Entgleiste Forchbahn blockiert Verkehr beim Kreuzplatz

Ein Komposition der Forchbahn ist mitten in der Stadt entgleist und sorgt für lange Wartezeiten. Zwei Personen wurden verletzt.

Zwei Personen wurden beim Unfall verletzt: Die stehende Komposition auf dem Kreuzplatz. (20. Dezember 2016) Bild: Leserreporter 20 Minuten

Zwei Personen wurden beim Unfall verletzt: Die stehende Komposition auf dem Kreuzplatz. (20. Dezember 2016) Bild: Leserreporter 20 Minuten

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Leser-Reporter meldeten kurz nach 17 Uhr, dass beim Kreuzplatz eine Komposition der Forchbahn entgleist ist. Die Stadtpolizei Zürich bestätigt gemäss «20 Minuten» den Unfall. Laut Sprecher Marco Bisa wurden dabei zwei Personen leicht verletzt. Der Grund für die Entgleisung ist bislang noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen war kein anderes Fahrzeug involviert.

Rund um den Kreuzplatz herrscht momentan ein Verkehrschaos. Es ist trotz signalisierter Umleitung mit Stau und Wartezeiten zu rechnen.

Übernommen von 20 Minuten und bearbeitet von baz.ch/Newsnet. (mch)

Erstellt: 20.12.2016, 18:27 Uhr

Artikel zum Thema

Dutzende Unfälle nach Glatteis

Schweizweit besteht heute Glatteisgefahr. Eisige Strassen führten in den frühen Morgenstunden bereits zu zahlreichen Unfällen und Staus. Mehr...

Unfall im Nebel auf der A 3 – fünf Autos involviert

Zwischen Wädenswil und Horgen sind auf der A 3 fünf Autos zusammengestossen. Die Unfallstelle ist geräumt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Beunruhigende Lehren aus der Eurozone

Mamablog Biker stärken missbrauchte Kinder

Die Welt in Bildern

Hast du mal Feuer: Forrest Scott schaut auf die Buschfeuer rund um sein Haus bei Santa Margarita in Kalifornien (26. Juni 2017).
(Bild: Joe Johnston/The Tribune) Mehr...