Jahres schoss er an den Iran-Gesprächen in Genf. Mehr...

«Mädchen lieben pink, weil sie es überall zu sehen bekommen»

Interview US-Autor Tom Vanderbilt ergründet in seinem neuen Buch den menschlichen Geschmack. Die Erkenntnis: Wir sind nicht so raffiniert, wie wir glauben. Mehr...

«Konkrete Kunst ist stimulierend»

Interview Seit drei Jahren ist Sabine Schaschl Direktorin des Haus Konstruktiv. Das Museum wird dieses Jahr dreissig. Zeit, Bilanz zu ziehen. Mehr...

«Zwecks volkstümlicher Anbiederung»

In der Lohntransparenz-Debatte bei Kulturhäusern warf Bice Curiger dem «Tages-Anzeiger» Häme und Griesgram vor. Wir haben bei der Kuratorin nachgefragt. Mehr...

«Nicht auszuschliessen, dass die Bilder bereits in der Schweiz sind»

Interview In Madrid haben Diebe Gemälde von Francis Bacon im Wert von 32 Millionen Franken gestohlen. Juristin Nina M. Neuhaus über Lösegeld, Kleinganoven und Zollfreilager. Mehr...

Nachgefragt

Die Kunstschule der Generation Twitter

Interview Experiment an der ZHDK: Ab Herbstsemester 2016 geht der Bachelor-Studiengang Kunst & Medien neue Wege. Mehr...

«Es ist ein Glück, gibt es die Privatwirtschaft»

Pipilotti Rist kommt an die Bahnhofstrasse. Für das öffentliche Café des Hauptsitzes der Zürcher Kantonalbank hat sie eine ihrer schillernden Videoarbeiten geschaffen. Mehr...

«Er hängt auch mal um, probiert neue Kombinationen»

Marc Fehlmann, Direktor des Museums Oskar Reinhart, stellt die Kunstsammlung von Christoph Blocher aus. Ein Gespräch über Blochers Akribie und die Sensationslust des Publikums. Mehr...

«Das ist ein Schlag ins Gesicht»

Philip Ursprung, Professor für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich, hält die Idee, in Vals den höchsten Turm Europas zu bauen, für grotesk. Mehr...

«Gurlitt wollte sein Werk in Bern komplettieren»

Der Berner Kunsthistoriker Norberto Gramaccini ist von der Gurlitt-Sammlung begeistert. Und wünscht sich in der Schweiz mehr Auseinandersetzung mit dem Thema Raubkunst. Mehr...

«Die Sammlung ist überwältigend»

Interview Museumsdirektor Matthias Frehner und Stiftungsratspräsident Christoph Schäublin freuen sich auf die Bilder aus der Sammlung Gurlitt. Unter den Werken seien bedeutende Arbeiten, etwa von Edouard Manet. Mehr...

«Die Schweiz muss sich endlich um ihre Raubkunst kümmern»

Interview Das Kunstmuseum Bern hat entschieden: Es nimmt das Gurlitt-Erbe an. Mit welchen Folgen? Dazu Raubkunstexperte Thomas Buomberger. Mehr...

«Das ist nicht würdig»

Interview Das Kunstmuseum Bern will offenbar die Sammlung Gurlitt übernehmen. Der deutsche Raubkunstexperte Stefan Koldehoff kritisiert, dass dabei vor allem über Geld geredet wird. Mehr...

«Erdogan ist ein Lügner und Heuchler»

Interview Der 29-jährige türkische Galerist Tankut Aykut war erstmals an der Art Basel. Nun kehrt er auf den Taksim-Platz zurück. Er und seine Freunde wollen den Kampf weiterführen. Mehr...

«Alleine denken ist kriminell!»

Andreas Vogel gehört zu Zürichs offiziellen Kunsteinkäufern. Im Helmhaus ist deren Ausbeute der vergangenen vier Jahre zu sehen. Mehr...

