Autor:: Stefan Häne


News

Neuer Versuch für den fixen Atomausstieg

Eine neue Volksinitiative fordert den Atomausstieg bis 2029. Bis jetzt hat das rot-grüne Lager abgewinkt. Nun kommt es doch zu Gesprächen. Mehr...

Bundesrat verteidigt «vergoldete Bauernhöfe»

Eine wachsende Zahl von Bauernhöfen erhält Direktzahlungen von mehr als 300'000 Franken pro Jahr. Dies sei gerechtfertigt, sagt nun der Bundesrat. Die Kleinbauern fordern einen Plafond. Mehr...

Frontalangriff auf Mobility-Pricing

Die SVP will den Versuch mit dem Verkehrs-Grossprojekt abbrechen. Und ihre Chancen stehen gut. Warum das so ist. Mehr...

Neuer Plan für Volksinitiative: Schweiz soll auf Erdöl verzichten

In der Grünen Partei bestehen Pläne für eine Erdöl-Ausstiegsinitiative. Sie soll als Druckmittel für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens dienen. Das weckt harsche Kritik. Mehr...

Was ist schweizerisch?

Jetzt geht in der Schweiz die Wertedebatte nach dänischem Vorbild los. Was der Initiator damit bezweckt und warum Mauro Tuena das für eine «Schnapsidee» hält. Mehr...

Interview

«Um es freundlich zu sagen: Das ist nicht klug»

Deutsche Kritik an der Energiewende: Spitzenpolitiker Jürgen Trittin findet es falsch, dass die Schweiz ohne fixe Abschaltdaten aus der Atomenergie aussteigen will. Mehr...

«Der Innovationspark darf nicht zu einem Geschäft werden»

Interview Christoph Birkholz, Geschäftsführer des Impact Hub Zürich, sagt, in Dübendorf könne unter gewissen Bedingungen Grosses entstehen. Mehr...

«Ethisch bedenklich»

Interview Eduard Kiener kritisiert die Energiestrategie des Bundesrats. Der Atomausstieg befeuere den Verbrauch fossiler Energien – mit Folgen fürs Klima, warnt der ehemalige Chef des Bundesamts für Energie. Mehr...

«Unsere Städte dürfen noch urbaner werden»

Interview Für Justizministerin Simonetta Sommaruga kann die Schweiz ein weiteres Bevölkerungswachstum bei richtiger Planung gut verkraften. Mehr...

«Ich befürchtete, entführt zu werden»

Interview Markus Cott hat kritische Momente in Afghanistan erlebt. Der ehemalige IKRK-Delegierte schildert, wie er damit umgegangen ist. Mehr...

Hintergrund

Die Schweizer Anti-Trump-Partei?

Die Grünen verbuchen bei kantonalen Wahlen plötzlich wieder Erfolge. Wie die Entwicklungen aussehen und warum die Gründe umstritten sind. Mehr...

Das Verkehrsdilemma der Linken

SP und Grüne lehnen den Nationalstrassen- und Agglomerationsfonds ab – anders die rot-grün dominierten Städte. Mehr...

Die Pionierstadt tritt auf die Bremse

Der rot-grüne Stadtrat will auf Stadtzürcher Boden keinen Versuch mit Mobility-Pricing – zur Freude der Bürgerlichen. Doch im Lager der Linken herrscht Dissens. Mehr...

Strittiger Eingriff in die Flughoheit

Der Verein Kleintiere Schweiz will Wasservögel flugunfähig machen, damit sie ihren Besitzern nicht entwischen können. Tierschützer sind alarmiert. Mehr...

Atomgegner stehen im Regen

6000 Personen haben gestern im Aargau gegen die Atomkraft protestiert – diese Zahl ist jedoch umstritten. Der Zwist ist Vorbote des nahenden Kampfs um die Atomausstiegsinitiative. Mehr...

Meinung

Alter Meiler, neue Zweifel

Kommentar Man muss kein Atomgegner sein, um wegen des AKW Beznau beunruhigt zu sein. Mehr...

