Schon 2000 Erkrankungen durch Eier

Im Westen der USA nimmt eine Salmonellen- Epidemie wegen verseuchter Eier immer schlimmere Ausmasse an.

Warnung für die Kunden: Hinweis in einem Supermarkt in Los Angeles.

Warnung für die Kunden: Hinweis in einem Supermarkt in Los Angeles. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut Berichten amerikanischer Medien wurden bereits 2000 Krankheitsfälle registriert. Die Lebensmittelbehörde FDA habe mittlerweile mehr als eine halbe Milliarde Eier vom Markt genommen, hiess es. Die Epidemie erstrecke sich vermutlich schon auf 17 der 50 Bundesstaaten.

Die verseuchten Eier stammen von zwei Hühnerfarmen im Bundesstaat Iowa. Die FDA war auf den Fall aufmerksam geworden, als sich die Zahl der Salmonellen-Infektionen in den USA plötzlich vervierfachte. Statt 50 wurden bis zu 200 Fälle pro Woche gemeldet.

Eine der beiden Farmen sei in den vergangenen Jahren vor allem wegen unmenschlicher Arbeitszustände und Tierquälerei aufgefallen, berichten amerikanische Medien weiter. (raa/sda)

Erstellt: 23.08.2010, 19:12 Uhr

Artikel zum Thema

Salmonellen-Gefahr: Über eine halbe Milliarde Eier zurückgerufen

Zwei Produzenten in den USA haben 550 Millionen Hühnereier in die Verkaufsstellen zurückgerufen. In 14 Bundesstaaten drohen Erkrankungen. Mehr...

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Mysteriöse Zins-Signale

Mamablog So beurteilen mich meine Kinder

Die Welt in Bildern

Punktlandung: Eine russische Raumkapsel mit drei Raumfahrern der Internationalen Raumstation (ISS) an Bord landet in der Steppe von Kasachstan. Nach fünf Monaten ist die Besatzung wieder auf die Erde zurückgekehrt. (14. Dezember 2017)
(Bild: Dmitry Lovetsky) Mehr...