AfD-Fraktionschefin nach Brandrede zur Ordnung gerufen

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hat im Bundestag mit einer Äusserungen über «Kopftuchmädchen und sonstige Taugenichtse» für rote Köpfe gesorgt.

Weidel plädierte mit harten Worten für eine vielmehr «qualifizierte» und keine «plan- und zügellose, bildungsferne Zuwanderung».
Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel zur Ordnung gerufen. Weidel gebrauchte in ihrer Rede vor dem Bundestag am Mittwoch die Formulierung «Kopftuchmädchen und sonstige Taugenichtse», was Schäuble monierte. «Damit diskriminieren Sie alle Frauen, die ein Kopftuch tragen, dafür rufe ich Sie zur Ordnung», fügte Schäuble unter Applaus des Plenums hinzu.

Weidel hatte in der Haushaltsdebatte des Bundestags gesagt, «Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern». Es brauche vielmehr eine «qualifizierte» und keine «plan- und zügellose, bildungsferne Zuwanderung».

Nach Weidel trat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ans Rednerpult. Die Aussprache über den Etat des Kanzleramts hat traditionell den Charakter einer Generalaussprache über die Politik der Regierung. (amu/AFP)

Erstellt: 16.05.2018, 16:29 Uhr

Artikel zum Thema

AfD-Kandidatin Weidel läuft dem ZDF davon

Video Spitzenkandidatin Alice Weidel sollte sich von AfD-Politikern Gauland und Höcke distanzieren, stattdessen verlässt sie das Studio im Streit. Mehr...

«Es ist auf jeden Fall grosser Quatsch»

Die eiserne Lady der AfD, Beatrix von Storch, über Deutschland, Flüchtlinge, Populismus und die Linken. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Es ist eine der heissesten Fantasien: die Erotik zu dritt. Wo man als Single oder Paar den passenden Partnern für den flotten Dreier findet? Am besten über eine Plattform wie The Casual Lounge.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Pfingstausflug: Der Velofahrer ist noch am Steissen, da sind die Motorräder schon längst parkiert. Rund 200 Biker sind zum Waadtländer Pass Col des Mosses hochgefahren. (21. Mai 2018
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...