Sie brannte für Farben und Formeln

Marlow Moss war lesbisch, modebewusst und Mathematikfan. Und sie schuf ein malerisches Werk, das sogar Piet Mondrian inspirierte. Mehr...

Wir sind Familie

Fotoblog Der Schweizer Fotograf Dominik Schulthess hat während Jahren seine Verwandten rund um den Globus porträtiert. Zum Blog

Alles ist Dreck und Kunst

Jean Dubuffet war der erste Popstar der Kunst. Jetzt richtet die Fondation Beyeler in Riehen dem Vater der Art brut eine opulente Retrospektive aus. Mehr...

Eine Leading Lady für Venedig

Porträt Sie ist künstlerische Leiterin im Centre Pompidou und mag Chansons: Die Französin Christine Macel wird Kuratorin der Venedig-Biennale 2017. Das sind gute Neuigkeiten. Mehr...

Hilfe, unsere Kunst verschwindet im Sand!

Die Niederlande kaufen Rembrandt-Gemälde aus Frankreich, um sie den Ölscheichs vorzuenthalten. Frankreich ist brüskiert. Mehr...

Die Malerin des Todes

Eva Aeppli, die frühere Ehefrau von Jean Tinguely, ist 90-jährig gestorben. Dass man ihr einen düsteren Übernamen gab, kümmerte sie nicht. Mehr...

Verführt mit jedem Atemzug

Im Land der Vanille kann man mit der Trink-Kokosnuss in der Hand am weissen Strand rumlümmeln oder aber auf Offroader-Touren ins Dickicht vorstossen, dem sprichwörtlichen Mark von Tahiti. Mehr...

Willkommen im Reich des doppelten Bodens

Freunde der zeitgenössischen Kunst, aufgepasst! Ein letztes Mal noch stellt Kunst-Superstar Rosemarie Trockel in Bregenz aus, bevor sie sich vorerst aus dem Ausstellungsbetrieb verabschiedet. Mehr...

Aus dem Skizzenbuch der Meister

Kammerspiel statt ­Blockbuster: In einer neuen Schau zeigt das Zürcher Kunsthaus rund 140 Meisterwerke aus der Grafiksammlung. Mehr...

Mach einen Zürcher Film, Woody!

Was sich die Mitglieder der Kultur- und Gesellschaftsredaktion für das neue Jahr wünschen. Mehr...

Zürichs beste Kunst

Das Helmhaus lockt mit dem beliebtesten Programmpunkt seiner Saison: Die Ausstellung zu den städtischen Kunststipendien zeigt die Arbeiten aller Finalisten. Im besten Fall ist das verdammt gute Kunst. Mehr...

D wie Dummys

Unser Art-Basel-Abc verrät Ihnen, was die heute anlaufende 45. Ausgabe der grössten Schweizer Kunstmesse im Kern ausmacht. Mehr...

140 Kilometer durch die Einsamkeit

Schon Paul McCartney liebte Kintyre, die wilde Halbinsel im südwestlichsten Zipfel von Schottland. Heute kann man sie in einem Sechstagemarsch erkunden. Mehr...

Der krampfhaft Unscheinbare

Der Kunsthändler Cornelius Gurlitt ist tot. Im Diesseits hätte der Sohn eines Nazischergen seine Ruhe wohl nicht mehr gefunden. Mehr...

Der Betrüger, den man mögen muss

Keiner hat die Kunstwelt so schön aufs Kreuz gelegt wie Meisterfälscher Wolfgang Beltracchi. Jetzt erzählen ein Dokumentarfilm und eine Autobiografie, wie virtuos er dabei vorging. Mehr...

Herrje, ist das schön!

Morgen öffnet die Art Basel ihre Tore. Doch schon an den Preview Days wird klar: Nach politisch Brisantem muss man lange suchen. Mehr...

Schöne Rücken, wenig Rückgrat

War Francis Picabia genial oder einfach nur ein ausgebuffter Geschäftsmann? Das Kunsthaus Zürich widmet dem französischen Maler eine Retrospektive mit Dada-Fokus. Mehr...

