USA und Deutschland geben grünes Licht für Patriot-Einsatz

Die Verlegung von je zwei Luftabwehrbatterien ins türkische Grenzgebiet zu Syrien ist definitiv beschlossen. Die deutsche und die amerikanische Armee kommen damit einer Bitte der Nato nach.

Hat den Stationierungsbefehl für die amerikanischen Flugabwehrstaffeln unterzeichnet: US-Verteidigungsminister Leon Panetta auf der Luftwaffenbasis Incirlik in der Türkei. (14. Dezember 2012)

Hat den Stationierungsbefehl für die amerikanischen Flugabwehrstaffeln unterzeichnet: US-Verteidigungsminister Leon Panetta auf der Luftwaffenbasis Incirlik in der Türkei. (14. Dezember 2012) Bild: AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die USA stationieren ebenso wie Deutschland und die Niederlande wegen des Syrien-Konflikts zwei Luftabwehrsysteme vom Typ Patriot und 400 Soldaten in der Türkei. Verteidigungsminister Leon Panetta unterzeichnete kurz vor seiner Ankunft auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik den Stationierungsbefehl.

Dies sagte sein Sprecher George Little vor Journalisten. «Wir gehen davon aus, dass sie in den nächsten Wochen stationiert werden.» Das Nato-Mitglied Türkei hatte um die Luftabwehrsysteme gebeten, um sein Staatsgebiet vor Angriffen aus dem benachbarten Syrien zu schützen.

Breite Zustimmung in Deutschland

Mit breiter Mehrheit hat der Bundestag dem Einsatz von bis zu 400 deutschen Soldaten in der Türkei zugestimmt. Für das Mandat votierten 461 Abgeordnete, wie Vizeparlamentspräsidentin Petra Pau mitteilte. Die Bundeswehr soll dazu beitragen, das Nato-Land Türkei mithilfe von Patriot-Luftabwehrsystemen gegen Angriffe aus Syrien zu schützen.

Die Nato hatte die Patriot-Stationierung Anfang Dezember beschlossen, nachdem im Zuge des innersyrischen Konflikts wiederholt syrische Granaten in der Türkei eingeschlagen waren. (mw/sda)

Erstellt: 14.12.2012, 14:04 Uhr

Bildstrecke

Chronologie der Aufstände in Syrien

Chronologie der Aufstände in Syrien Die Ereignisse in Syrien seit dem Beginn der Proteste im März 2011.

Artikel zum Thema

Syrien bezeichnet die Türkei als «bankrott»

Ein Vertreter des syrischen Aussenministeriums hat die Stationierung von Patriot-Raketen in der Türkei scharf kritisiert. Nato-Chef Rasmussen möchte derweil offenbar Pläne für ein Eingreifen in Syrien entwickeln. Mehr...

Nato stationiert Patriot-Raketen in der Türkei

Die Nato-Staaten haben die Entsendung von Flugabwehrraketen nach Südanatolien beschlossen. In der Türkei fragen sich Oppositionelle, ob die Raketen wirklich nur gegen Syrien gerichtet sind. Mehr...

Die Türkei soll deutsche Raketen erhalten

Politikern zufolge wird die Türkei heute bei der Nato um die Stationierung von Patriot-Raketen ersuchen. Diese könnten aus Deutschland stammen – der Einsatz ist dort aber heftig umstritten. Mehr...

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Blogs

Mamablog «Gehst du nach der Geburt wieder arbeiten?»

Blog: Never Mind the Markets Sind Reformen nun doch das richtige Rezept?

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Container voll mit Arbeit: Nachdem die Wahllokale geschlossen wurden, werden die Stimmen im Atrium des Raatshauses von Den Haag von Hand gezählt. (20. März 2019)
(Bild: NIELS WENSTEDT) Mehr...