Putin will weitere sechs Jahre Präsident sein

Der russische Präsident hat formell seine Absicht erklärt, bei der Präsidentschaftswahl 2018 erneut antreten zu wollen.

Strebt weitere sechs Jahre im Amt an: Der russische Präsident bei einer Veranstaltung in Moskau. (6. Dezember 2017)

Strebt weitere sechs Jahre im Amt an: Der russische Präsident bei einer Veranstaltung in Moskau. (6. Dezember 2017) Bild: Yuri Kochetkov/EPA/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Russlands Staatschef Wladimir Putin will bei der Präsidentschaftswahl im März 2018 erneut antreten. Seine Kandidatur für weitere sechs Jahre als Präsident kündigte Putin am Mittwoch bei einem Besuch in einer Fabrik in Nischni Nowgorod umgeben von Arbeitern an. Die Ankündigung wurde live im russischen Fernsehen übertragen.

Putin kann auf bereits drei Amtszeiten als russischer Staatschef zurückblicken. Zunächst übernahm er das Amt von 2000 bis 2008. Weil die russische Verfassung dem Präsidenten nur zwei Amtszeiten in Folge erlaubt, übernahm Putin danach zunächst den Posten des Regierungschefs. 2012 kehrte Putin in den Kreml zurück.

80 Prozent Zustimmung

Dass Putin als starker Mann Russlands eine weitere Amtszeit anstrebt, war erwartet worden. Bislang machte der 65-Jährige seine Absichten aber nicht öffentlich. Seine Zustimmungsrate liegt trotz wachsender Probleme in Russland wie Korruption und Armut bei offiziell etwa 80 Prozent. Der genaue Termin der russischen Präsidentschaftswahl muss spätestens bis zum 17. Dezember mitgeteilt werden. (mch/afp)

Erstellt: 06.12.2017, 16:07 Uhr

Update folgt...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Nichts für Tierliebhaber: Fuchspelze werden von einem Arbeiter auf dem chinesischen Chongfu Pelzmarkt verarbeitet (14. Dezember 2017).
(Bild: William Hong) Mehr...