«Ich werde auf der ‹Forbes›-Liste zurückfallen – kein Problem»

Bill Gates will nicht mehr der weltreichste Mensch sein. Den Grossteil seines Vermögens will der Microsoft-Gründer seiner wohltätigen Stiftung zukommen lassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates legt keinen Wert darauf, länger der reichste Mensch der Welt zu sein. «Ich werde auf der ‹Forbes›-Liste zurückfallen, und das ist auch kein Problem», sagte der 60-Jährige der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» vom Donnerstag laut einer Vorabmeldung. «So lange wie ich sollte da ohnehin niemand draufstehen», fügte er hinzu.

Gates will den Grossteil seines Vermögens in eine von ihm und seiner Frau Melinda geführte wohltätige Stiftung geben. Dass er bislang die Liste der Superreichen anführt, erklärt er mit einer glücklichen Auswahl seiner Investitionen und der guten Entwicklung der Aktie von Microsoft. Das US-Magazin «Forbes» beziffert das Vermögen von Gates auf mehr als 82 Milliarden Dollar (rund 81,5 Milliarden Franken).

Kompliment an Deutschland

In der FAZ äusserte sich Gates auch zur deutschen Flüchtlingspolitik und nannte sie «beispielhaft». Die grosszügige Haltung Deutschlands könne auf längere Sicht positiv für das Land sein.

Gates appellierte aber auch an Deutschland, seine Ausgaben für Entwicklungshilfe auf die Zielgrösse von 0,7 Prozent des Bruttoinlandprodukts zu erhöhen. «Wir würden uns wünschen, dass das Budget schneller wächst», sagte er.

(nag/AFP)

Erstellt: 26.10.2016, 16:27 Uhr

Artikel zum Thema

Bill Gates warnt vor Aids-Gefahr für Mädchen

Der Kampf gegen die HIV-Epidemie sei längst nicht gewonnen, sagt der IT-Milliardär. Wer besonders gefährdet ist. Mehr...

Die Reichsten der Reichen

Über 1800 Milliardäre gibt es derzeit auf der Welt. Der reichste ist einmal mehr Bill Gates. Reichster Schweizer bleibt Ernesto Bertarelli. Mehr...

Ketchup lässt Buffetts Kasse klingeln

Warren Buffett ist mit 65 Milliarden Dollar Vermögen der drittreichste Mann der Welt. Auf welche Aktien hat der Starinvestor mit seiner Firma 2016 gesetzt? Mehr...

Kommentare

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Touren durch die Vereinigten Staaten: Die Patrouille de France passieren zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum des Eintritts der USA in den ersten Weltkrieg und der Verbundenheit zwischen der USA und Frankreich, die Freiheitsstatue und Ellis Island in New York. (25. März 2017)
(Bild: Richard Drew (Ap, Keystone)) Mehr...