Wirtschaft

Swiss kauft «Swissair»

Aktualisiert am 20.09.2009

Verkehrte Welt oder was? Ursprünglich war die Swiss aus der Swissair hervorgegangen. Nun hat die neue Airline die Markenrechte ihrer Vorgängerin gekauft. Mit Hintergedanken – und günstig.

Steht die Marke Swissair vor der Auferstehung? Möglich wär es.

Steht die Marke Swissair vor der Auferstehung? Möglich wär es.
Bild: Keystone

Die Swiss kann, wenn sie will, künftig wieder unter dem Namen Swissair fliegen. Dies acht Jahre nach dem Grounding des einstigen Schweizer Nationalstolzes. Wie die Zeitung «Sonntag» berichtet, hat sich vor kurzem die Airline mit Swissair-Konkursverwalter Karl Wüthrich auf einen entsprechenden Deal geeinigt. Die Swiss kauft die Marktenrechte der Swissair. Dies bestätigt Swiss-Sprecher Jean-Claude Donzel gegenüber dem «Sonntag».

Donzel: «Vorläufig wollen wir die Marke nicht kommerziell nützen. Aber wir wollten verhindern, dass jemand anders plötzlich unter dem Namen der Swissair fliegt.»

Früher 500 Millionen, jetzt 10

Gemäss Wüthrich wurde vereinbart, dass die Swiss auf eine Forderung gegenüber der Swissair in der Höhe eines hohen zweistelligen Millionenbetrags verzichtet. Da die Konkursdividende der Swissair und SAirGroup nur etwa 10 Prozent betragen wird, verzichtet die Swiss de facto auf etwa 10 Millionen Franken, wie der «Sonntag» ausrechnete.

Der Betrag wirkt nicht sehr hoch, denn nach dem Konkurs der Swissair wurde der Markenwert der Swissair auf eine halbe Milliarde geschätzt. Vor dem Untergang war die Swissair eine der wertvollsten Marken der Schweiz. Mit dem Kauf des alten Firmennamens werde es Druck auf die Führung der Swiss geben, den früheren Namen wieder einzuführen, mutmasst das Blatt. (cpm)

Erstellt: 20.09.2009, 00:33 Uhr

Kino

Abonnement

Service