Wichtige Achsen haben Vorrang

Kommentar Naturgefahren werden wohl augrund des Klimawandels in Zukunft anwachsen. Beim Bau neuer Schutzbauten sollte aber der künftige Sanierungsaufwand nicht vergessen gehen. Mehr...

Berghilfe in der Identitätskrise

Analyse Die Stiftung unterstützt ein Funprojekt in Elm. Damit schadet sie nicht nur der Umwelt. Auch ihre Glaubwürdigkeit leidet. Mehr...

Die Ausbauspirale durchbrechen

Analyse Die Autovertreter wollen mit dem Bau neuer Strassen das Stauproblem lösen. Damit erreichen sie genau das Gegenteil. Mehr...

Warum die Durchmesserlinie der Umwelt schadet

Analyse Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist nicht nur ein Vorteil. Er führt dazu, dass der Abbau des motorisierten Verkehrs in Zürich nicht mehr mit der gleichen Konsequenz vorangetrieben wird. Mehr...


Neuer Versuch für den fixen Atomausstieg

Eine neue Volksinitiative fordert den Atomausstieg bis 2029. Bis jetzt hat das rot-grüne Lager abgewinkt. Nun kommt es doch zu Gesprächen. Mehr...

Bundesrat verteidigt «vergoldete Bauernhöfe»

Eine wachsende Zahl von Bauernhöfen erhält Direktzahlungen von mehr als 300'000 Franken pro Jahr. Dies sei gerechtfertigt, sagt nun der Bundesrat. Die Kleinbauern fordern einen Plafond. Mehr...

Frontalangriff auf Mobility-Pricing

Die SVP will den Versuch mit dem Verkehrs-Grossprojekt abbrechen. Und ihre Chancen stehen gut. Warum das so ist. Mehr...

Neuer Plan für Volksinitiative: Schweiz soll auf Erdöl verzichten

In der Grünen Partei bestehen Pläne für eine Erdöl-Ausstiegsinitiative. Sie soll als Druckmittel für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens dienen. Das weckt harsche Kritik. Mehr...

Was ist schweizerisch?

Jetzt geht in der Schweiz die Wertedebatte nach dänischem Vorbild los. Was der Initiator damit bezweckt und warum Mauro Tuena das für eine «Schnapsidee» hält. Mehr...

Jetzt sollen Sie auf Konsum verzichten – findet Bern

Propaganda für die Initiative «Grüne Wirtschaft»? Den Verdacht hegen SVP und FDP. Schuld? Der Direktor des Bundesamts für Umwelt. Mehr...

«Es ist falsch, das Auto zu verteufeln»

Streit im Lager der Linken: Anders als SP und Grüne machen die Juso keinen Unterschied zwischen Zug- und Autofahrern. Mobility-Pricing lehnen sie ab. Mehr...

Kein roter Pass für Nicht-Schwimmer

Zwei muslimische Mädchen werden in Basel nicht eingebürgert, weil sie dem Schwimmunterricht fernbleiben – ein umstrittenes Verdikt. In Bern ginge ein solcher Fall «wohl unter dem Radar durch». Mehr...

Bei Rot rechts abbiegen – auch für Autos gefordert

Velofahrer dürfen vielleicht schon bald bei Rot rechts abbiegen. Doris Leuthard wälzt diesen Plan. Nun fordern bürgerliche Politiker, dieses Privileg sei für alle Fahrzeuge zu prüfen. Mehr...

«Die Schweiz hat wegen der Fifa ein Imageproblem»

Die Politik soll die Fifa härter rannehmen: Mit dieser Forderung findet SP-Nationalrat Cédric Wermuth Zuspruch – weit über das linke Lager hinaus. Mehr...

Der Bund soll VW einklagen

Dieselabgase gefährden das Wohl der Bevölkerung. Der Bund müsse deshalb auf den Abgas-Skandal reagieren, fordern rot-grüne Politiker. Mehr...

Wie Linke auf Kritik von links reagieren

Den Linken droht bei der Asylgesetzrevision die Spaltung. Nun äussern sich Balthasar Glättli und Cédric Wermuth. Mehr...

