Neue Geldwäscherei-Ermittlungen gegen Vatikanbank

Die italienische Justiz hat 23 Millionen Euro von einem Konto der Vatikanbank beschlagnahmt. Der Vatikan zeigt sich «verblüfft und überrascht».

Steht unter Verdacht: Ettore Gotti Tedeschi, Chef der Vatikanbank.

Steht unter Verdacht: Ettore Gotti Tedeschi, Chef der Vatikanbank. Bild: AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die römischen Staatsanwälte dehnen die Ermittlungen gegen die Vatikanbank IOR wegen mutmasslicher Geldwäsche aus. Nach Angaben der römischen Staatsanwälte werden weitere verdächtige Operationen der Vatikanbank aus dem vergangenen Jahr ins Visier genommen.

Dabei geht es unter anderem um Schecks im Wert von 300'000 Euro, die auf einem IOR-Konto bei einer UniCredit-Filiale kassiert wurden, berichteten italienische Medien am Mittwoch. Ermittelt wird auch um die Abhebung von 600'000 Euro von einem Konto, das bei der Bank Intesa San Paolo eröffnet wurde und auf die Vatikanbank zurückzuführen ist.

Chef der Bank im Visier

Die römische Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen den Chef der Vatikanbank, Ettore Gotti Tedeschi sowie einen Mitarbeiter des Instituts wegen möglicher Verstösse gegen das Geldwäschegesetz. Im Zuge der Ermittlungen beschlagnahmte die Polizei im September 23 Millionen Euro von einem Konto der Bank.

Der Vatikan zeigte sich in einer ersten Reaktion «verblüfft und überrascht» über die neuen Ermittlungen. Vatikan-Sprecher Pater Federico Lombardi gab sich überzeugt, dass die IOR-Bank die Vorwürfe klären werde. (miw/sda)

Erstellt: 20.10.2010, 21:25 Uhr

Artikel zum Thema

Vatikan unter Geldwäscherei-Verdacht

Die römische Staatsanwaltschaft überprüft suspekte Konten-Verbindungen der Vatikanbank IOR zur italienischen Bank Unicredit. Mehr...

Vatikanbank im Visier der Ermittler

Die italienische Finanzpolizei ermittelt gegen den Chef der Vatikanbank wegen des Verdachts auf Geldwäsche. 23 Millionen Euro wurden von einem Konto des Instituts beschlagnahmt. Mehr...

Präsident der Vatikanbank: Ermittlungen sind «gezielter Angriff»

Vatikan Rom Der Vatikan kritisiert die Geldwäscherei- Ermittlungen gegen seine Staatsbank: «Ein Verfahrensfehler wird dafür ausgenutzt, um das Institut, seinen Präsidenten und den Vatikan insgesamt zu attackieren», sagte Bank-Präsident Ettore Gotti Tedeschi. Mehr...

Blogs

Welttheater Kuba, Land ohne Kartoffeln

Outdoor So bewegen wir Facebook-Freunde

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Luftakrobaten: Black Eagles der koreanischen Air-Force fliegen anlässlich der internationalen See- und Luftfahrt-Ausstellung in Kuala Lumpur über die Petronas Towers. (29. März 2017)
(Bild: Vincent Thian) Mehr...