Ist Kanzlerkandidat Schulz korrupt?

Betrugsermittler der EU gehen Vorwürfen gegen den gefeierten SPD-Politiker Martin Schulz nach. Er soll einer vertrauten Person zu einer lukrativen Stelle verholfen haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) will Hinweise prüfen, nach denen es im EU-Parlament unter der Führung des SPD-Politikers Martin Schulz zu fragwürdigen Beförderungen und Prämienzahlungen kam. Experten gingen der Frage nach, ob über Medien verbreitete Informationen die Einleitung eines offiziellen Ermittlungsverfahrens rechtfertigten, sagte eine Sprecherin.

Zuerst hatte der «Stern» darüber berichtet. Für ein solches Ermittlungsverfahren müsse es hinreichende Anhaltspunkte auf Betrug, Korruption oder andere rechtswidrige Handlungen zulasten des EU-Haushalts geben.

Wie sehr setzte sich der Präsident für seinen Vertrauten ein?

Unter anderem hatte zuletzt der «Spiegel» geschrieben, dass sich SPD-Kanzlerkandidat Schulz in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident persönlich dafür einsetzte, dass sein Vertrauter Markus Engels in den Genuss vorteilhafter Vertragskonditionen kam. Zudem soll der SPD-Politiker im Oktober 2015 versucht haben, auch anderen Mitarbeitern lukrative Karrierevorteile zu verschaffen.

Die derzeitige Parlamentsverwaltung sieht nach eigenen Angaben keine Rechtsverstösse des früheren Präsidenten. An diese Sicht ist das unabhängige Amt für Betrugsbekämpfung allerdings nicht gebunden. (fal/sda)

Erstellt: 23.02.2017, 13:10 Uhr

Artikel zum Thema

SPD nominiert Schulz als Kanzlerkandidaten

Der frühere EU-Parlamentspräsident Martin Schulz wird offiziell zum SPD-Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Mehr...

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Blogs

Tingler Zeichen der Zukunft

History Reloaded Ländler statt Swing

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...