Verdacht auf Wolf-Wilderei im Wallis

Insider berichten baz.ch/Newsnet von Schusssplittern in einem gefundenen Kadaver. Die Behörden wissen womöglich mehr, als sie sagen. Mehr...

Bundesrat schiebt E-Voting auf die lange Bank

Bis 2019 sollen alle Auslandschweizer elektronisch wählen können, fordert der CVP-Ständerat Filippo Lombardi. Der Bundesrat hält dieses Ziel jedoch für «unrealistisch». Mehr...

Warum reicht an der Axenstrasse nur eine Röhre?

Doris Leuthard begründet den Bau einer zweiten Gotthardröhre mit dem Argument der Sicherheit. Auf der Axenstrasse plant der Bund aber neue Tunnel nur mit einer Röhre und mit Gegenverkehr. Mehr...

«Um es freundlich zu sagen: Das ist nicht klug»

Deutsche Kritik an der Energiewende: Spitzenpolitiker Jürgen Trittin findet es falsch, dass die Schweiz ohne fixe Abschaltdaten aus der Atomenergie aussteigen will. Mehr...

«Der Innovationspark darf nicht zu einem Geschäft werden»

Interview Christoph Birkholz, Geschäftsführer des Impact Hub Zürich, sagt, in Dübendorf könne unter gewissen Bedingungen Grosses entstehen. Mehr...

«Ethisch bedenklich»

Interview Eduard Kiener kritisiert die Energiestrategie des Bundesrats. Der Atomausstieg befeuere den Verbrauch fossiler Energien – mit Folgen fürs Klima, warnt der ehemalige Chef des Bundesamts für Energie. Mehr...

«Unsere Städte dürfen noch urbaner werden»

Interview Für Justizministerin Simonetta Sommaruga kann die Schweiz ein weiteres Bevölkerungswachstum bei richtiger Planung gut verkraften. Mehr...

«Ich befürchtete, entführt zu werden»

Interview Markus Cott hat kritische Momente in Afghanistan erlebt. Der ehemalige IKRK-Delegierte schildert, wie er damit umgegangen ist. Mehr...

«1:12 ist der falsche Weg zur Gerechtigkeit»

Interview Der Ökonom Ernst Fehr sagt, die Initiative der Juso werde hohe Kosten verursachen. Mehr...

«Ausländer sollen höhere Steuern zahlen»

Interview Die Zuwanderung sei zu hoch, sagt der Ökonom Reiner Eichenberger. Er schlägt deshalb ein System vor, das Schweizer bevorteilt. Damit sollen die Abgaben für Ausländer erhöht, die Sozialleistungen gekürzt werden. Mehr...

«Ich war 15 Jahre in freiwilliger Gefangenschaft»

Samstagsgespräch Ueli Graf, Direktor des Gefängnisses Pöschwies in Regensdorf ZH, tritt ab. Heute sieht er die Häftlinge skeptischer als beim Amtsantritt. Mehr...

«Das Nein ist wohl Ausdruck eines Bauchgefühls»

Interview Die Lungenliga befürchtet, ihre Initiative könnte zum Eigengoal werden. Dennoch glaubt ihr Präsident, dass sich die Schweiz früher oder später dem globalen Trend zum Nichtrauchen anpassen wird. Mehr...

«Wir sind keine Chaostruppe»

Michael Baumer, Präsident der Stadtzürcher FDP, musste wegen Differenzen in Asylfragen seine Leute disziplinieren. Er bestreitet, dass seine Partei zu weit rechts politisiere. Mehr...

«Wir haben 40 Jahre verloren»

Der Zürcher Alt-Stadtpräsident Elmar Ledergerber gehörte in den Siebzigerjahren zu den profiliertesten Wachstumskritikern. Aktuelle Konzepte wie die Ökosteuern seien damals schon entworfen worden. Mehr...

«Wir wären für die nächsten zwanzig Jahre einbalsamiert»

Interview Baudirektor Markus Kägi (SVP) sagt, die Kulturlandinitiative schwäche die Wirtschaftsmetropole Zürich. Mehr...

