Rakete trifft Ghadhafis Residenz

In der Hauptstadt ist ein Gebäude der Residenz von Machthaber Ghadhafi zerstört worden. Es stand 50 Meter neben dem Zelt, in dem er jeweils Staatsgäste empfängt. Ein Nato-Einsatz in Libyen scheitert derweil am Einspruch der Türkei.

(mrs/sda/AFP/dapd)

(Erstellt: 21.03.2011, 00:31 Uhr)

Bildstrecke

Aufstand in Libyen: Eine Chronologie

Aufstand in Libyen: Eine Chronologie In Libyen herrscht Bürgerkrieg. Erbittert kämpfen Aufständische seit Wochen gegen den seit 1969 herrschenden Machthaber Muammar al-Ghadhafi. Eine Chronologie.

Artikel zum Thema

Libysche Armee setzt Bewohnern von Benghazi ein Ultimatum

Die Armee hat den Menschen in Benghazi eine Frist zum Verlassen der Rebellenhochburg gesetzt. Sie sollen sich ab Mitternacht (Ortszeit) aus Gegenden heraushalten, in denen sich Bewaffnete aufhalten. Mehr...

Der Hohn der Familie Ghadhafi

Libyens Regierungstruppen starten den Angriff auf die Bastion der Rebellen. Es werde nächstens «alles vorbei» sein, kündigt Saif al-Islam al-Ghadhafi an. Und wie zuvor sein Vater verhöhnt er den Westen. Mehr...

«Wenn ich vorher noch einen von ihnen töten kann, ist es gut»

Greift der Westen nicht ein, werden Ghadhafis Panzer wohl bald nach Benghazi vorstossen und die libysche Revolution überrollen. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Die Eichel bleibt ihm selbst an Thanksgiving verwehrt: Bei der traditionellen Parade in New York fliegt Trickfilmfigur Scrat durch die Häuserschluchten von Manhattan. (23. November 2017)
(Bild: Carlo Allegri) Mehr...