Mit dieser Maschine fliegt die US-Airforce durch den Hurrikan

US-Forscher bereiten sich auf die Hurrikan-Saison vor. Dafür haben sie ein Flugzeug, das sie mitten in den Sturm fliegt.

Fliegt mitten in den Sturm: Der «Hurricane Hunter». (Video: Tamedia/AFP/Storyful)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Von Anfang Juni bis Ende November ist an der US-Ostküste Hurrikan-Saison. Die starken Stürme bringen jedes Jahr Verwüstung und Zerstörung über die Küstengebiete. Um die Stürme künftig besser vorhersagen zu können, ist Forschung unerlässlich. Deshalb fliegen Forscher der amerikanischen Nationale Ozean- und Atmosphärenbehörde (NOAA) gemeinsam mit der U.S. Airforce jedes Jahr mit Flugzeugen mitten in die Stürme hinein. Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometer sammeln sie Daten, um die gewaltigen Stürme besser zu verstehen.

Dabei nutzen die Forscher spezielle Flugzeuge, wie die Lockheed WP-3D Orion der NOAA. Diese gehört zur Einheit der «Hurricane Hunters», die sich in die Luft begibt, sobald ein Sturm auf die Küste zusteuert. Die Maschinen sind ausgerüstet mit diversen Radargeräten und Mikrowellenradiometern, die den Sturm vermessen und Windgeschwindigkeiten messen. (ap)

Erstellt: 13.05.2017, 13:43 Uhr

Artikel zum Thema

Hurrikan fordert 14 Menschenleben in den USA

Das «Auge» des Wirbelsturms blieb nach dem Schreckenszug durch die Karibik über dem Atlantik. Dennoch gab es in Georgia und North Carolina weitere Tote. Mehr...

Entscheidet Hurrikan Matthew die US-Wahlen?

Der Sturm Matthew fegt über Florida hinweg, für Hillary Clinton ein wichtiger Staat. Sie fordert mehr Zeit für die Wahl – konservative Medien reagieren mit Verschwörungstheorien. Mehr...

Blogs

Nachspielzeit Dorfkicker im Schaufenster der Nation

Sweet Home Das macht Lust auf Sommer

Die Welt in Bildern

Abgetaucht: In Zürich geniesst man die sommerlichen Temperaturen mit einem Bad im See. (26. Mai 2017)
(Bild: Walter Bieri) Mehr...