«Ich trete 2014 wieder an»

Interview Mutlos? Übervorsichtig? Medienscheu? Die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch will sich nicht mit Schlagzeilen ins Rampenlicht rücken. Sie sieht sich als Teamplayerin in einem Gremium. Mehr...

«Ich schlafe mit gutem Gewissen»

GLP-Parteipräsident Martin Bäumle rechtfertigt sein Vorgehen im Hochhaus-Fall. Das Kollegialitätsprinzip habe er als Dübendorfer Stadtrat nicht verletzt. Kritik übt er an der SVP. Mehr...

«Das Problem wird nur verlagert, nicht gelöst»

Für die Leiterin der Zürcher Frauenzentrale gehört Prostitution nicht in die Öffentlichkeit. Sage das Volk Nein zu den Sexboxen, müsse man ein Prostitutionsverbot prüfen. Mehr...

Die Schweizer Anti-Trump-Partei?

Die Grünen verbuchen bei kantonalen Wahlen plötzlich wieder Erfolge. Wie die Entwicklungen aussehen und warum die Gründe umstritten sind. Mehr...

Das Verkehrsdilemma der Linken

SP und Grüne lehnen den Nationalstrassen- und Agglomerationsfonds ab – anders die rot-grün dominierten Städte. Mehr...

Die Pionierstadt tritt auf die Bremse

Der rot-grüne Stadtrat will auf Stadtzürcher Boden keinen Versuch mit Mobility-Pricing – zur Freude der Bürgerlichen. Doch im Lager der Linken herrscht Dissens. Mehr...

Strittiger Eingriff in die Flughoheit

Der Verein Kleintiere Schweiz will Wasservögel flugunfähig machen, damit sie ihren Besitzern nicht entwischen können. Tierschützer sind alarmiert. Mehr...

Atomgegner stehen im Regen

6000 Personen haben gestern im Aargau gegen die Atomkraft protestiert – diese Zahl ist jedoch umstritten. Der Zwist ist Vorbote des nahenden Kampfs um die Atomausstiegsinitiative. Mehr...

Warum der Gotthardtunnel nicht ganz so grün ist

Die Neat dürfte die Strasse laut einer Bundesstudie kaum entlasten, aber Neuverkehr auf der Schiene erzeugen. Zudem wird sie die Zersiedelung wohl verstärken. Mehr...

Zwei Schweinsköpfe und hungrige Bündner Wölfe

Am Calanda sollen zwei Wölfe abgeschossen werden. Nun kommt aber ein schlimmer Verdacht auf: Die Tiere könnten mit Absicht angefüttert werden. Dann sähe die Lage plötzlich anders aus. Mehr...

Beznau 1 bis mindestens Ende Juli 2016 vom Netz

Die Axpo braucht nochmals länger Zeit als geplant, um die Sicherheit von Block 1 des dienstältesten Atomkraftwerks der Welt nachzuweisen. Mehr...

Die Löwen sind zurück

Der Bundesrat hält es für «fast unmöglich», Wildtiere im Zirkus tierschutzkonform zu halten. Dennoch gehen Zirkusse wieder mit Löwen auf Tournee. Mehr...

Zähe Zwerge aus Eis

Einige kleine Gletscher in der Schweiz trotzen dem Klimawandel – dank ihrer speziellen Lage. In Zeiten rapid schwindender Eisströme ist das zumindest ein kleiner Lichtblick. Mehr...

Zweite Gotthardröhre: Streit um Abstimmungsfrage

Umweltschützer halten den Titel der Vorlage für irreführend, weil darin keine Rede von der zweiten Röhre ist. Der Fall Kaiseraugst zeigt: Die Behörden dürfen keine Suggestivfragen stellen. Mehr...

Tot sind sie billiger

Die Aufzucht männlicher Kälber rentiert nicht. Bis zu 10'000 pro Jahr werden deshalb kurz nach der Geburt getötet. Der Branchenverband will dagegen vorgehen. Mehr...

Beznau I: Bundesrat soll unabhängiges Expertenteam einsetzen

Die Grünen reagieren mit einer Reihe von Forderungen auf die georteten Schwachstellen und Mängel in der Dokumentation von Beznau I. Dass sie damit durchdringen, ist jedoch unwahrscheinlich. Mehr...