Steckt man die Dinge zusammen, beginnen sie zu schweben

Die Fondation Beyeler stellt Alexander Calder und das Duo Fischli/Weiss nebeneinander. Spektakulär. Mehr...

Die vergängliche Essenz des Lebens

Das Museum Rietberg nimmt sich in einer grossartigen Ausstellung der Gärten dieser Welt an. Eines der ausgestellten Kunstwerke besteht nur aus Blütenstaub. Mehr...

Frau Baron und ihr Siphon

Sie war brillant und schrecklich vulgär: Das Haus Konstruktiv widmet der Dada-Künstlerin Elsa von Freytag-Loringhoven eine Minischau. Mehr...

Jeder ist sein eigener Dada

Der Dadaismus ist der bedeutendste Beitrag der Schweiz zur Kunstgeschichte. Die Ausstellung «Dada Universal» im Landesmuseum Zürich beleuchtet das Phänomen. Mehr...

Kunst als reizvolle Nebensache

Die vierte Skulpturen-Biennale im Winterthurer Weiertal will nicht avantgardistische Speerspitze sein. Gezeigt werden Werke, die vor allem die Sinne ansprechen. Mehr...

Es lebt!

Das Zürcher Museum Rietberg zeigt erstmals Kunst aus Papua-Neuguinea. Die Schönheit hat dort in jedem Lebensbereich ihren Zweck. Doch die Kultur ist bedroht. Mehr...

Vergessen Sie die kindliche Unschuld!

Das Migros-Museum für Gegenwartskunst zeigt, dass im Kinderzimmer die Superkapitalisten und Mörder von morgen heranwachsen. Mehr...

Kapitalismuskritik zur Eröffnung der Biennale

Kritik Einen Monat früher als üblich eröffnet heute die 56. Biennale von Venedig. Über die nächsten 197 Tage steht die Lagunenstadt im Zeichen der zeitgenössischen Kunst – und der Kapitalismuskritik. Mehr...

«Nur Dusche und Klo sind tabu»

Das Helmhaus wird für zwei Monate zur Wohngemeinschaft. Anestis, Philosoph und Wissenschaftshistoriker, ist einer der Bewohner. Hier schildert er, was das Experiment für ihn bedeutet. Mehr...

Materialisierter Schmerz

Wo die belgische Künstlerin Berlinde De Bruyckere ihre Installationen aufstellt, wird es existenziell. Im Kunsthaus Bregenz und im Kunstraum Dornbirn zeigt die 51-Jährige, dass Schreckliches auch schön sein kann. Mehr...

Schiebt den Wal zurück ins Meer!

In unserer Serie «Lässige Sünden» beichten baz.ch/Newsnet-Journalisten heimliche Vorlieben. Heute: Après-Ski. Mehr...

Kunst, die in die Nase sticht

Kritik Das Basler Tinguely-Museum nimmt sich in einer Ausstellungsreihe der fünf menschlichen Sinne an. Der erste Teil ist eine fantastische olfaktorische Reise durch die Werke von drei Dutzend Künstlern. Mehr...

Modern ist, wenn man auf Japan setzt

Das Kunsthaus Zürich lockt mit Monet, van Gogh und Gauguin – und zeigt in einer fantastischen Schau, wie sich die grossen Europäer von der Kunst Japans inspirieren liessen. Mehr...

Ein Jahr voller Sensationen

Wo gibt es 2017 die besten Ausstellungen? Eine To-see-Liste von Raffael bis Abramovic. Mehr...

So buchstabiert man Kunst

Von A wie Analyse bis Z wie Zusammenprall: Die Riesenkunstsause Manifesta in ihren alphabetischen Einzelteilen. Mehr...

Das Beste fürs Auge 2017
Ja, bei diesen Ausstellungen werden Sie an der Kasse Schlange stehen. Aber es lohnt sich!

Stichworte

Autoren


Umfrage

Die Post macht mit dem Abbau ernst und dünnt ihr Netz aus. Sind die Schliessungen gerechtfertigt?



Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.