Keine Fesseln für die Axpo

Der Energiekonzern will in Übersee in den Stromhandel einsteigen. Das sei ein unternehmerischer Entscheid, sagen Politiker aus FDP und CVP. Mehr...

Schweizer Konzern plant Stromdeals in den USA

Ist dieser Schritt zu riskant, wie SVP und Linke kritisieren? Klar ist, die Axpo hat in Übersee einiges im Sinn. Mehr...

Alter Meiler, neue Zweifel

Kommentar Man muss kein Atomgegner sein, um wegen des AKW Beznau beunruhigt zu sein. Mehr...

Wichtige Achsen haben Vorrang

Kommentar Naturgefahren werden wohl augrund des Klimawandels in Zukunft anwachsen. Beim Bau neuer Schutzbauten sollte aber der künftige Sanierungsaufwand nicht vergessen gehen. Mehr...

Berghilfe in der Identitätskrise

Analyse Die Stiftung unterstützt ein Funprojekt in Elm. Damit schadet sie nicht nur der Umwelt. Auch ihre Glaubwürdigkeit leidet. Mehr...

Die Ausbauspirale durchbrechen

Analyse Die Autovertreter wollen mit dem Bau neuer Strassen das Stauproblem lösen. Damit erreichen sie genau das Gegenteil. Mehr...

Warum die Durchmesserlinie der Umwelt schadet

Analyse Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist nicht nur ein Vorteil. Er führt dazu, dass der Abbau des motorisierten Verkehrs in Zürich nicht mehr mit der gleichen Konsequenz vorangetrieben wird. Mehr...

Vor Fukushima stehen geblieben

Analyse Die Stromfirmen sind noch nicht bereit für die Energiewende. Mehr...

Wende mit wenig Kraft

Analyse Das Volk will bei der Umsetzung der Energiepolitik keine radikalen Lösungen. Zwang und Verbote sind dabei der falsche Weg. Mehr...

Der Gipfel der Dekadenz

Analyse Alpenschutz: Der Bundesrat erlaubt Heliskiing weiterhin. Dabei gehört es verboten. Mehr...

Freiwilligkeit funktioniert nicht

Analyse Firmen bringen ihre Mitarbeiter kaum dazu, Fahrgemeinschaften zu bilden. Das Stauproblem bleibt so ungelöst – mit Folgen. Mehr...

Eine Blitzaktion mit Folgen

Über den Hag gehüpft und aufs AKW geklettert: So in etwa spielte sich die gestrige Greenpeace-Aktion in Beznau ab. Was uns das lehrt. Mehr...

Sie verkaufen ein gutes Gewissen

Analyse Die Organisation Greenpeace kritisiert Gazprom, weil der Konzern die Arktis ausbeuten will. Doch nach Erdöl sind wir alle durstig. Mehr...

Dieser Weckruf ist nötig

Die Mitte-Rechts-Allianz in Zürich wird letztlich nur durch die Abneigung gegen die rot-grüne Finanzpolitik geeint. Mehr...

Ein Hund, ein Fixleintuch, zwei Sitzplätze

Tierische Regelungen: Darf ein Hund im Zug ein Herrenleben geniessen? Auf der Fahrt im Intercity von Zürich nach Chur hat eine Besitzerin ihrem Vierbeiner etwas gar viel Platz eingeräumt. Mehr...

Machtkampf verloren

Der Chef des Zürcher Migrationsamts ist seinen Job los – obwohl er sich nichts zuschulden kommen liess. Mehr...

Beim Velonetz hat Rot-Grün versagt

«2009 waren drei von neun Verkehrstoten in Zürich Velofahrer – eine traurige Bilanz.» Mehr...

Stichworte

Autoren


Umfrage

Das kirchliche Hilfswerk hat seinen Dolmetschern im Integrationsprogramm ein Konkurrenzverbot auferlegt. Soll das Heks seinen Dolmetschern die Chance geben, einen Job zu finden?



Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick